iqd logo

RSS-Abo: Newsfeed | Kommentare | E-Mail

Cybook Orizon kommt im Oktober, mit Multitouch

20.9.2010 - von - eReader 11 Kommentare

orizon_tableEigentlich schon für Juni angekündigt, soll das Cybook Orizon nun im Nachgang der Frankfurter Buchmesse (06.-10. Oktober) in den Handel kommen. Das gab Hersteller Bookeen soeben via Firmenblog bekannt – zusammen mit einer umfangreichen Produktbeschreibung inklusive einiger spannender Details.

So soll das Cybook Orizon als erster dedizierter eBook Reader über ein Multitouch-Display verfügen – ein Feature, dass eine intuitive Bedienung deutlich vereinfachen könnte. Eine naheliegende und laut Blogeintrag auch realisierte Funktion ist das sogenannte pinch-to-zoom, also der etwa vom iPhone bekannte Zangengriff zum Vergrößern bzw. Verkleinern von Text. Das Display selbst misst 6″ Bildschirmdiagonale, stellt 16 Graustufen dar und wird von SiPix gefertigt. Die Taiwaner zeichnen sich auch für den Bildschirm vom Oyo verantwortlich, der allerdings “nur” auf einfingrige Eingaben anspricht.

14424Als erstes Lesegerät von Bookeen wird das Cybook Orizon über ein integriertes WLAN-Modul verfügen, mittels dem digitale Literatur direkt aus dem Internet auf den Reader geladen werden kann. Auf dem Heimatmarkt Frankreich werden über den Orizon ab Oktober 25.000 eBooks von 185 Verlagen verfügbar sein; hier hat Bookeen seine Content-Deals also bereits schon geschlossen. Abgesehen davon wird das Orizon auch einen vollwertigen Web-Browser an Bord haben – limitiert wie üblich durch die funktionalen Grenzen der Bildschirmtechnologie. Vom Multitouchscreen könnte aber auch das Surferlebnis profitieren, sollte das Display zügig auf Eingaben reagieren.

Via Bildschirm werden außerdem Markierungen und Notizen vorgenommen, für die (natürlich neben den eigentlichen Inhalten) marktüblicher 2 Gbyte Speicherplatz vorgesehen ist. Optisch eher unscheinbar, entpuppt sich das Cybook Orizon beim Blick aufs Datenblatt als ausgesprochene Flunder: Mit nur 7,6mm ist der Sechs-Zoller sogar noch ein bisschen flacher als der Kindle 3.

Das Cybook Orizon ist ab dem 25. September vorbestellbar, soll in Frankreich ab Mitte Oktober ausgeliefert werden; das Preisschild von 229 Euro ist in Anbetracht vom Leistungsumfang durchaus günstig, wenngleich Kampfpreise anders aussehen.

Weitere Regionen sollen bis zum Jahresende 2010 folgen, mittelfristig soll das Lesegerät in “allen relevanten europäischen Ländern” zu haben sein – abhängig sicherlich davon, wo sich Bookeen schnell mit Vertriebspartnern einig wird. Hierzulande bietet sich Libri an, auf deren eBookS-Plattform auch der Acer Lumiread aufsetzen wird; hinzu kommt, dass Libri und Bookeen bereits auf eine langjährige Zusammenarbeit zurückblicken können. Sollte Libreka eine Zukunft haben, wäre auch das eBook-Projekt vom Börsenverein eine Option: Libreka hievte das Orizon-Vormodell Cybook Opus sogar schon einmal auf die Titelseite der Bild-Bundesausgabe, könnte einen eigenen “Plattform-Reader” schon zur Profilierung gegenüber Libri gut gebrauchen.

Ähnliche Meldungen:

Zugeordnete Tags:

Der Artikel "Cybook Orizon kommt im Oktober, mit Multitouch" wurde am 20. September 2010 (Montag) um 21:55 Uhr von geschrieben. Johannes Haupt (Xing / Twitter) ist Chefredakteur und Herausgeber von lesen.net.

11 Antworten auf Cybook Orizon kommt im Oktober, mit Multitouch (zum Thread im Forum)

carokann 20. September 2010 um 22:57 Uhr

Eine Schönheit zu einem stolzen Preis. Das Design erinnert mich an Apple und ein wirklich intuitiv bedienbares touch-display wäre ein Gewinner. Wäre, wenn das Gerät z.Z ca. 75 Euro günstiger wäre.

Marcel 21. September 2010 um 00:25 Uhr

Hat das Teil auch eine Übersetzungsfunktion, wie der Sony Reader? Bzw. Gibt es noch andere Reader mit dieser Funktion? Gruß

Ralf 21. September 2010 um 10:19 Uhr

Das ist jetzt das zweite angekündigte SiPix-Display. Hat denn schon mal jemand deren Erzeugnisse mit denen von E-Ink verglichen? Wenn E-Ink jetzt den Kontrast verbessert hat, wäre es schon interessant zu wissen, wer dabei die Nase vorn hat.

R 21. September 2010 um 19:46 Uhr

Ja, der Markt ist gerade sehr in Bewegung. Zur Buchmesse nächsten Monat tut sich sicherlich auch noch was.

Auf dem Herstellerfoto ist der Displaykontrast wieder massiv herauf-retuschiert worden.
Auf dem 1. Bild ist wohl eher die Realität zu sehen.
Gut brauchbar sieht es ja dennoch aus.

In diversen YT-Videos zeigen sich die SiPix Displays recht reaktionsschnell.

Als direkten Konkurrenten zum Sony PRS 350 sehe ich den Orizon nun überhaupt nicht. Allein der Größe wegen.

Die wäre für mich übrigens der einzige wirkliche Lapsus:
Das Gerät ist im Vgl. zum Display viiiieeeeellll zu groß!
Besonders die nutzlose Fläche unten.

Marcel 21. September 2010 um 20:12 Uhr

Stimmt, sollte 650 heißen. Wobei ich irgendwie einen 5″ Reader bevorzuge, denke mit diesem ist man mobiler. Deswegen tendiere ich eher zum PRS 350. Multitouch ist jedoch auch interessant.

Also am Besten noch warten was der Oktober so bringt? Bin da ja schon etwas ungeduldig.

Rob 21. September 2010 um 22:01 Uhr

Hat das SiPix Display nicht ähnliche Refreshzeiten wie das “alte” EInk Display? Denke, dass da Multitouch nicht wirklich viel Spass macht.

icefeldt 21. September 2010 um 23:02 Uhr

nope.
wenn das teil nen touch layer hat (was anzunehmen ist denn sonst kann ich mir multitouch schlecht erklären) kann mans gleich vergessen.

spiegelungen sucken!

Du liest gerade: Cybook Orizon kommt im Oktober, mit Multitouch
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
(c) 2009-2014 lesen.net - die Informationsquelle zu eBooks und eBook Readern. | Script | Made in Hannover.