Sie sind nicht angemeldet.

Hallo und herzlich Willkommen im E-Reader-Forum! Mehr als 13.000 Mitglieder unterhalten sich hier über digitale Literatur (E-Books) und elektronische Lesegeräte (E-Book-Reader).
Um alle Funktionen nutzen zu können und um eigene Beiträge zu erstellen, sollten Sie sich registrieren - Registrierung und Mitgliedschaft sind und bleiben natürlich kostenlos. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.



herrmustermann

Mängelfetischist

  • »herrmustermann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 493

Lesegerät: Kobo Glo

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

1

Freitag, 16. August 2013, 08:42

"Rezept" zum "Normalisieren" der EPUB-Ausgabe von "Die Zeit"

Ich habe mir den Code der EPUB-Ausgabe von "Die Zeit" angesehen.

Es ist gibt reichlich Code für die Navigation und für Übersichten.
Alle vorangehenden Überschriften werden wiederholt.
Das Markup der Überschriften ist semantisch falsch.

Beispiel für das Markup des dritten Artikels im Ressort Politik:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
<body>
  <div class="article">
    <div class="article_navigation">
      <div class="next_article_link">
        <a class="link" href="../Text/zo_1217845.xhtml"><span class="link">[nächster Artikel]</span></a>
      </div>

      <div class="ressort_index_link">
        <a class="link" href="../Text/zo_politik.xhtml"><span class="link">[zur Übersicht Politik]</span></a>
      </div>
    </div>

    <div class="clearer"/>

    <div class="header">
      <div class="header_ressort">
        POLITIK
      </div>

      <div class="header_date">
        DIE ZEIT N° 34 / 13
      </div>
    </div>

    <div class="clearer"/>

    <div class="article_titles">
      <h1>Die Rückkehr der Könige</h1>

      <h3>Im Westen der USA wollen Umweltschützer und Indianer Tausende von Bisons ansiedeln. Doch die Lobby der Rinderzüchter leistet erbitterten Widerstand</h3><span>VON MARTIN KLINGST</span>
    </div>

    <div class="article_text">
 [Hier steht der Text des Artikels]

<div class="separator"/><b>nächster Artikel:</b><br/>
    <a href="../Text/zo_1217809.xhtml"><span class="red">Worte der Woche</span></a><br/>
    <span>Diesmal von Frank-Walter Steinmeier, Jens Stoltenberg und anderen</span><br/>
    <br/>
    <a class="link" href="../Text/zo_politik.xhtml"><span class="red">[zur Übersicht Politik]</span></a><br/>
    <br/>
    <a class="link" href="../Text/zo_dossier.xhtml"><span class="red">[zum Ressort Dossier]</span></a><br/>
    <br/>
    <a class="link" href="../Text/index.xhtml"><span class="link">[zur Ressort-Übersicht]</span></a>
</div>
...
</body>


Gibt es eventuell ein Skript, welches die EPUB-Ausgabe der Zeit "normalisiert"?

Etwa in diese Richtung:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
<body>
<h3>Die Rückkehr der Könige</h3>
<p class="teaser">Im Westen der USA wollen Umweltschützer und Indianer Tausende von Bisons ansiedeln. Doch die Lobby der Rinderzüchter leistet erbitterten Widerstand</p>
<p class="author">VON MARTIN KLINGST</p>
<p>[Hier steht der Text des Artikels]</p>
<p class="image-credits">...</p>
</body>

Divingduck

Globaler Moderator

Beiträge: 3 997

Lesegerät: PRS650, Gehirn

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 2811

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. August 2013, 09:31

Nein, das gibt es nicht.
Probleme mit ADE oder Adobe-ID? Dann schau mal hier nach.

Beiträge: 3 144

Lesegerät: Sony PRS-350, Kindle 4 Touch

Danksagungen: 1702

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. August 2013, 09:35

Geben nicht. Aber das bestehende Rezept könnte angepasst werden. Wenn es sich um das Rezept "Die Zeit" handelt, musst Du es selber machen, oder Dir einen anderen Abonnenten suchen. Für diesen Zugang muss man sich nämlich anmelden.

Für das Rezept "Zeit Online" könnte ich einen Blick drauf werfen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Divingduck (16.08.2013)

herrmustermann

Mängelfetischist

  • »herrmustermann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 493

Lesegerät: Kobo Glo

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. August 2013, 09:44

Dann sind also "Rezepte" nur bei Abos wirksam?

Mich hatte allgemein interessiert, ob man bei Magazinen/Reihen eine Normalisierungsaufgabe in ein Skript gießen kann, welches Calibre dann abarbeitet.

Konzeptionell also sowas wie Userstylesheets/Userscripts für Websites, die abhängig von einer Domain/einem URL wirksam werden.

Beiträge: 3 144

Lesegerät: Sony PRS-350, Kindle 4 Touch

Danksagungen: 1702

  • Nachricht senden

5

Freitag, 16. August 2013, 09:50

Dann sind also "Rezepte" nur bei Abos wirksam?
Nein. Rezepte sind dazu da, aus Web-Inhalten eBooks zu machen. Allerdings stecken einige Web-Angebote hinter einer Bezahlschranke. So bietet Die Zeit ihren zahlenden Abonnenten andere Inhalte an, als den Nicht-Abonnenten. Deshalb gibt es für "Die Zeit" zwei Rezepte. Eines ("Die Zeit") macht aus den Abonnenten-Inhalten ein eBook. Allerdings muss man dafür eben die Zugangsdaten eingeben. Das andere ("Zeit Online") wandelt die kostenfrei verfügbaren Inhalte in ein eBook um.

Alle Rezepte in Calibre lassen sich anpassen. Und ich habe es auch schon mehrmals gemacht. Wenn es sich aber um das Rezept "Die Zeit" handelt, kann ich nicht viel machen. Dazu bräuchte ich die Zugangsdaten, um die HTML-Seiten sehen zu können. Beim Rezept "Zeit Online" kann ich mir die kostenfreien Inhalte in aller Ruhe ansehen und das Rezept Deinen Wünschen entsprechend modifizieren.

Mich hatte allgemein interessiert, ob man bei Magazinen/Reihen eine Normalisierungsaufgabe in ein Skript gießen kann, welches Calibre dann abarbeitet.

Konzeptionell also sowas wie Userstylesheets/Userscripts für Websites, die abhängig von einer Domain/einem URL wirksam werden.
Genau dafür sind Rezepte da. Rest: siehe oben.

herrmustermann

Mängelfetischist

  • »herrmustermann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 493

Lesegerät: Kobo Glo

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. August 2013, 10:06

@a.peter
Danke für die Aufklärung.

Die Transformation von Webinhalten in EPUB interessiert mich zur Zeit weniger.

Reizen würde mich eine Automatisierung der Transformation von EPUBs mit Hilfe von Skripten.

Beiträge: 3 144

Lesegerät: Sony PRS-350, Kindle 4 Touch

Danksagungen: 1702

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. August 2013, 10:27

Reizen würde mich eine Automatisierung der Transformation von EPUBs mit Hilfe von Skripten.
Ah! Jetzt ist bei mir der Groschen gefallen. Sowas ist mir bei Calibre nicht bekannt.

Allgemein nutzt man für die regelbasierte Transformation von XML (und HTML ist nichts anderes als eine Form von XML) XSLT. Mit dieser Sprache transformiert man XML in beliebigen Inhalt, also auch HTML -> HTML. Für Deine Aufgabe bräuchtest Du also Kenntnisse in XSLT. Damit könntest Du dann bestimmte Pfade in den epub-Dateien entfernen lassen und andere umformatieren. Das lässt sich dann per Skript automatisieren, so dass Du jede Zeit-Ausgabe nur einmal durch dieses Skript jagen müsstest.

herrmustermann

Mängelfetischist

  • »herrmustermann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 493

Lesegerät: Kobo Glo

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. August 2013, 10:54

@a.peter
Hätte ja sein können, dass für Calibre Plugins existieren, die eben genauso wirken wie das Plugin "Stylish" oder "Scriptish" für Firefox.

Dann könnten Nutzer dort Skripte einbinden, die bei jedem Übertragen eines EPUBs bestimmter Magazine/Reihen auf das Gerät wirksam werden.

XSLT beherrsche ich bisher leider nicht, aber ich wußte zumindest, dass es die geeignete Transformationssprache ist. Danke aber für den Hinweis :)

Insbesondere für Magazine wäre es prima, wenn nicht jeder Nutzer "das Rad neu erfinden müsste", sondern wenn es, analog zu Stylish/Scriptish, öffentliche Plattformen gäbe, wo Skripte öffentlich bereitstehen. Erstellt von XSLT-Auskennern.

Es ist ja nicht zu erwarten, dass sich in den nächsten 10 Jahren die Qualität des von Verlagen ausgelieferten Markups ändern wird.
Da sind potente Notwehrmaßnahmen gefragt.
Genau wie bei Websites mit grusligem Code/unangenehmer Gestaltung.

Susanne Weigand

Proletarische Einfach-nur-Leserin

Beiträge: 6 210

Lesegerät: Sony PRS 350 (ermordet und aus Forumsbeständen ersetzt), Sony PRS-T2, Kindle Keyboard, Odys Neo 7 fürs Bunte

Wohnort: Schwäbisch Hall

Danksagungen: 8873

  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. August 2013, 17:35

@herrmannmustermann, völlige off-topic-Frage: Bist Du der Mensch, der das Boruttisieren von Fahrrädern erfunden hat?

Susanne
Englische eBooks - preiswert und kostenlos: http://www.englishbooks.xtme.de/

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

halsbandschnaepper (17.08.2013)

herrmustermann

Mängelfetischist

  • »herrmustermann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 493

Lesegerät: Kobo Glo

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

10

Freitag, 16. August 2013, 17:41

@herrmannmustermann, völlige off-topic-Frage: Bist Du der Mensch, der das Boruttisieren von Fahrrädern erfunden hat?

OT-Antwort: Yep.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Susanne Weigand (16.08.2013), halsbandschnaepper (17.08.2013)

Beiträge: 12 610

Lesegerät: Sony Reader T1 + (T3), Nexus 7

Wohnort: Entenhausen

Danksagungen: 4924

  • Nachricht senden

11

Samstag, 17. August 2013, 11:25

Boruttisieren von Fahrrädern


Haha. Das Forum bildet. Das hab ich bei meinem Fahrrad auch gemacht, ganz ohne etwas von Borrutta zu wissen. :D
Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube

herrmustermann

Mängelfetischist

  • »herrmustermann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 493

Lesegerät: Kobo Glo

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. August 2013, 15:50

:) Freut mich, dass Du auch mit Feile, Farbresten, Schmiergelpapier etc. an Dein Rad gehst. Den meisten Radfreunden treibt sowas nämlich die Tränen in die Augen.

Ich habe die Methode natürlich nicht im engen Sinne erfunden. Sondern nur mal darüber ausführlich geschrieben.
Und selbstverständlich habe ich die Methode auch nicht nach mir benannt. Das ist irgendwann in der Fahrradszene entstanden.

Beiträge: 12 610

Lesegerät: Sony Reader T1 + (T3), Nexus 7

Wohnort: Entenhausen

Danksagungen: 4924

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. August 2013, 19:24

Erfunden hat es wohl Andreas Borutta:
http://borumat.de/fahrrad-diebstahlschutz

Ich hab eine harmlosere Variante gewählt. Ein meinem Fahrrad hängen so viele Taschen und anderes Zeugs, dass das Fahrrad nicht sehr attraktiv wirkt.
Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube

herrmustermann

Mängelfetischist

  • »herrmustermann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 493

Lesegerät: Kobo Glo

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

14

Montag, 19. August 2013, 19:42

Erfunden hat es wohl Andreas Borutta

Das wüßte ich :)
Tip: schau mal in den Kopf der Mängelliste.

Ich hab eine harmlosere Variante gewählt. Ein meinem Fahrrad hängen so viele Taschen und anderes Zeugs, dass das Fahrrad nicht sehr attraktiv wirkt.

Das ist für Mädchen! ;)
Gildet nich.

Beiträge: 12 610

Lesegerät: Sony Reader T1 + (T3), Nexus 7

Wohnort: Entenhausen

Danksagungen: 4924

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. August 2013, 20:10

Das wüßte ich :)


Naja irgenwoher muss man der Name "Boruttisieren" herkommen. Und auf anderen Seiten wirst du als der Urheber genannt. Zumindest sei deine Anleitung die "Originalanleitung":

http://de-rec-fahrrad.de/lexikon/boruttisieren

Egal ob du es erfunden hat oder nicht, der Name geht wohl schon auf dich zurück.
Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube

frostschutz

Linux-User

Beiträge: 1 280

Lesegerät: Story HD

Danksagungen: 532

  • Nachricht senden

16

Montag, 19. August 2013, 20:14

Machst du das auch mit deinem Auto? 8o

(Ich habs jemandem vorgeschlagen, der sich geärgert hat, zufällig das gleiche Auto wie sein Nachbar gekauft zu haben, sogar in der gleichen Farbe ... kam nicht so gut an fürchte ich :D :D )

herrmustermann

Mängelfetischist

  • »herrmustermann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 493

Lesegerät: Kobo Glo

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

17

Montag, 19. August 2013, 20:27

@halsbandschnaep
Wie schon erwähnt, wollte ich nur ausdrücken, dass ich sicher nicht der erste war, der einen Gebrauchsgegenstand verschandelt hat um ihn für Diebe/Hehler unattraktiv werden zu lassen.

@frostschutz
Autos sind ein gravierender Mangel für die Lebensqualität.

So, jetzt aber zurück zu verschandelter Software, damit das OT nicht ausufert.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks