iqd logo

RSS-Abo: Newsfeed | Kommentare | E-Mail

Autor veröffentlicht exklusiv über illegale Download-Seite Torboox

24.9.2013 - von - Debatte eBook News 1 Kommentar

1053085_43303487

Die in den letzten Wochen ohnehin schon schlagzeilenträchtige illegale Download-Seite boox.to ist um eine Attraktion reicher. Ein bislang bei so renommierten Verlagen wie Bastei Lübbe und Aufbau publizierender Autor verbreitet sein neues Werk exklusiv über boox.to und hofft auf Spenden. Kostenlos downloadbar ist es dort aber nur noch eine Woche.

Selim Özdogan blickt auf ein gutes Dutzend Veröffentlichungen zurück, seine letzten Romane erschienen bei Lübbe (Zwischen zwei Träumen) und Aufbau (Heimstraße 52). Es handelt sich also um einen gestandenen Verlagsautor, der sich jetzt abseits der etablierten Pfade versucht – allerdings nicht wie derzeit üblich als Indie-Autor mit Verkäufen auf eigene Rechnung, sondern mit der Verschenkung eines eBooks und der Spekulation auf Öffentlichkeit und Spendenbereitschaft.

Dafür hat sich Özdogan ausgerechnet den derzeitigen Lieblingsfeind der Branche ausgesucht, das illegale Download-Portal boox.to. Dort ist exklusiv sein Erzählband “Freikarte fürs Kopfkino” zu haben. Seine Entscheidung begründet er ausführlich in einem Interview. Die Thesen des Autors:

  •  wirkungsvollen Kopierschutz gibt es nicht, raubkopiert wird so oder so.
  • mit Piraterie muss man sich grundsätzlich abfinden, sie ließe sich aber mit attraktiven Angeboten eindämmen, die es aber noch nicht gibt
  • er versteht sich mit seiner Aktion als Bindeglied, mit dem die Piraten und ihre Ideen gesellschaftsfähiger gemacht und ernsthaft diskutiert werden sollen. Mit Kriminalisierung kommen man nicht weiter, zumal Fehlverhalten immer eine Frage der Perspektive sei (Stichwort: Amazon).
  • “Mir ist bewusst, dass man auf diesen Schritt emotional reagieren kann. Ich sehe aber nicht so richtig, wem ich damit weh tue, wenn ich etwas verschenke.” Dass er sich selbst schadet, glaubt er nicht – die Leser seien intelligent genug, Autoren nicht zu vernichten, die sie mögen.

Gratis Downloads bis zur Bezahlschranke

Beim Verschenken wird es aber nicht lange bleiben, denn schon in der kommenden Woche führt Torboox den angekündigten Zwangsbeitrag ein. Von da an können nur noch diejenigen herunterladen, die sich für 10 Euro freischalten lassen und ihr Abonnement in regelmäßigen Abständen kostenpflichtig erneuern.

Eine illegale Ausgabe der eBook Flatrate Skoobe also, nur mit anderen Kostenstrukturen (weil so lästige Abgaben wie Ausschüttungen an die Urheber entfallen), breiterem und aktuellerem Angebot (weil sich die Betreiber nicht um Verträge mit Verlagen scheren müssen) und entsprechend niedrigeren Kosten. Ob ein solches Angebot Özdogans Idee eines freieren Literaturbetriebs wirklich näher kommt als etwa die Bereitstellung des Downloads über seine eigene Website, erscheint doch sehr zweifelhaft. Immerhin ist der Promotion-Effekt durch den Schulterschluss mit boox.to ohne Frage enorm.

Ähnliche Meldungen:

Zugeordnete Tags:

Der Artikel "Autor veröffentlicht exklusiv über illegale Download-Seite Torboox" wurde am 24. September 2013 (Dienstag) um 15:33 Uhr von geschrieben. Johannes Haupt (Xing / Twitter) ist Chefredakteur und Herausgeber von lesen.net.

Eine Antwort auf Autor veröffentlicht exklusiv über illegale Download-Seite Torboox (zum Thread im Forum)

Septimus 25. September 2013 um 10:16 Uhr

Zwangsabgabe? Ich sehe das eher so, das dann für MEIN Geld, das Buch auch wirklich MIR gehören würde – im Gegensatz zu dem DRM – Zwang wo ich das Buch zum vollen Preis nur unter vielen Zwangs -Auflagen geliehen bekomme!
Ich wäre sogar dafür, das Spiegelbest für jedes Buch Geld verlangt, oder die Gebühr der Flatrate erhöht, womit dann auch die Autoren vergütet werden können. Solange sie aber laut Gesetz illegal sind, wird das leider nicht möglich sein ohne aufzufliegen. Es sei denn, sie machen die Geldübergabe an die Autoren heimlich an einer Tankstelle oder im Wald….grins :-))

Du liest gerade: Autor veröffentlicht exklusiv über illegale Download-Seite Torboox
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
(c) 2009-2014 lesen.net - die Informationsquelle zu eBooks und eBook Readern. | Script | Made in Hannover.