E-Mail Adresse der Adobe-ID ändern

      E-Mail Adresse der Adobe-ID ändern

      Huhu!

      Erstmal, ich weiß daß ich hier falsch bin, aber im pasenden Forum darf ich leider kein Thema erstellen, vielleicht ist ja jemand so nett es dorthin zu schieben? :)

      Ich hab eigentlich ein ganz blödes Problem. Ich hab seit ner Weile einen Sony-EBook-Reader, hab auch schon ein paar Bücher gekauft. Nach ein paar Problemen hatte ichs auch geschafft, den Reader und den PC zu autorisieren, klappt also grade.
      Aber nun würde ich gerne die E-Mail-Adresse ändern, also quasi die Adobe-ID. Hab nur keinen Schimmer ob das geht und wenn ja wie. Ich kann bei Adobe "einfach" die Adresse ändern, nur in den dazugehörigen Programmen (halt Adobe Digital Editions - ohne ging das autorisieren anfangs nicht - und die Reader Library von Sony) auf meinem PC steht dann immer noch die "alte" und einen Knopf für ändern finde ich nicht. Wie ich das ganze dann dem EBook-Reader beibringen soll weiß ich auch nicht, das war beim ersten Mal schon ziemlich verworren.

      Jetzt würd mich interessieren, ob das doch irgendwie geht (wenn ja wie?) oder ob ich einfach damit leben muß und die E-Mail Adresse halt behalten..ne neue möchte ich nicht machen, davon abgesehen daß ich nicht weiß ob ich diesen Autorisierungs-Vorgang nochmal hinbekäme, da hängen ja schon ein paar Bücher dran inzwischen (bzw., daß ich die Adresse jetzt bei Adobe einmal hin- und her geändert habe ist hoffentlich kein Problem?)

      Ich hoffe es kann mir jemand helfe, danke schön schon mal :)
      Du darfst auf keinem Fall die E-Mail-Adresse ändern, denn diese ist quasi deine Adobe-ID. Wenn du die Adresse änderst, legt Adobe eine neue ID für dich an. Du kannst dann die zuvor gekauften DRM-Ebooks nicht mehr öffnen. Also unbedingt die Adresse bei Adobe behalten, auch wenn du jetzt tatsächlich eine andere Adresse hast.
      Oje, dann hoffe ich mal, ich habs nicht schon kaputt gemacht..vielen Dank für die Antwort auf jeden Fall!

      PS: An welcher stelle würde ich das denn merken? Im PC-Programm oder dem EBook-Reader selbst? Oder erst wenn ich was neues kaufe? Sry, aber ich find das mit dieser id und allem dran sehr verwirrend.
      Nochmal PS: Bislang sieht es so aus als würde alles normal funktionieren, ich hoffe mal es bleibt dabei. Und die E-Mail-Adresse werde ich dann wohl besser behalten^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Lillia1303“ ()

      Um zu testen, ob alles in Ordnung ist, kannst du wie folgt vorgehen.
      - Lösche ein mit der ursprünglichen Adobe-ID (E-Mail-Adresse) gekauftes DRM-geschütztes Buch auf dem Reader.
      - Übertrage dann erneut das Buch über (ADE, Sony Reader Library oder Calibre) auf den Reader.
      Wenn das funktioniert und das Buch auf dem Reader geöffnet werden kann, müsste alles O.K. sein. Der Reader ist dann noch mit der ursprünglichen Adobe-ID autorisiert.

      Falschinformation?

      Dieser Thread enthält eine (inzwischen?) irreführende Information. Daher stelle ich das richtig, auch wenn der Thread schon etwas älter ist:

      Man kann sehr wohl die email-Adresse seines Adobe-Digital-Edition-Accounts (DRM) ändern, ohne dass dies Konsequenzen für die Lizenzierung der eigenen ebooks hat. Tatsächlich ist nämlich die email-Adresse selbst nicht! die Adobe-ID, sondern davon unabhängig. Man kann also im bisherigen Adobe-Konto die email ändern und verifizieren lassen, auch wenn Adobe dort selbst behauptet, die Email sei die Adobe-ID.
      Ich habe die Prozedur gerade durchgetestet und keine Probleme gehabt mit dem Zugriff auf alte und neu gekaufte epub-ebooks mit der neuen Adresse. An den Installationen auf meinen Geräten habe ich nichts geändert - selbstverständlich darf man auf keinen Fall eine ganz neue ID erstellen!

      Offenbar ist Adobe nicht willens oder in der Lage, diese Zusammenhänge deutlich und kundenfreundlich darzustellen. Die ganze Problematik ist mir erst so richtig klar geworden, nachdem die Server von Adobe im Oktober 2013 angegriffen wurden und danach Adobe-Acount-Informationen (samt email-Adressen) frei im Internet kursierten. Da ich daraufhin Spam-Mails an meine Adobe-Email-Adresse erhielt, hielt ich es für geboten, nicht nur das Passwort, sondern auch die Adresse selbst zu ändern.

      Grüße
      areader
      Du hast vollkommen recht. Die in diesen Thread genannten Informationen waren und sind schon immer Quatsch gewesen.

      Hätte man sich die Mühe gemacht im Adobe-Account nachzusehen, hätten man sofort festgestellt, dass man eine eMail-Adresse jederzeit und beliebig oft ändern kann. Das war schon immer so gewesen.

      Leider findet dieser Unfug mittlerweile auch schon in die Wikipedia Einzug. Dort wird, ich zitiere mal:

      Sicherheitsprobleme

      Im Oktober 2013 erfolgte ein Hackerangriff auf Benutzerdatenbanken von Adobe,[5] bei dem unter anderem Identifikationsdaten von Digital-Edition-Kunden entwendet wurden.[6] Da die Digital-Edition-ID bei Adobe aus einer Email-Adresse besteht, ergibt sich für Kunden ein ernstes Sicherheits- und Zugangsproblem, da diese Email-Adresse nicht ohne Weiteres geändert werden kann, ohne dass die darüber identifizierten Produkte unbrauchbar werden. Betroffene Adressen und deren Kennwörter sind bereits öffentlich im Internet zugänglich.[7]


      Leider ein Problem, die ich in letzter Zeit häufiger in der deutschen Wikipedia beobachte.
      Probleme mit ADE oder Adobe-ID? Dann schau mal hier im ADE Unterforum nach. Eine kleine Anlaufstelle für Calibre ist hier im Calibre Unterforum zu finden.
      Danke für die Richtigstellung.

      Meine Aussagen von 2011 (!) stützen sich auf Berichte von Usern, die die erwähnte Erfahrung gemacht hatten: Nach Änderung der E-Mail-Adresse waren die zuvor gekauften Bücher auf ihren Geräten nicht mehr lesbar.
      Wenn die Änderung der E-Mail-Adresse schon zum damaligen Zeitpunkt möglich war, dann gibt es dafür nur eine Erklärung: Statt nur die E-Mail-Adresse zu ändern, haben die User versehentlich eine neue Adobe-ID erstellt.
      Interessant dass sogar ADE für Linux geplant war. Etwas googlen hat bestätigt dass das stimmt:
      zdnet.de/39148293/e-books-adob…uf/?ModPagespeed=noscript
      itmagazine.ch/Artikel/42654/E-…tml?ModPagespeed=noscript
      Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube