Sie sind nicht angemeldet.

Hallo und herzlich Willkommen im E-Reader-Forum! Mehr als 13.000 Mitglieder unterhalten sich hier über digitale Literatur (E-Books) und elektronische Lesegeräte (E-Book-Reader).
Um alle Funktionen nutzen zu können und um eigene Beiträge zu erstellen, sollten Sie sich registrieren - Registrierung und Mitgliedschaft sind und bleiben natürlich kostenlos. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.



Black-Kindle

E-Book Meister

  • »Black-Kindle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Lesegerät: Kindle 4, Kindle KB

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Februar 2013, 14:56

Hülle vom Kindle KB für Kindle 4?

Hallo,

ich habe mir jetzt dank der aktuellen Aktion von Amazon den Kindle 4 bestellt, mein KB soll dann als Zweitreader für die Familie dienen. Ich habe die Original-Hülle von Amazon mit Licht für den KB. Passt die Hülle auch für den Kindle 4 und wenn ja, kann man sie problemlos verwenden oder gibt es Probleme?

Viele Grüße

WS64

Beiträge: 1 488

Lesegerät: Bookeen Odyssey HD Frontlight, Kobo Mini, Kindle 3, Nook Color

Wohnort: Köln

Danksagungen: 904

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Februar 2013, 15:01

Nein, die Hülle vom K3/KB passt nur dort, sonst nirgends.
Hüllen für den K4 sind mit ein wenig Glück auch noch zum Kobo Touch und anderen Readern kompatibel.
"One can never have enough socks," said Dumbledore. "Another Christmas has come and gone and I didn't get a pair. People will insist on giving me books."

Anitteb

E-Book Beginner

Beiträge: 14

Lesegerät: Früher Sony PRS 650, jetzt Kindle 4 und Paperwhite

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Februar 2013, 15:07

Die Hülle passt nicht.

Jeder Kindletyp hat andere Maße und keine Hülle passt für einen anderen Typ. Da schlägt Amazon dann noch mal ordentlich beim Zubehörkauf zu. Ich finde die Original Amazonhüllen sowieso extrem hässlich und nicht schön anzufassen, aber das ist ja Geschmackssache.

Krimimimi

Krimiverrückte Honda- Hexe

Beiträge: 4 914

Lesegerät: Pocketbook Touch Lux, Kobo Touch

Wohnort: NRW

Danksagungen: 2558

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Februar 2013, 15:07

Der Kindle Keyboard ist wegen seiner Tastatur wesentlich größer als ein Kindle 4. Deswegen passt die Hülle nicht.

Black-Kindle

E-Book Meister

  • »Black-Kindle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Lesegerät: Kindle 4, Kindle KB

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. Februar 2013, 18:53

Danke für eure Antworten, dann muss ich mir wohl eine neue Hülle suchen.

TeTriCleChi

E-Book Meister

Beiträge: 243

Lesegerät: Kindle PW 2

Wohnort: § 8 AO 1977

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Februar 2013, 19:40

Außerdem hatte der Keyboard bzw die Hülle doch diese Haken zum Einrasten an der Seite, die dürften beim K4 ned passen!

Black-Kindle

E-Book Meister

  • »Black-Kindle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Lesegerät: Kindle 4, Kindle KB

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 10. Februar 2013, 00:29

Ich habe mir jetzt die originale Amazon Hülle mit Licht gekauft www.amazon.de/gp/product/B004SD229M/ref=…=fiona-hardware Das sie nicht so hochwertig ist wie die Hülle vom Kindle KB wusste ich ja schon aus den Rezensionen bei Amazon. Ich wollte aber eine Hülle mit integriertem Licht und da erschien sie mir als die beste Wahl. Allerdings war ich schon kurz davor, sie wieder zurück zu schicken. Nachdem ich den Kindle in die Hülle gesteckt hatte, waren die Tasten zum Blättern nur noch mit starkem Druck zum Umblättern zu bewegen. Nach einer halben Stunde Lesen taten mir die Daumen weh. Dazu kam, dass man wegen dem starken Druck, den man mit der einen Hand auf die Tasten ausüben musste, immer mit der anderen Hand den Kindle festhalten musste, weil er sonst wegrutschte. Ich stellte dann nach dem Studium diverser Berichte fest, dass ich nicht der Einzige mit dem Problem bin. Irgendwo fand ich einen Tipp, den ich erst nicht für voll nahm, ihn aber dann aus Verzweiflung ausprobierte: Ich klemmte vier zusammengefaltete Notizzettel zwischen Hülle und Kindlerückseite in Höhe der Tasten. Und jetzt lassen sich die Tasten so betätigen, wie es sein soll. Es kann doch nicht sein, dass man sich eine so überteuerte Hülle kauft und dann noch basteln muss, damit sie den Kindle nicht beeinträchtigt. :thumbdown:

FormelLMS

E-Book Meister

Beiträge: 192

Lesegerät: Kindle 3 weiß 3G/Wifi

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Februar 2013, 10:11

Irgendwie ist das bei allen von mir getesteten Hüllen so. Ich habe schon befürchtet, dass meine Tasten kaputt seien.

Helgetus

E-Book Meister

Beiträge: 1 088

Lesegerät: Kindle (K3G/K4/PW1/PW2) Sony PRS-T3S

Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Februar 2013, 10:46

Es kann doch nicht sein, dass man sich eine so überteuerte Hülle kauft und dann noch basteln muss, damit sie den Kindle nicht beeinträchtigt.

Da musst du den Amazon Service bemühen, dass sie dir eine neue Hülle schicken. Es kann auch sein, dass dein Reader nicht passgenau gearbeitet wurde und es somit nicht an der Hülle, sondern am Reader liegt. Meine Schwester hatte das gleiche Problem. Erst ein neuer Reader hat das Problem gelöst!

Zum Preis der Hülle würde ich auchsagen, dass diese an der Obergrenze liegt. Vor allem im Vergleich zum jetzigen Reader Preis! Als der Reader noch 99 EURO kostete gings grade noch. Das Sonderangebot vor einer Woche mit 59 EURO für den Reader, bei 55 EURO für die Hülle!!

Im Vergleich dazu der Kindle PW 129 EURO, Hülle (ohne Licht, braucht er ja nicht) 35 EURO, zusammen 159 EURO, gegenüber (79 + 55) 134 EURO für den K4 mit beleuchteter Hülle! Da würde ich den PW nehmen für 25 EURO mehr!
DRM? Was ist das?

Black-Kindle

E-Book Meister

  • »Black-Kindle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Lesegerät: Kindle 4, Kindle KB

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Februar 2013, 16:01

Da musst du den Amazon Service bemühen, dass sie dir eine neue Hülle schicken. Es kann auch sein, dass dein Reader nicht passgenau gearbeitet wurde und es somit nicht an der Hülle, sondern am Reader liegt. Meine Schwester hatte das gleiche Problem. Erst ein neuer Reader hat das Problem gelöst!

Tja, wenn man, wüsste, woran es liegt, am Kindle oder der Hülle. Ich habe einen Bericht gelesen, in dem jemand schrieb, ein Amazon-Hotliner hätte ihm gesagt, beim Kindle 4 wurde irgendwann die Stellung der Tasten geändert, jedoch die Hüllen wurden nicht angepasst. Ob das stimmt ...? Wie auch immer, dank der Notizzettel funktioniert der Kindle in der Hülle so wie er soll, daher werden ich weder ihn noch die Hülle tauschen.

Im Vergleich dazu der Kindle PW 129 EURO, Hülle (ohne Licht, braucht er ja nicht) 35 EURO, zusammen 159 EURO, gegenüber (79 + 55) 134 EURO für den K4 mit beleuchteter Hülle! Da würde ich den PW nehmen für 25 EURO mehr!
Den PW möchte ich nicht haben, nachdem einige User berichteten, dass er ihren Augen nicht gut tut, ich habe das auch oft, wenn ich lange vor dem PC sitze, brennen mir die Augen. Der Kindle 4 ist von den aktuell auf dem Markt befindlichen eBook-Readern der, der meinen Wünschen am nächsten kommt.

Black-Kindle

E-Book Meister

  • »Black-Kindle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Lesegerät: Kindle 4, Kindle KB

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 24. März 2013, 19:25

Ich habe mir jetzt die originale Amazon Hülle mit Licht gekauft www.amazon.de/gp/product/B004SD229M/ref=…=fiona-hardware Das sie nicht so hochwertig ist wie die Hülle vom Kindle KB wusste ich ja schon aus den Rezensionen bei Amazon. Ich wollte aber eine Hülle mit integriertem Licht und da erschien sie mir als die beste Wahl. Allerdings war ich schon kurz davor, sie wieder zurück zu schicken. Nachdem ich den Kindle in die Hülle gesteckt hatte, waren die Tasten zum Blättern nur noch mit starkem Druck zum Umblättern zu bewegen. Nach einer halben Stunde Lesen taten mir die Daumen weh. Dazu kam, dass man wegen dem starken Druck, den man mit der einen Hand auf die Tasten ausüben musste, immer mit der anderen Hand den Kindle festhalten musste, weil er sonst wegrutschte. Ich stellte dann nach dem Studium diverser Berichte fest, dass ich nicht der Einzige mit dem Problem bin. Irgendwo fand ich einen Tipp, den ich erst nicht für voll nahm, ihn aber dann aus Verzweiflung ausprobierte: Ich klemmte vier zusammengefaltete Notizzettel zwischen Hülle und Kindlerückseite in Höhe der Tasten. Und jetzt lassen sich die Tasten so betätigen, wie es sein soll. Es kann doch nicht sein, dass man sich eine so überteuerte Hülle kauft und dann noch basteln muss, damit sie den Kindle nicht beeinträchtigt. :thumbdown:
Ich habe jetzt noch einen zweiten Kindle 4 gekauft und wieder eine originale Hülle mit Licht. Es fehlen halt für Hüllen mit Licht die Alternativen. Zuerst war ich zufrieden, ich dachte, jetzt hätte ich eine passende Hülle. Bis ich dann bemerkte, dass sich nur die rechten Tasten normal bedienen ließen. Die linken Tasten waren erst nach dem Trick mit den Notizzetteln zu ordnungsgemäßem Gebrauch zu bewegen. Es scheint also eine Streuung zu geben: Hüllen die im Originalzustand so funktionieren, wie sie sollen und solche, die ohne Notizzettel (oder Ähnlichem) den Kindle ganz oder teilweise beeinträchtigen. :|

Helgetus

E-Book Meister

Beiträge: 1 088

Lesegerät: Kindle (K3G/K4/PW1/PW2) Sony PRS-T3S

Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 24. März 2013, 19:36

Es scheint also eine Streuung zu geben: Hüllen die im Originalzustand so funktionieren, wie sie sollen und solche, die ohne Notizzettel (oder Ähnlichem) den Kindle ganz oder teilweise beeinträchtigen. :|
Du weißt ja inzwischen wie du dir helfen kannst. Schreib doch an Amazon. Sie sollen jetzt mit jeder Hülle einen Satz Notizblätter mitschicken. ;)

Ich vermisse die Tasten inzwischen nicht mehr. Seit dem PW. Anfangs habe ich da noch gezweifelt, weil ich mich schon an die Tasten gewöhnt hatte. Mein Kindle PW hat ein gutes Display. Die Beleuchtung stelle ich so ein, dass sie kaum auffällt und so kann die Beleuchtung auch nicht stören oder die Augen ermüden. Ausnahme ist das Lesen in einem komplett dunklen Zimmer. Sollte man vermeiden.
DRM? Was ist das?

Ähnliche Themen

Social Bookmarks