iqd logo

RSS-Abo: Newsfeed | Kommentare | E-Mail

Bücherduft aus der Dose

8.6.2009 - von - eBook News 1 Kommentar

smell-logojpegZu schräg, um wahr zu sein: Smell of Books, ein Raumspray mit Büchergeruch, ist nur ein mit viel Liebe zum Detail ausgearbeiteter Aprilscherz von offensichtlich besonders kreativen Produktentwicklern.

Dabei ist das Hirngespinst möglicherweise gar nicht einmal so weit entfernt vom digitalen Leseerlebnis der Zukunft. Denn die ungewohnte Sinneswahrnehmung von eReadern erschwert vielen Liebhabern “klassischer” Bücher den Umstieg auf elektronische Lesegeräte.

can-newbookjpegDie Hersteller entgegnen dem schon heute auf ihre Weise: Der Sony Reader etwa ist von einem Ledercover umhüllt, dass in Form und Farbe bewusst an einen Büchereinband angelehnt ist. So soll sich die haptische Erfahrung möglichst nah am Empfinden beim Genuss gedruckter Literatur bewegen, was naturgemäß (Stichwort: Blättern) nur teilweise gelingen kann.

Dass Lesebegeisterte künftig aber vielleicht doch gerne auf einen (unterstellten) Haustiergeruch von Gebrauchtbüchern und Essensduft von Kochliteratur verzichten, ist wahrscheinlich.

<via Nerdcore>

Ähnliche Meldungen:

Der Artikel "Bücherduft aus der Dose" wurde am 8. Juni 2009 (Montag) um 18:31 Uhr von geschrieben. Johannes Haupt (Xing / Twitter) ist Chefredakteur und Herausgeber von lesen.net.

Eine Antwort auf Bücherduft aus der Dose (zum Thread im Forum)