Problem mit AZW3-Datei

      Problem mit AZW3-Datei

      Hallo Leute, vielleicht könnt Ihr mir mal die liebe Technik erklären...

      Meine Mutter ist Besitzerin des Kindle. Mühevoll habe ich ihr schon einmal erklärt, wie sie die Bücher per USB auf das Gerät bekommt. hat auch die letzten Mal geklappt.

      Am Freitag allerdings ist sie daran gescheitert, so dass sich wieder ran musste.

      Sie hat bei Amazon ein Buch runtergeladen im AZW3-Format. Dieses Buch auch in den richtigen Ordner auf dem Kindle geschoben. Die Datei ließ sich allerdings auf dem Kindle nicht öffnen. Es kam immer eine Fehlermeldung, die besagte, dass das Buch nicht geöffnet werden könnte. Die Hilfe bei Amazon besagte, runterschmeißen, neustarten, wieder draufsetzen.

      Gesagt, getan - selbe Meldung. Also noch einmal von vorne. Da ich der Download-Datei nicht traute, lud ich das Buch noch einmal über Kindle4PC auf den Rechner und schob diese Datei auf den Kindle.

      Dieses Mal kam eine andere Fehlermeldung, nämlich dass das Buch für einen anderen Benutzer lizensiert sei (Keine ahnung warum. Allerdings ist ordnungsgemäß auf meine Mutter registriert und auch mit diesen Passwörtern versehen).

      Zumindest habe ich zu guterletzt Calibre zu Rate gezogen das Buch, welches ich über Kindle4PC noch einmal heruntergeladen hatte, in Calibre exportiert und von dort aus auf den Kindle gesetzt. Interessanter Weise formatierte Calibre die Datei in eine Mobi-Datei um und siehe da - die Datei ließ sich öffnen...

      Kann es mir nun passieren, dass ich meiner Mutter doch noch den Umgang mit Calibre beibringen muss, nur weil der Kindle die eigenen Amazon-Datein nicht mehr gelesen bekommt?

      Die Aktuelle Software ist auf dem Kindle drauf... also mir ist das ganze absolut schleierhaft.


      Vielen Dank bereits jetzt

      liebe Grüße
      Julia
      Ja, das Problem mit der Übertragung ist ein bekanntes Problem. Wenn ich es recht verstanden habe, hat Amazon das Kindle- Format geändert und nun klappt es bei der Übertragung mit USB bei manchen ebooks nicht, die das AZW3- Format haben. Bei Übertragung mit Wlan scheint es keine Probleme zu geben. Das Problem ist Amazon bekannt. Ich denke, die müssen da irgendetwas ändern. Im Kindle- Kundenforum wurde auch schon darüber diskutiert. amazon.de/forum/kindle/ref=cm_…OQZ67QJWY#Mx2I3AQR216PWY4
      amazon.de/forum/kindle/ref=cm_…FKC4O1ZZI#Mx1OL2ZF7N5IDYS
      Wenn du die Ebooks nach Kindle4PC schickst und von da aus direkt auf den Kindle funktioniert die Sache nicht. Bei amazon wird für jedes Gerät (dazu gehört auch eine Lese- App) das ebook anders verschlüsselt. So ist das eBook von Kindle4PC nicht auf dem Kindle lesbar. Danach hast du das eBooks aus Kindle4PC durch Calibre geschickt und offenbar den Kopierschutz dabei entfernt, dann ist das eBooks auf dem Kindle lesbar.

      Tja, was kannst du jetzt für deine Mutter tun? Eigentlich nur das Problem bei Amazon melden oder jedes gekaufte eBook, was sich per USB nicht übertragen lässt konsequent bei Amazon zurückgeben. Amazon muss das etwas verbessern. In den oben genannten Links gibt es Vorschläge, nämlich eine Umbennung der Datei. Das scheint bei einigen zu klappen bei anderen nicht. Das kannst du ja mal probieren.

      Krimimimi schrieb:

      Wenn ich es recht verstanden habe, hat Amazon das Kindle- Format geändert und nun klappt es bei der Übertragung mit USB bei manchen ebooks nicht, die das AZW3- Format haben.

      Ich frage mich gerade, ob dies die Ursache für mein "Öffnungsproblem" mit einem Buch neulich war. Seltsamerweise konnte ich das Buch auf meinem PC, der den Internetzugang hat, in Calibre nicht öffnen (trotz nochmals löschen und neueinspielen). Aber das ging sehr wohl in meinem "Endlager"-Calibre auf dem alten PC (der keinen Internetzugang hat und daher nicht direkt befüllt werden kann). Was ich nicht probiert habe, ist, den Sony mit dem in epub umgewandelten Buch vom neuen PC aus zu bestücken. Daher weiß ich nicht, ob ich es dort auch hätte öffnen können.
      Genau - WLAN ist nicht vorhanden.

      Kopierschutz wurde über Calibre auch nicht entfernt. Calibre ist lediglich in der Grundinstallation ohne Plugins auf ihrem Rechner. Da sie ihr Bücher sowieso nur über Amazon bezieht, habe ich mir Alf nicht weiter angesehen. Würde meine Mutter sowieso nur zusehr verwirren. Deshalb war ich auch so verwundert, dass Calibre die Datei konvertieren konnte. Aus diesem Grund habe ich es auch hier gepostet. Weil, das Problem war ansich ja anschließend gelöst. Wenn es beim nächsten Mal auch klappt kein Thema. Aber das wieso hätte mich halt schon interessiert.

      Aber wenn ich ja scheinbar nicht der einzige bin, der dieses Problem hat...

      Schaun wir mal, was beim nächsten Mal passiert.

      Schon einmal vielen Dank für Eure Bemühungen.
      Stichwort Alf - das schön daran ist das dort bei Amazon Büchern quasi null Konfiguration notwendig ist. Alf herunterladen, in den Calibre Plugin Ordner packen und fertig. Sofern ich mich recht erinnere.

      Dann muß sie nur ein Buch in Kindle4PC herunterladen, mit Calibre dies aus dem Kindle Ordner importieren, mit 2 Mausklicks in ein Mobi umwandeln und dieses auf den Kindle packen, fertig.

      Verwirren sollte sie das eigentlich nicht.