iqd logo

RSS-Abo: Newsfeed | Kommentare | E-Mail

Kindle OS 2.5 verspätet

31.5.2010 - von - eReader Software 6 Kommentare

Amazon-Kindle-2-01.jpgGroß ist die Vorfreude vieler deutscher Kindle-Nutzer auf Version 2.5 des Betriebssystems: Neben sozialer Vernetzung, pdf-Zoom und einigen Verbesserungen im Detail macht das Software Update endlich auch hierzulande das ganze Internet auf dem Lesegerät zugänglich – gegenwärtig lassen sich nur wenige ausgewählte Websites ansurfen. Doch v2.5 lässt auf sich warten.

Eigentlich sollte “bis Ende Mai” – also spätestens heute – das Firmware Update via Whispernet auf alle Kindles 2 gepusht sein, nachdem das Update in den vergangenen Wochen bereits zwecks Bugfixing sugzessive  einer kleineren Nutzergruppe bereitgestellt wurde. Auf der Infoseite zum Update wurde der ursprüngliche Zeitplan nun allerdings durch einen schwammig(er)en Hinweis ersetzt, man liefere das Update für den weltweit meistverkauften eBook Reader  “in den nächsten Wochen” aus.

Grund für die Verzögerung ist laut Amazon, dass das Feedback der Beta-Tester in zusätzlichem Programmieraufwand für “kleinere Anpassungen zur weiteren Verbesserung des Nutzungserlebnisses” resultierten. Ins Detail geht das Unternehmen aus Seattle nicht, womit der Grund für die Verzögerung offen bleibt – in den entsprechenden Amazon.com Foren gab es zuletzt eigentlich kaum Beschwerden über neu aufgetretene  Softwarefehler.

Auch wenn die zusätzliche Wartezeit für die (aufgrund des mageren lokalisierten Content-Angebots sicherlich noch nicht allzu vielen) hiesigen Besitzer eines Kindle gerade in Anbetracht der umfangreichen Verbesserungen ein Ärgernis ist: Amazon geht hier den richtigen Weg, sein Betriebssystem nicht halbfertig auszuliefern und es “beim Kunden reifen” zu lassen.

nook_212Gerade bei kleineren Herstellern und Distributoren ist es immer noch Gang und Gebe, unreife und fehlerbehaftete Bedienoberflächen zu offerieren und nur zögerlich (wenn überhaupt) Updates nachzuschieben, wodurch Geräte häufig erst viele Monate nach dem Verkaufsstart annährend den auf der Verpackung beworbenen Funktionsumfang erreichen. Bei Lesegeräten von größeren Unternehmen können Interessierte generell eine sorgsamere Produktpflege erwarten, wobei auch hier Ausnahmen die Regel bestätigten; der Nook vom Buchfilialisten Barnes & Noble etwa wurde Anfangs ob seiner lahmen und bugverseuchten Firmware bemäkelt, mehrere in kurzen Abständen veröffentlichte Fixing-Updates mussten Abhilfe schaffen.

<via KindleWorld>

Ähnliche Meldungen:

Der Artikel "Kindle OS 2.5 verspätet" wurde am 31. Mai 2010 (Montag) um 9:34 Uhr von geschrieben. Johannes Haupt (Xing / Twitter) ist Chefredakteur und Herausgeber von lesen.net.

6 Antworten auf Kindle OS 2.5 verspätet (zum Thread im Forum)

David 31. Mai 2010 um 13:15 Uhr

“…macht das Software Update endlich auch hierzulande das ganze Internet auf dem Lesegerät zugänglich…”

Hallo Johannes,

hast du hierzu evtl. eine Quellenangabe? Diese Information war mir bis jetzt neu…

Viele Grüße,
David

Johannes 31. Mai 2010 um 15:28 Uhr

Steht im oben verlinkten US-Kindleforum; exakte Stelle hab’ ich atm allerdings nich parat, sind ja inzwischen > 1000 Beiträge zum Firmware Update.

Ciao
Johannse

Micro M 31. Mai 2010 um 15:58 Uhr

Ich habe mal eben gegoogelt (seit der neuen deutschen Rechtschreibung ist man da ja nicht mehr so sicher…):

Es gibt das Wort “sugzessive” nicht. Wohl aber sukzessive… /klugscheißen aus

Koalabaerchen 31. Mai 2010 um 23:11 Uhr

Ich habe die 2.5 seit ein paar Wochen auf meinem Kindle (fragt mich nicht warum).

Die Social Networks funktionieren nicht (“we are currently unable to offer the sharing feature to customers in Germany”).

Internet hingegen funktioniert einwandfrei.

Dieses Sharing ist mir auch suspekt. Ich sehe halt beim Lesen wie viele Leute eine gewisse Textstelle makiert haben und kann meine beim Erstellen senden lassen (ausstellbar).
Das ganze kann man dann eingeloggt auf http://kindle.amazon.de auch sehen.

Die sonstigen Verbesserungen sind vernünftig und überfällig, vor allem der PDF Support wird langsam so, wie man ihn erwartet.