iqd logo

RSS-Abo: Newsfeed | Kommentare | E-Mail

eBook-Umsatz in den USA vervierfacht sich

30.6.2009 - von - eBook News 13 Kommentare

amazon_kindle_2_04.jpgDer amerikanische eBook-Markt hebt endgültig ab – wenn auch noch auf vergleichsweise überschaubarem Niveau. Innerhalb von zwölf Monaten explodierten in den Staaten die Umsätze mit elektronischen Büchern um 228%

Ermittelt wurden die Zahlen vom International Digital Publishing Forum (früher “Open eBook”), einem Lobbyverband zahlreicher Publisher und Händler. Im Vorstand des IDPF sitzen unter anderem Vertreter von Adobe, Random House und Overdrive.

trade-stats_09_03

Im April 2009 wurden in den Vereinigten Staaten 12,1 Millionen US-Dollar mit eBooks umgesetzt. Das ist mehr als im gesamten Q1/2008 (Januar-März). Das IDPF ermittelt lediglich Großhandelszahlen, die Händlerumsätze sollen etwa 100% über diesen Summen liegen.

Ein großes Stück des Umsatzes dürfte auf den E-Buchhändler Amazon entfallen, dessen im Q4/2007 erschienener Kindle einen maßgeblichen Anteil an den rasant steigenden Verkaufszahlen hat. Aber auch unabhängige Online-Shops – allen voran ebooks.com – setzen mit digitaler Literatur bereits respektable Summen um.

<via buchmarkt.de>

Ähnliche Meldungen:

Der Artikel "eBook-Umsatz in den USA vervierfacht sich" wurde am 30. Juni 2009 (Dienstag) um 10:42 Uhr von geschrieben. Johannes Haupt (Xing / Twitter) ist Chefredakteur und Herausgeber von lesen.net.

13 Antworten auf eBook-Umsatz in den USA vervierfacht sich (zum Thread im Forum)

Du liest gerade: eBook-Umsatz in den USA vervierfacht sich
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
(c) 2009-2014 lesen.net - die Informationsquelle zu eBooks und eBook Readern. | Script | Made in Hannover.