Sie sind nicht angemeldet.

Hallo und herzlich Willkommen im E-Reader-Forum! Mehr als 13.000 Mitglieder unterhalten sich hier über digitale Literatur (E-Books) und elektronische Lesegeräte (E-Book-Reader).
Um alle Funktionen nutzen zu können und um eigene Beiträge zu erstellen, sollten Sie sich registrieren - Registrierung und Mitgliedschaft sind und bleiben natürlich kostenlos. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.



JenBP

E-Book Beginner

  • »JenBP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Lesegerät: Smartphone

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 22:26

Absoluter Neuling total verwirrt!! > Für welchen Reader brauche ich keinen PC??

Hallo.

Ich brauche bitte Hilfe.
Ich habe keine großen Ansprüche an einen Reader.
Jedoch brauche ich einen mit dem ich im Dunkeln lesen kann und am Wichtigsten ist wohl der Fakt, dass ich keinen PC besitze. Ins Internet gehe ich nur über mein Smartphone.
Ich möchte mir keine eBooks kaufen, sondern leihen.

Bitte kann mir jemand eine Empfehlung geben?
Ich bin von den ganzen gelesenen Testberichten schon ganz wirr und weiß aber immer noch nicht, welcher nun am besten für mich geeignet ist.
Mit einem Kindle bin ich so gebunden an Amazon und die Kobos hören sich ganz gut an. Aber was ist wegen dem fehlenden PC?

DAAAANKE !!!!!

Kitkat

E-Book-Fan

Beiträge: 425

Lesegerät: Kobo Glo, Kobo mini

Wohnort: Ruhrgebiet

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 22:32

Im dunklen lesen? Geht zur Zeit nur mit dem Kobo, dem Booken und den Kindle,
Onleihe? Geht nur mit dem Kobo und dem Booken
Ohne Internet? sieht leider schlecht aus, für die Onleihe brauchste du Adobe also mindestens einmal ein PC,

WS64

Beiträge: 1 488

Lesegerät: Bookeen Odyssey HD Frontlight, Kobo Mini, Kindle 3, Nook Color

Wohnort: Köln

Danksagungen: 904

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 22:37

Im dunklen lesen? Geht zur Zeit nur mit dem Kobo, dem Booken und den Kindle,
Onleihe? Geht nur mit dem Kobo und dem Booken
Ohne Internet? sieht leider schlecht aus, für die Onleihe brauchste du Adobe also mindestens einmal ein PC,

Bookeen kann das direkt. Will nicht sagen das das Spass macht, aber gehen tuts...
"One can never have enough socks," said Dumbledore. "Another Christmas has come and gone and I didn't get a pair. People will insist on giving me books."

Kitkat

E-Book-Fan

Beiträge: 425

Lesegerät: Kobo Glo, Kobo mini

Wohnort: Ruhrgebiet

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 22:42

mit dem kenne ich mich leider nicht aus

Dinah

Dinah

Beiträge: 320

Lesegerät: Kindle PW, Tolino

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 184

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 23:06

Ich habe keine großen Ansprüche an einen Reader.
Jedoch brauche ich einen mit dem ich im Dunkeln lesen kann und am Wichtigsten ist wohl der Fakt, dass ich keinen PC besitze. Ins Internet gehe ich nur über mein Smartphone.
Ich möchte mir keine eBooks kaufen, sondern leihen.


Also das sind schon ein paar recht fundamentale Ansprüche an einen Reader, und soweit ich das überblicken kann, wirst du keinen finden, der alle diese Ansprüche abdecken kann. Meine Empfehlung wäre ein Kindle Paperwhite - er verfügt über eine stufenlos regelbare Beleuchtung und wenn du einen mit 3 G (UMTS) nimmst, kannst du jederzeit bei Amazon ebooks herunterladen ohne einen Internet-Anschluss zu haben. Warum möchtest du nur leihen? Wegen der Kosten? Es gibt eine ganze Reihe kostenloser Klassiker und bei amazon auch immer einige andere Bücher, die zeitlich befristet kostenlos sind. Die Onleihe über öffentliche Bibliotheken funktioniert allerdings wohl gerade mit Kindle nicht, jedenfalls sofern man keinen PC hat und somit auch nicht das Programm Calibre, das epub in mobi (das Format des Kindle) umwandelt. Aber für die Onleihe brauchtest du wohl auch generell einen Internetanschluss und einen PC, um dich überhaupt anzumelden und einen Zugang zu bekommen.

aweis

E-Book Meister

Beiträge: 514

Lesegerät: iriver Story HD WiFi, Bookeen Odyssey HD Frontlight

Danksagungen: 341

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 23:32

Mit einem Kindle bin ich so gebunden an Amazon

Meine Empfehlung wäre ein Kindle Paperwhite

Ich möchte mir keine eBooks kaufen, sondern leihen.

Die Onleihe über öffentliche Bibliotheken funktioniert allerdings wohl gerade mit Kindle nicht

am Wichtigsten ist wohl der Fakt, dass ich keinen PC besitze.

jedenfalls sofern man keinen PC hat und somit auch nicht das Programm Calibre
?(

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SoNie_Kindchen (20.12.2012), Mr.Strange (21.12.2012), Boindil (06.02.2014)

AlexandraG

E-Book Profi

Beiträge: 64

Lesegerät: Tolino Shine, Sony PRS-350 (verloren), iPad2, Tochter Sony PRS-T2, bessere Hälfte Kindle PW

Wohnort: Neckarsulm

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 23:34

Also die Fitteste bin ich nicht, aber bei Deinen Wünschen bleibt eigentlich nur der Bookeen Odyssey HD Frontlight übrig. Dieser hat Licht, einen integrierten Browser und ist onleihefähig.
Der Sony PRS T2 kann ohne PC Bücher aus der onleihe laden, hat aber keine Beleuchtung.
Der Kobo Glo hat Beleuchtung nur bekommst Du da ohne PC keine Bücher drauf.
Der Kindle Paperwhite kann die onleihe nicht nutzen. Es sei denn Du kommst mit einem Buch pro Monat aus, dann könntest Du über die amazon Prime- Mitgliedschaft die Bücher leihen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JenBP (21.12.2012)

Dinah

Dinah

Beiträge: 320

Lesegerät: Kindle PW, Tolino

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 184

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 23:40

@aweis: Was ich zum Ausdruck bringen wollte: Die genannten Ansprüche sind mit keinem Reader zu erfüllen. Wer an der Onleihe teilnehmen will, braucht auch einen Internetanschluss. Hat man keinen, muss man zwangsläufig Bücher kaufen bzw. eben kostenlose downloaden. Egal mit welchem Reader. Hat man keinen PC, klappt der direkte Download vom Shop auf den Reader am einfachsten mit einem Kindle.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuecki (21.12.2012), jadedo (21.12.2012), Chenook (21.12.2012)

ottischwenk

Keller Lacher Typ

Beiträge: 3 174

Lesegerät: Kobo Mini, Kobo Touch, Nexus 7 3G, Sony PRS-T2 gerootet, Trekstor Pyrus Mini, Trekstor Pyrus,

Wohnort: Wien

Danksagungen: 972

  • Nachricht senden

9

Freitag, 21. Dezember 2012, 09:11

Jedoch brauche ich einen mit dem ich im Dunkeln lesen kann und am Wichtigsten ist wohl der Fakt, dass ich keinen PC besitze. Ins Internet gehe ich nur über mein Smartphone.
Ich möchte mir keine eBooks kaufen, sondern leihen.
Kannst Du Dein Smartphone als WLan Hotspot einrichten? Wenn ja, dann gibt es nur einen einzigen Reader, der all dem nachkommen kann. Bookeen HD Frontlight. Wenn nein, dann gibt es keinen, der Onleihe kann
"Du, ich hab ne Idee: Schreib doch einfach in deine Signatur, dass du beleuchtete Reader doof findest und warum, und dass Kobo auch doof ist und dein Touch in der Vitrine steht oder nur mit dem Cool Reader verwendbar ist, dann musst du es nicht dauernd wiederholen."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JenBP (21.12.2012)

Krimimimi

Krimiverrückte Honda- Hexe

Beiträge: 4 910

Lesegerät: Pocketbook Touch Lux, Kobo Touch

Wohnort: NRW

Danksagungen: 2551

  • Nachricht senden

10

Freitag, 21. Dezember 2012, 14:20

Mit einem Kindle Paperwhite ließe sich die amazon- Leihbücherei nutzen. Vorher aber unbedingt anschauen, ob dir das Angebot zusagt (denn wenn du dich für den Kindle entscheidest, ist die Möglichkeit der Onleihe verschlossen).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JenBP (21.12.2012)

JenBP

E-Book Beginner

  • »JenBP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Lesegerät: Smartphone

  • Nachricht senden

11

Freitag, 21. Dezember 2012, 14:38

Vielen Dank für eure bisherige Hilfe!!
Der Bookeen Frontlight hört sich bisher am besten für mich an.

@Ottischwenk, ja, das funktioniert mit dem Hotspot. Danke für den Tipp!
Jetzt wurde mir noch das Tablet PC 4 von Thalia empfohlen. Was meinen Sie dazu?

ottischwenk

Keller Lacher Typ

Beiträge: 3 174

Lesegerät: Kobo Mini, Kobo Touch, Nexus 7 3G, Sony PRS-T2 gerootet, Trekstor Pyrus Mini, Trekstor Pyrus,

Wohnort: Wien

Danksagungen: 972

  • Nachricht senden

12

Freitag, 21. Dezember 2012, 14:42

Jetzt wurde mir noch das Tablet PC 4 von Thalia empfohlen. Was meinen Sie dazu?
Es ist kein eInk Reader, sondern ein Tablet. Test. Ich persönlich habe als Tablet ein Nexus7 3G.
"Du, ich hab ne Idee: Schreib doch einfach in deine Signatur, dass du beleuchtete Reader doof findest und warum, und dass Kobo auch doof ist und dein Touch in der Vitrine steht oder nur mit dem Cool Reader verwendbar ist, dann musst du es nicht dauernd wiederholen."

Rainer Zenz

Elektrische Setzerei

Beiträge: 7 808

Lesegerät: Kobo Touch, Kobo Glo

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 6365

  • Nachricht senden

13

Freitag, 21. Dezember 2012, 15:47

Wenn der Bookeen das gesuchte kann, ist es ja prima.

Trotzdem noch eine Überlegung: Firefox und Calibre kann man mobil auf einen Stick packen. Geht das eigentlich auch mit ADE? Dann könnte man gelegentlich bei Freunden oder in einem Internetcafé seinen Reader befüllen. Wäre vielleicht auch für PC-Besitzer im Urlaub ganz interessant.

yen

Meister

Beiträge: 2 172

Lesegerät: Pocketbook 622 Touch, Sony T1

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 1293

  • Nachricht senden

14

Freitag, 21. Dezember 2012, 16:37

Kann man beim Bookeen direkt am Gerät eine Adobe-ID erstellen und den Reader autorisieren? Ansonsten bräuchte der Threadersteller, zumindest zum Autorisieren mit ADE, noch einen PC.

WS64

Beiträge: 1 488

Lesegerät: Bookeen Odyssey HD Frontlight, Kobo Mini, Kindle 3, Nook Color

Wohnort: Köln

Danksagungen: 904

  • Nachricht senden

15

Freitag, 21. Dezember 2012, 16:42

Kann man beim Bookeen direkt am Gerät eine Adobe-ID erstellen und den Reader autorisieren? Ansonsten bräuchte der Threadersteller, zumindest zum Autorisieren mit ADE, noch einen PC.


Die Option wurde mir zumindest angeboten, ausprobiert habe ich es aber nicht da ich bereits eine hatte.
"One can never have enough socks," said Dumbledore. "Another Christmas has come and gone and I didn't get a pair. People will insist on giving me books."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

halsbandschnaepper (21.12.2012)

Grappa

E-Book Leser

Beiträge: 33

Lesegerät: Sony PRS 505, Bokeen HD Frontlight

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

16

Samstag, 22. Dezember 2012, 08:55

Guten Morgen,

es ist tatsächlich so, dass man für den Bookeen Frontlight keinen PC benötigt. Zumindest in der Theorie. :huh: Man kann alles über das Gerät selber einrichten, aber es ist sehr mühselig und man braucht zwingend eine e-mail Adresse. Ohne geht es definitiv nicht, und ich bin mir nicht sicher, ob man die auch über den reader einrichten kann. Außerdem sollte man sich gut überlegen, was das im späteren Gebrauch eigentlich bedeutet. Man ist immer gezwungen irgendeine Örtlichkeit aufzusuchen, an der es eine W-Lan Verbindung gibt und die E-Books sind nicht wirklich sicher, wenn mit dem Gerät etwas sein sollte.

Wie und ob das mit der onleihe auch funktioniert kann ich leider nicht sagen.

Also alles in allem würde ich sagen. Es ist möglich, aber nicht unbedingt zu empfehlen.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag.

Krimimimi

Krimiverrückte Honda- Hexe

Beiträge: 4 910

Lesegerät: Pocketbook Touch Lux, Kobo Touch

Wohnort: NRW

Danksagungen: 2551

  • Nachricht senden

17

Samstag, 22. Dezember 2012, 09:29

Vor allem, wie macht man Sicherungskopien von eBooks ohne PC? Sollte man mit einem Bookeen insbesondere bei Thalia ebooks kaufen (wo man ihn ja her hat und wo der Thalia- Shop integriert ist), hat man 1 Jahr nach dem Kauf das Problem, dass diese bei Thalia nicht mehr herunterladbar sind. Ich halte die Anfertigung von Sicherungskopien für sehr wichtig (es sei denn man liest nur Onleihe- Ebooks).

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Krimimimi« (22. Dezember 2012, 10:07)


Rainer Zenz

Elektrische Setzerei

Beiträge: 7 808

Lesegerät: Kobo Touch, Kobo Glo

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 6365

  • Nachricht senden

18

Samstag, 22. Dezember 2012, 13:25

Der Bookeen hat einen SD-Karten-Slot. Auf Karten kann man also ein Backup machen.

Es bleibt aber wohl sinnvoll, sich zusätzlich mit einem Freund zu verständigen, der einen PC hat.

slocum

Endverbraucher, lausiger

Beiträge: 229

Lesegerät: K4NT, Tolino

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

19

Samstag, 22. Dezember 2012, 14:43

Der Bookeen hat einen SD-Karten-Slot. Auf Karten kann man also ein Backup machen.

Der Bookeen kann nur lesen von der Karte. Bisher kann man vom Gerät selbst keine Dateien kopieren oder verschieben. Das geht nur vom PC.

Rainer Zenz

Elektrische Setzerei

Beiträge: 7 808

Lesegerät: Kobo Touch, Kobo Glo

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 6365

  • Nachricht senden

20

Samstag, 22. Dezember 2012, 15:04

Das ist natürlich blöd.