www.ereaderstore.de seriös???

      www.ereaderstore.de seriös???

      Hallo, hat schon mal jemand bei ereaderstore.de bestellt? Ich wollte das gestern tun, bin aber während des Vorgangs von einer deutschen Seite auf eine niederländische geleitet worden. Ich habe den Vorgang abgebrochen, bekam aber trotzdem eine Bestell- und eine Registrierbestätigung und gleich danach eine Zahlungserinnerung. Das scheint mir wenig seriös. Weiß jemand mehr? Danke schon mal.
      Kann mir kaum vorstellen, dass unter der URL jemals ein echter Shop aktiv war - die Domain wurde zum 27.1.2011 registriert und steht seitdem zum Verkauf.

      Meinst du vielleicht stattdessen ebookreaderstore.de ? Das ist in der Tat die deutsche Dependance eines Niederländischen Anbieters (ebookreaderstore.nl), da ist es nur verständlich, dass du zum Bezahlen dahin weiter geleitet wirst.

      wie es weiter geht

      Auf meine Anrufe und meine Mail an ebookreaderstore.de bekam ich Tage später als Antwort: "In Welches Menü haben Sie das Problem? MfG, Remco"...auch diese Reaktion finde ich wenig professionell und kundenorientiert. Gleich darauf kam die nächste Zahlungserinnerung.
      Noch mal meine Frage: kennt jemand diesen Store und hat dort schon mal bestellt? Ich werde jedenfalls nichts überweisen.
      Freue mich über Rückmeldungen.
      Hallo,
      wollte in dem Shop auch schon einmal bestellen. Habe aber zurückgeschreckt (Gott sei Dank, wie ich jetzt lese) weil im deutschen Impressum die wichtigen Dinge wie "Datenschutzerklärung" und "Haftungsausschluß" in englischer Sprache formuliert sind. Kann doch nicht reell sein.
      „Quintili Vare, legiones redde!“

      Erna schrieb:

      Auf meine Anrufe und meine Mail an ebookreaderstore.de bekam ich Tage später als Antwort: "In Welches Menü haben Sie das Problem? MfG, Remco"...auch diese Reaktion finde ich wenig professionell und kundenorientiert. Gleich darauf kam die nächste Zahlungserinnerung.
      Noch mal meine Frage: kennt jemand diesen Store und hat dort schon mal bestellt? Ich werde jedenfalls nichts überweisen.
      Freue mich über Rückmeldungen.

      Die Zahlung würde ich nicht so einfach verweigern, hast du dem Kundensupport das Problem genauso geschildert und ihnen auch mitgeteilt das, bis du dein eBook bekommen hast, keine Zahlungen leisten wirst? Soganz kommt das aus deinen bisherigen Post nicht rüber und wenn die Forderung von diesem eBook-Store am Ende doch berechtigt war musst du evtl. Mahngebühren nachzahlen. Also dem Support nochmal klip und klar sagen wo du den Bestellvorgang abgebrochen hast, was danach passiert ist, das du dein eBook nicht bekommen hast und das du bis zu dem Zeitpunkt bis du es erhälst auch keine Zahlung tätigen wirst.

      Irian schrieb:

      Wenn der Vorgang abgebrochen wurde, ist da kaum eine Berechtigung da. Aber da man per Internet eh mind. 14 Tage Rückgaberecht hat, kann man einfach schreiben, dass man nicht mehr will und Ende.

      was wann wo abgebrochen wurde ist im Nachhinein natürlich schwer nachzuweisen. Und bei der deutschen Webseite eines niederländischen Shops gilt eventuell auch nicht das deutsche Fernabsatzgesetz...
      Insgesamt habe ich in solchen Fällen die besten Erfahrungen damit gemacht, einfach freundlich auf dem eigenen Standpunkt zu bestehen - ist meist besser als alles zu ignorieren oder sich lautstark zu beschweren.
      Im Zweifelsfall muß nicht der Kunde nachweisen, dass der rechtzeitig abgebrochen hat, sondern der Händler, dass der Kunde die Bestellung abgeschlossen hat. Und auf der Seite steht "EbookReaderStore Deutschland", da wird der Store viel Spaß haben, vor Gericht zu erklären, warum deutsches Recht nicht gelten sollte :) Insgesamt sehe ich hier kein Problem, eine einfache Mail schicken und gut ists. Der der Shop ja wohl eh nicht liefern will ohne Geld, sollte das Problem damit gegessen sein.
      Das "Fernabsatzgesetz" gibt es ja nicht mehr. Die Regelungen wurden 2001 (oder 2002) in das BGB aufgenommen. Da diese Regelungen auf einer EU-Richtlinie beruhen dürfte es in den Niederlanden ähnliche Regelungen geben.

      Nach dieser Beschreibung eines deutschen Shops: city-sound.de, beziehst die Widerrufsfrist auf das Land in dem der Verbraucher wohnt. Das hieße für Deutsche 14 Tage. Aber dass müsste man genauer prüfen...
      Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube

      FomerMay schrieb:

      as eBooks (ähnlich wie runterladbare Software oder mp3-Downloads) vom Rückgaberecht ausgeschlossen werden können, da es eine Sache ist die nicht zur Rückgabe geeigent ist. D.h. wenn
      der Shop das Rückgaberecht ausschließt ist das rechtens.


      Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es ja nicht um Ebooks, sondern um Ebook-Reader...
      Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube

      halsbandschnaepper schrieb:

      FomerMay schrieb:

      as eBooks (ähnlich wie runterladbare Software oder mp3-Downloads) vom Rückgaberecht ausgeschlossen werden können, da es eine Sache ist die nicht zur Rückgabe geeigent ist. D.h. wenn
      der Shop das Rückgaberecht ausschließt ist das rechtens.


      Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es ja nicht um Ebooks, sondern um Ebook-Reader...

      Upsss mein Fehler :whistling:

      aktueller Stand

      Die einzige Reaktion, die ich von ebookreaderstore bekomme, sind wiederholte Zahlungserinnerungen. Auf eine weitere erklärende Email von mir kam auch nur die altbewährte Zahlungserinnerung. Ich habe inzwischen ein Einschreiben in die Niederlande geschrieben, in dem ich noch einmal erkläre, daß ich letztendlich nichts bestellt habe und deswegen auch nichts bezahlen werde. Außerdem bitte ich um Löschung aller meiner Daten. Ich bin gespannt, was daraufhin kommt.
      Danke für Eure vielen Rückmeldungen.
      Und ich habe immer noch keinen ebookreader, wie traurig. (Mag auch gerade keinen bestellen, bevor diese Sache nicht endlich geklärt ist...)
      Liebe Grüße.

      Das Ende vom Lied...

      ...ist gut. Nach meinem Einschreiben bekam ich heute einen Rückruf, daß die Bestellung storniert und meine Daten gelöscht wurden. Das ganze dann noch per Email. Damit betrachte ich es als erledigt und begebe mich jetzt auf die erneute Suche nach dem passenden Ebookreader. Alles Gute allen anderen.