iqd logo

RSS-Abo: Newsfeed | Kommentare | E-Mail

USA: Bibliothek wird bücherlos

7.9.2009 - von - Debatte eBook News 3 Kommentare

verleih1Das Thema eBook-Verleih ist kein Neues: In Deutschland gibt es etliche Pilotprojekte bei Stadtbibliotheken, in den USA auch schon vereinzelt Verleihmodelle mit eReadern. Während es bislang aber immer nur um eine Ergänzung des gedruckten Angebots ging, sind in einer Schulbücherei bei Boston die Bücher nun komplett durch digitale Literatur ersetzt worden.

Die über 20.000 Werke fassende Buchsammlung der Cushing Academy wich einem hochmodernen “Learning Center”, berichtet die Online-Ausgabe des Boston Globe. Kostenpunkt der Umrüstung: 500.000 US-Dollar.

verleih2Neben Anschaffungen wie einer Kaffeebar (mit 12.000$ teurer Expressomaschine) floss das Geld auch in eBook Lesegeräte. 18 eReader von Sony und Amazon wurden gekauft, die nach Bedarf mit digitaler Literatur befüllt und von den Schülern ausgeliehen werden können.

Initiator der Umstellung ist Schuldirektor James Tracy. “Betrachte ich Bücher, sehe ich eine veraltete Technologie, wie es Schriftrollen vor Büchern waren”, wird Tracy zitiert. “Statt einer traditionellen Bibliothek mit 20.000 Büchern bieten wir unseren Schülern Zugriff auf mehrere Millionen Werke. Wir sehen das hier als ein Modell für das 21. Jahrhundert.”

Obwohl die Umstellung an der Cushing Academy auf ein geteiltes Echo stößt , macht das Gesamtkonzept der virtuellen Bibliothek tatsächlich einen durchdachten und zukunftsweisenden Eindruck. Gerade im Vergleich zu Arnold Schwarzeneggers “eLearning-Offensive” in Kalifornien (nüchtern betrachtet ein radikales Sparprogramm), kann das Learning Center der Schule mit seiner umfangreichen Hardware-Ausstattung überzeugen.

Als Privatschule verfügt die Cushing Academy über die nötigen finanziellen Mittel, um eine bücherlose Bibliothek zu einem echten Mehrwert für die Studenten werden zu lassen. Wenn deutsche Kommunalpolitiker in der Vergangenheit “eBooks an Schulen” forderten, standen dagegen bislang weniger die Qualität der Lehre als eine Schonung der leeren Stadtkassen im Vordergurnd.

<via Engadget>

Ähnliche Meldungen:

Zugeordnete Tags:

Der Artikel "USA: Bibliothek wird bücherlos" wurde am 7. September 2009 (Montag) um 12:22 Uhr von geschrieben. Johannes Haupt (Xing / Twitter) ist Chefredakteur und Herausgeber von lesen.net.

3 Antworten auf USA: Bibliothek wird bücherlos (zum Thread im Forum)

_xAnzahl_ 8. September 2009 um 13:04 Uhr

Verstehe ich das richtig: je 18 ebooks von Sony und Amazon für x(Schülern/Studenten)? O_o
Ob das gut geht?

Du liest gerade: USA: Bibliothek wird bücherlos
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
(c) 2009-2014 lesen.net - die Informationsquelle zu eBooks und eBook Readern. | Script | Made in Hannover.