Sie sind nicht angemeldet.

Hallo und herzlich Willkommen im E-Reader-Forum! Mehr als 13.000 Mitglieder unterhalten sich hier über digitale Literatur (E-Books) und elektronische Lesegeräte (E-Book-Reader).
Um alle Funktionen nutzen zu können und um eigene Beiträge zu erstellen, sollten Sie sich registrieren - Registrierung und Mitgliedschaft sind und bleiben natürlich kostenlos. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.



Th4nd0r

E-Book Beginner

  • »Th4nd0r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. Dezember 2012, 09:38

Ebook für PDF`s

Hallo Guten Morgen!
Ich bin auf der Suche nach einem Ebook Tablet.

Mir gehts ausschließlich darum um Notizen zu erstellen für zwischendurch. Und das lesen UND bearbeiten von PDF's für meine Wochenberichte.

Wichtig ist das der Akku wirlich sehr sehr lang halten muss, sonst hätt ich mein Tablet benutzt.

Dachte erstmal an das Kindle Touch, aber lese dauernd etwas das es nur PDFs lesen kann aber nicht schreiben kann? Von der Ausbildung habrn wir ein PDF Formular indem wir Sachen eintragen, und ja was könnt ihr mir empfehlen?

Gruß

Basstom

Friesischer Klasse-5-Dunst.

Beiträge: 4 783

Lesegerät: Siehe Profil!

Wohnort: Demnächst wieder in Friesland!!!

Danksagungen: 2126

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. Dezember 2012, 09:44

Es gibt meines Wissens nach keinen Ebookreader, der die Bearbeitung von PDFs beherrscht.
Etwas in Richtung Tablet ist da geeigneter, die Ebookreader sind, wie der Name einen schon ansatzweise argwöhnen lässt, in allererster Linie zum Lesen gedacht. ;)

ottischwenk

Keller Lacher Typ

Beiträge: 3 174

Lesegerät: Kobo Mini, Kobo Touch, Nexus 7 3G, Sony PRS-T2 gerootet, Trekstor Pyrus Mini, Trekstor Pyrus,

Wohnort: Wien

Danksagungen: 972

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. Dezember 2012, 09:49

Es gibt meines Wissens nach keinen Ebookreader, der die Bearbeitung von PDFs beherrscht.
Du hast selbst einen. T2 gerootet und die passende App.
"Du, ich hab ne Idee: Schreib doch einfach in deine Signatur, dass du beleuchtete Reader doof findest und warum, und dass Kobo auch doof ist und dein Touch in der Vitrine steht oder nur mit dem Cool Reader verwendbar ist, dann musst du es nicht dauernd wiederholen."

Th4nd0r

E-Book Beginner

  • »Th4nd0r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. Dezember 2012, 09:51

Es gibt meines Wissens nach keinen Ebookreader, der die Bearbeitung von PDFs beherrscht.
Du hast selbst einen. T2 gerootet und die passende App.


Bitte mehr dazu! Hab auch etwas über den Sony Tablet gelesen und damit klappt es einwandfrei?

Basstom

Friesischer Klasse-5-Dunst.

Beiträge: 4 783

Lesegerät: Siehe Profil!

Wohnort: Demnächst wieder in Friesland!!!

Danksagungen: 2126

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. Dezember 2012, 09:53

Hmm naja, gerootet bietet der T2 schon ein paar mehr Möglichkeiten, aber ich finde Bearbeitungen von irgendwelchen Dokumenten nicht sehr angenehm bzw. empfehlenswert damit.

Th4nd0r

E-Book Beginner

  • »Th4nd0r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. Dezember 2012, 10:00

Hmm naja, gerootet bietet der T2 schon ein paar mehr Möglichkeiten, aber ich finde Bearbeitungen von irgendwelchen Dokumenten nicht sehr angenehm bzw. empfehlenswert damit.


Naja mit dem Gerät möchte ich eher am meisten Notizen anlegen im TXT Format oder wie auch immer, etwas das was ich festhalten kanm.

Auf dem PC schreib ich meine Wochenberichte, und tu es dann in das Gerät rein, gebs dann meinen Ausbilder der sich das eben anschaut und Rechtschteibfehler eben korrigiert weiter nichts..

Ein normaler Tablet hättt ich auch geholt, aber nur für Notizen und der Akku hält nicht besonders lang.

Beiträge: 701

Lesegerät: Nook Simple Touch

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. Dezember 2012, 10:15

Hmm naja, gerootet bietet der T2 schon ein paar mehr Möglichkeiten, aber ich finde Bearbeitungen von irgendwelchen Dokumenten nicht sehr angenehm bzw. empfehlenswert damit.


Naja mit dem Gerät möchte ich eher am meisten Notizen anlegen im TXT Format oder wie auch immer, etwas das was ich festhalten kanm.

Auf dem PC schreib ich meine Wochenberichte, und tu es dann in das Gerät rein, gebs dann meinen Ausbilder der sich das eben anschaut und Rechtschteibfehler eben korrigiert weiter nichts..

Ein normaler Tablet hättt ich auch geholt, aber nur für Notizen und der Akku hält nicht besonders lang.
Das einzige Gerät, das auf Notizen spezialisiert ist, ist der Asus EA 800. An sich ein tolles Gerät mit vielen Möglichkeiten - aber einem indiskutablen Display.

meingott

unregistriert

8

Montag, 24. Dezember 2012, 10:19

Ich weiß nicht, weshalb der jetBook Color hier so standhaft ignoriert wird, dabei ist der doch DAS Idealgerät für die PDF Fans, die auf E-Ink nicht verzichten wollen. Und jetzt kommt Version 2 auf den Markt.

http://cme.at/e-book-reader/ectaco-jetbo…rb-eink-reader/

Basstom

Friesischer Klasse-5-Dunst.

Beiträge: 4 783

Lesegerät: Siehe Profil!

Wohnort: Demnächst wieder in Friesland!!!

Danksagungen: 2126

  • Nachricht senden

9

Montag, 24. Dezember 2012, 10:42

Vielleicht, weil hier so gut wie niemand echte Erfahrungen mit dem Ding hat?

meingott

unregistriert

10

Montag, 24. Dezember 2012, 10:47

Na so kann das nie was mit den Color-Readern werden. Gut, man muss sagen, dass das Teil groß und teuer ist, dafür ist es aber auch für einen anderen Bereich konzipiert und eine neue Technologie - und genau dieser Bereich wird hier angesprochen.

Das ist übrigens ein Hanvon WISEreader C920.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »meingott« (24. Dezember 2012, 10:57)


Beiträge: 701

Lesegerät: Nook Simple Touch

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

11

Montag, 24. Dezember 2012, 10:59

Na so kann das nie was mit den Color-Readern werden. Gut, man muss sagen, dass das Teil groß und teuer ist, dafür ist es aber auch für einen anderen Bereich konzipiert und eine neue Technologie - und genau dieser Bereich wird hier angesprochen.
Wenn du mal auf Mobileread nachgelesen hättest im entsprechenden Thread, dann würdest du wissen, warum das Teil "ignoriert" wird.
Ursprünglich ist das Gerät auf erhebliches Interesse gestossen, die tatsächlichen Nutzer haben dem Teil enttäuscht den Rücken gekehrt.

Es taugt nämlich schlechterdings nicht viel.
Betriebssystem Win5, schlechte Annotierungsmöglichkeiten, Webbrowsing deaktiviert. Das Display mag für Lehrbücher ausreichend sein. Kaum Entwicklung bei der Software.
Angesichts der enormen Qualitätssteigerung der Displays bei Tablets ist es fraglich, worin der Anwendungsbereich des Ectaco bestehen soll.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Basstom (24.12.2012), Divingduck (31.12.2012)

Basstom

Friesischer Klasse-5-Dunst.

Beiträge: 4 783

Lesegerät: Siehe Profil!

Wohnort: Demnächst wieder in Friesland!!!

Danksagungen: 2126

  • Nachricht senden

12

Montag, 24. Dezember 2012, 11:02

Na so kann das nie was mit den Color-Readern werden.


Ich benötige einen Ebookreader, um damit vernünftig und bequem lesen zu können. Die 6"-Geräte mit E-Ink bieten mir genau das, was ich will. Ich käme niemals auf die Idee, viel Geld für einen schweren Reader mit einer - meiner Meinung nach - noch unausgereiften Display-Technologie auszugeben. Die Dinger sind noch meilenweit davon entfernt, bei mir den »haben-wollen-Faktor« auszulösen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass es vielen Forenmitgliedern hier ganz ähnlich geht. Daher liest man bislang auch wohl (noch) keine Empfehlungen für solche Dinger.

meingott

unregistriert

13

Montag, 24. Dezember 2012, 11:11

Es taugt nämlich schlechterdings nicht viel.
...
Angesichts der enormen Qualitätssteigerung der Displays bei Tablets ist es fraglich, worin der Anwendungsbereich des Ectaco bestehen soll.

Im Ende des Gejammers "Ich will meine PDFs auf E-Ink lesen, aber das geht nicht ..."! Und nein, auch auf einem Sony-Reader lassen sich, schon aufgrund der fehlenden Auflösung, PDFs nicht vernünftig lesen, schon gar nicht mehrspaltige und farbige!

Außerdem kann man auf den Etago-Seite die Entwicklung der Software sehen, das ist also nicht war. Was die Betriebssystem-Basis angeht spielt die bei E-Readern eigentlich gar keine Rolle! Nur Fans von gerooteten Sony's behaupten das Gegenteil, alle anderen benutzen ihren Reader einfach zum lesen oder was er sonst so bietet.

Für die langsamen Blätter Vorgänge muss man sich eher bei der E-Ink Corp. beschweren, weniger bei Etaco oder Hanvon. Wer die neueste Technologie haben will, musste schon immer leiden ... solange sie den Zweck erfüllt. Man kann eben nicht immer die eierlegende Wollmilchsau haben! Schließlich hat der auch keine Vordergrundbeleuchtung - wie schlecht! (augenverdreh)

Bei dem hier erwähnten Asus ist zwar toll, dass er einen Wacom-Digitizer hat (ich habe den im ASUS EP 121, genial!!!), aber von E-Ink kann ich da nichts lesen.

Da die meisten hier nur von Hörensagen reden, sollte sich der OP doch einfach sein eigenes Bild machen, was im 21. Jahrhundert kein Hexenwerk ist:

http://www.youtube.com/results?search_qu…c.1.nmmx-Gvpmu4

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »meingott« (24. Dezember 2012, 11:18)


meingott

unregistriert

14

Montag, 24. Dezember 2012, 11:12

Na so kann das nie was mit den Color-Readern werden.


Ich benötige einen Ebookreader, um damit vernünftig und bequem lesen zu können. Die 6"-Geräte mit E-Ink bieten mir genau das, was ich will. Ich käme niemals auf die Idee, viel Geld für einen schweren Reader mit einer - meiner Meinung nach - noch unausgereiften Display-Technologie auszugeben. Die Dinger sind noch meilenweit davon entfernt, bei mir den »haben-wollen-Faktor« auszulösen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass es vielen Forenmitgliedern hier ganz ähnlich geht. Daher liest man bislang auch wohl (noch) keine Empfehlungen für solche Dinger.

Vielleicht kommen wir doch mal zum Topic des Threades zurück und auf die Wünsche des OP! Darum geht es zumindest mir! Und der OP sucht eben nicht den simplen Reader!

Das man hier für umfassende Information des OP "angemacht" wird, finde ich sehr seltsam!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »meingott« (24. Dezember 2012, 11:19)


Th4nd0r

E-Book Beginner

  • »Th4nd0r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

  • Nachricht senden

15

Montag, 24. Dezember 2012, 11:44

Wow, so viele Posts..
Wäre gut, wenn wir zurück wieder auf mein Wunsch gehen können.

Asus EA 800 hört sich nicht schlecht an, leider ist halt der Akku nicht so toll..
Und hmm 200€ ist schon viel, da kann ich mir ja das Nexus 7 holen und bietet viel mehr und selbe Akku Laufzeit

Schade :huh: xD

Beiträge: 701

Lesegerät: Nook Simple Touch

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

16

Montag, 24. Dezember 2012, 12:05

Da die meisten hier nur von Hörensagen reden, sollte sich der OP doch einfach sein eigenes Bild machen, was im 21. Jahrhundert kein Hexenwerk ist:

Aber du kommentierst natürlich aus deiner eigenen Erfahrung.

Keine Ahnung, aber davon erstaunlich viel ...

Sinnvollerweise spricht man Empfehlungen für konkrete Geräte dann aus, wenn man sie selbst gehandhabt hat.
Was sollen solche Plattheiten wie: Betriebssystem ist egal? Das ist zum einen völlig unzutreffend und hilft dem OP rein gar nichts, was seine konkreten Vorstellungen/Wünsche betrifft.

meingott

unregistriert

17

Montag, 24. Dezember 2012, 12:17

Aber du kommentierst natürlich aus deiner eigenen Erfahrung.

Keine Ahnung, aber davon erstaunlich viel ...


Wer im Glashaus sitzt ... wer hat Dich gezwungen Deinen Senf zu einem Gerät abzugeben, das Du nicht kennst? Ich habe es lediglich der Vollständigkeit halber erwähnt und auf entsprechenden Artikel verlinkt!

Sinnvollerweise spricht man Empfehlungen für konkrete Geräte dann aus, wenn man sie selbst gehandhabt hat.


Ich frage dann nochmal, wie Du dazu kommst, Deinen Kommentar zu dem Gerät abzugeben? Muss man Deinen o.a. Kommentar also als pure Trollerei deuten? Oder was sollte das, wenn jemand einfach mal Informationen hier rein stellt, damit der OP alle Möglichkeiten kennt? Schlechten Tag gehabt, oder wie?

Was sollen solche Plattheiten wie: Betriebssystem ist egal? Das ist zum einen völlig unzutreffend und hilft dem OP rein gar nichts, was seine konkreten Vorstellungen/Wünsche betrifft.


Richtig, das von Dir angeführte sinnlose Gefasel über das OS bringt dem OP garnichts!

meingott

unregistriert

18

Montag, 24. Dezember 2012, 12:20

Wow, so viele Posts..
Wäre gut, wenn wir zurück wieder auf mein Wunsch gehen können.

Asus EA 800 hört sich nicht schlecht an, leider ist halt der Akku nicht so toll..
Und hmm 200€ ist schon viel, da kann ich mir ja das Nexus 7 holen und bietet viel mehr und selbe Akku Laufzeit

Schade :huh: xD


Tja, die Akkulaufzeit lässt auch nicht auf E-Ink schließen, was von Asus ja auch mit keinem Wort erwähnt wird. Nochmal zu Erinnerung:

Bei dem hier erwähnten Asus ist zwar toll, dass er einen Wacom-Digitizer hat (ich habe den im ASUS EP 121, genial!!!), aber von E-Ink kann ich da nichts lesen.


Wie gesagt, ein Wacom-Digitzer ist eine geile Sache, aber kostet auch!

Beiträge: 701

Lesegerät: Nook Simple Touch

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

19

Montag, 24. Dezember 2012, 13:10

Ich frage dann nochmal, wie Du dazu kommst, Deinen Kommentar zu dem Gerät abzugeben? Muss man Deinen o.a. Kommentar also als pure Trollerei deuten? Oder was sollte das, wenn jemand einfach mal Informationen hier rein stellt, damit der OP alle Möglichkeiten kennt? Schlechten Tag gehabt, oder wie?
"Ich weiß nicht, weshalb der jetBook Color hier so standhaft ignoriert wird, dabei ist der doch DAS Idealgerät für die PDF Fans, die auf E-Ink nicht verzichten wollen. Und jetzt kommt Version 2 auf den Markt."

Darauf hatte ich reagiert: du redest von einem Idealgerät und kennst lediglich einen Testbericht.

Mein Diskussionsbeitrag beruht dem monatelangen Verfolgen des entsprechenden Threads in dem erwähnten Forum. Dort posten Leute, die das Gerät benutzen und somit kennen.

Mir selbst würde es nicht im Traum einfallen, ein Gerät zu empfehlen/nicht empfehlen, ohne eigene Erprobung.
Aber Hinweise auf weiterführende Informationen gebe ich gerne.

Infos über Betriebssysteme haben durchaus ihre Nützlichkeit: wieviele PDF-Apps gibt es auf der Basis von WiN CE? Nur so mal als Beispiel ...

Etwas Sachliches zur Qualität des Farb-Displays, Internetzugang, PDF-Darstellung, Kommentar-/Schreibfunktionen habe ich von dir auch noch nicht entdeckt.
Keine Meinung dazu?
Ist ja immerhin ein Idealgerät.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mrs. Dalloway« (24. Dezember 2012, 13:16)


meingott

unregistriert

20

Montag, 24. Dezember 2012, 13:19

... kennst lediglich einen Testbericht. ...


Ich frage mich, wie Du so rotzfrech derartige Behauptungen aufstellen kannst!? Da fällt mir der Kitt aus der Brille! Unfassbar!

Infos über Betriebssysteme haben durchaus ihre Nützlichkeit: wieviele PDF-Apps gibt es auf der Basis von WiN CE? Nur so mal als Beispiel ...


Nein es spielt keine Rolle, denn der Reader bringt dazu alles mit, aber das weißt Du natürlich, denn Du bist ja umfassend informiert ... also wieder getrolle!

Social Bookmarks