Sie sind nicht angemeldet.

Hallo und herzlich Willkommen im E-Reader-Forum! Mehr als 13.000 Mitglieder unterhalten sich hier über digitale Literatur (E-Books) und elektronische Lesegeräte (E-Book-Reader).
Um alle Funktionen nutzen zu können und um eigene Beiträge zu erstellen, sollten Sie sich registrieren - Registrierung und Mitgliedschaft sind und bleiben natürlich kostenlos. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.



Holladiewaldfee

Pulp Fiction

  • »Holladiewaldfee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 730

Lesegerät: Sony PRS-T3S, Kobo Touch fürs Kind, Kindle4NT für den Mann, Acer Aspire V5-431 für Onleihe ePaper

Danksagungen: 497

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Februar 2013, 15:22

Samsung Galaxy Tab 2 7.0 vs. Asus Google Nexus 7?

Helft mir mal denken.

Uns wird das Odys mittlerweile zu lahm, also soll hier ein neues Tablet her. Ich schwanke zwischen dem Samsung und dem Nexus, ich hatte heute ein Nexus in der der Hand und bin von der flüssigen Perfomance begeistert. Nachteil ist der fehlende SD Karteneinschub, der mich bei einem Tablet stört (IM Gegensatz zum Kindle, ich habe nicht den Anspruch > 1000 Ebooks mit mir herumzutragen).
Läuft das Galaxy Tab auch flüssig oder harkt es ab und an? Wie sieht das mit der Onleihe aus, ich verstehe es richtig, daß die PDFs aus den Onelihen nicht auf Tablets angesehen werden können sondern nur auf dem PC? Das Android auf dem Naxus ist "frei" ohne irgendwelche Einschränkungen?
Oder hat jemand noch eine Idee für ein 7-Zoll-Tablet? 3G Anbindung brauche ich nicht, WLAN reicht. Kindle Fire kommt überhaupt nicht infrage.
"Über manche Dinge macht man keine Witze, da lacht man direkt."

Dieter Hildebrandt 1927 - 2013

rasc

aus Freude am Lesen

Beiträge: 7 038

Lesegerät: Kobo Aura, Sony PRS-T2, Sony PRS-650, Kobo Touch, iPad 4

Wohnort: am Schwäbischen Meer

Danksagungen: 6210

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Februar 2013, 15:36

Vielleicht hilft das schonmal beim Denken, mehr kann ich nicht beitragen, da ich weder das eine noch das andere habe.
Jeder soll nach seiner Façon selig werden lesen. (frei nach Fritz II)
Ruhe Alfen ist die erste Bürgerpflicht. (frei nach Graf v. d. Schulenburg, 1806)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Holladiewaldfee (13.02.2013)

Holladiewaldfee

Pulp Fiction

  • »Holladiewaldfee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 730

Lesegerät: Sony PRS-T3S, Kobo Touch fürs Kind, Kindle4NT für den Mann, Acer Aspire V5-431 für Onleihe ePaper

Danksagungen: 497

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Februar 2013, 15:43

Super, danke. Die Seite kannte ich noch gar nicht.
"Über manche Dinge macht man keine Witze, da lacht man direkt."

Dieter Hildebrandt 1927 - 2013

Chenook

E-Book Meister

Beiträge: 513

Lesegerät: kindle

Danksagungen: 215

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. Februar 2013, 16:22

Ich nutze das Sams seit gut einem viertel Jahr - bisher nur begeistert.
Also, ich spiele da mit keine Spiele - somit kann ich dazu nix sagen.
Aber Facebook läuft schneller als auf meinem Notebook... *g* also, das scrollen durch endlose Berichte mit Fotos.
Skype, Texte schreiben, ok, das tippen... - Web-Sites mit browser darstellen... - alles bisher flüssig, auch youtube videos.
Am besten aber ist "osmand" - das ist navigation, das GPS hat sich beim Wandern hier in den Bergen echt bewährt, die offline Karten sind auch ok. Es hält mit Osmand und Kindle-app zusammen, ohne WLAN, aber GPS an noch 5 Stunden, bei 48% Akku - ok, ich hab nicht ununterbrochen drauf gestarrt.
Lesen, nutze ich meist die Kindle-App - geht auch gut
Allerdings habe ich mir mit dem Gerät auch gleich ne Folie mit bestellt, die es matt macht und die Fingerabdrücke reduziert
Das mit dem Kartenschacht ist für mich wichtiges Kriterium gewesen. So kann ich Fotos unterwegs rauf packen und besser als an der Kamera sehen. Dass es ein 7er wurde, war von wegen der Mobilität - sonst wäre ein 10er schon praktisch.

ottischwenk

Keller Lacher Typ

Beiträge: 3 174

Lesegerät: Kobo Mini, Kobo Touch, Nexus 7 3G, Sony PRS-T2 gerootet, Trekstor Pyrus Mini, Trekstor Pyrus,

Wohnort: Wien

Danksagungen: 972

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Februar 2013, 17:13

Nachteil ist der fehlende SD Karteneinschub, der mich bei einem Tablet stört
Ich habe einen OTG Adapter und kann alles Mögliche über USB daran hängen. Mir fehlt der USB Karteneinschub überhaupt nicht. Einschränkungen gibt es keine - sobald ein Update herauskommt, wird man beliefert
"Du, ich hab ne Idee: Schreib doch einfach in deine Signatur, dass du beleuchtete Reader doof findest und warum, und dass Kobo auch doof ist und dein Touch in der Vitrine steht oder nur mit dem Cool Reader verwendbar ist, dann musst du es nicht dauernd wiederholen."

bffan43

OpavonTimundCarlotta

Beiträge: 1 152

Lesegerät: KOBO Glo, Sony PRS-T1, Galaxy Tab 10.1

Wohnort: Kerpen

Danksagungen: 340

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Februar 2013, 18:31

Ich hab das 10" Galaxy, meine Frau das 7", beide erste Generation. Für USB habe ich die Adapter, damit kann ich SD-Cards oder USB-Sticks anschliessen. Kleinere Dateien übertrage ich mit Kies Air über W-Lan. Ich würde persönlich beim Tab 10" vorziehen.

Sorry, ich kann nicht anders:

Läuft das Galaxy Tab auch flüssig oder harkt es ab und an?

Kein Tab kann harken. :D

Rainer Zenz

Elektrische Setzerei

Beiträge: 7 802

Lesegerät: Kobo Touch, Kobo Glo

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 6355

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Februar 2013, 18:45

Gibts da noch keine Apps fürs Harken und Hacken?

Beiträge: 12 605

Lesegerät: Sony Reader T1 + (T3), Nexus 7

Wohnort: Entenhausen

Danksagungen: 4920

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. Februar 2013, 19:10

Ich hab nur das Nexus 7 und kann daher keinen Praxis-Vergleich mit den Galaxy Tab 2 7.0 führen.
Wenn man aber den Tests z.B. von renommierten Fachzeitschrift wie der c't traut, ist das Nexus 7 deutlich besser. Von c't wurde das Nexus 7 als das beste 7-Zoll-Tablet bezeichnet. Wenn also nicht unbedingt einen Micro-SD-Slot braucht würde ich zum Nexus 7 raten.

Meine persönliche Erfahrung mit dem Nexus:
Videos laufen ruckelfrei. Spiele machen mir viel mehr Spaß als auf dem Phone. Die Akkulaufzeit ist sehr gut. Meist stecke ich es ja schon vorher an den Stecker, sonst läuft es gut 2,5 Tage mit guter Nutzung durch. 8 Stunden Video schauen halte ich für realistisch, bei Ebooks dürfte der Wert ähnlich liegen. Ich hab die 16-GB-Version (hab es gekauft als es noch keine 32-GB-Version gab) und mir reicht der Speicher aus. Ich habe über 100 Apps drauf, darunter viele Spiele die viel Speicherplatz brauchen. Dann alle Ebooks (über 2000 ), aber keine Musik (höre Radio, oder Musik vom Phone, bzw. Streaming) auf dem Gerät. Die 4 größten Apps belegen alleine 1 GB Speicher. 1,5 GB braucht App-Monster für App-Sicherungen. Übrig hab ich von 16 GB noch 2,7 GB. Heute würde ich schon zur 32-GB-Version raten, besonders wenn man viel Musik draufspielen will, aber dann sollte man genug Speicher haben. Überspielen kan man Daten bequem kabellos über W-LAN mit Airdroid (ohne Cloud! Nur übers W-LAN) oder mit Zusatz-App und Kabel auch per USB.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Nexus 7, würde heute allerdings zur 32-GB-Version greifen. 3-G muss man sich überlegen, gerade wenn man kein Smartphone hat das als W-LAN-Hotspot dienen kann. Braucht halt ne zweite SIM und zusätzliche Kosten.

Hier noch ein interessanter Video-Vergleich:
https://www.youtube.com/watch?v=oD42NlfKMmM

Zumindest sieht man beide gut im Vergleich. Das er die Telefonfunktion so arg lobt verstehe ich nicht und schon gar als Ersatz für das Handy.
Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »halsbandschnaepper« (13. Februar 2013, 19:26)


Chenook

E-Book Meister

Beiträge: 513

Lesegerät: kindle

Danksagungen: 215

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. Februar 2013, 19:21

von wegen 3G - da rate ich wirklich zu einem mobilen-router!
Zu einem sind sie günstiger, als die Zusatzkosten für das Tablet, und, was wirklich gut ist, man kann den Router irgendwo hin legen, wo auch guter Empfang ist, aber selber woanders mit Tablet gemütlich sitzen. Die sind ja nicht viel größer als ein Handy und leicht mit zu nehmen.
Ich habe da so meine Verrenkungen hinter mir, daher bin ich mehr für diese Variante.

Beiträge: 12 605

Lesegerät: Sony Reader T1 + (T3), Nexus 7

Wohnort: Entenhausen

Danksagungen: 4920

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. Februar 2013, 19:31

Ein mobiler 3G-Router wäre wirklich nichts für mich. Nur ein weitere Gerät dass man mitschleppen muss (und immer dran denken das mitzunehmen) was aber nichts anderes kann als W-LAN-Router spielen. Beim Nexus-7 macht die 3-G-Versionen einen Aufschlag von 50 Euro zur normalen 32-GB-Version aus. Ein mobiler 3-G-Router kostet auch so viel eher noch mehr...
Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube

Holladiewaldfee

Pulp Fiction

  • »Holladiewaldfee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 730

Lesegerät: Sony PRS-T3S, Kobo Touch fürs Kind, Kindle4NT für den Mann, Acer Aspire V5-431 für Onleihe ePaper

Danksagungen: 497

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. Februar 2013, 19:34


Kein Tab kann harken. :D


Gibts da noch keine Apps fürs Harken und Hacken?


Da gibts doch bestimmt was von Ratiopharm.

3G brauch ich definitiv nicht, für unterwegs-mal-eben-Mails-abrufen reicht mein HTC Smartphone völlig aus.
"Über manche Dinge macht man keine Witze, da lacht man direkt."

Dieter Hildebrandt 1927 - 2013

erdbeerle

E-Book Meister

Beiträge: 197

Lesegerät: Pocketbook Touch 622, Nexus 7

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. Februar 2013, 19:35

Gegen das Samsung spricht auf jeden Fall die schlechte Auflösung und der proprietäre Daten- und Ladestecker (kein normales MicroUSB). Zukunftssicherer in punkto Betriebssystem- und Sicherheitsupdates ist auch das Nexus. Die Version 4.1 Jelly Bean wurde zb im August veröffentlicht, 2 Tage später lief sie auf meinem Nexus S. Für das Tab 2 7.0 wird jetzt, ein halbes Jahr später, langsam Jelly Bean ausgerollt. Die Nexus-Geräte sind mittlerweile auf 4.2.1 bzw. 4.2.2. Außerdem wird Samsung in zwei Wochen sehr wahrscheinlich den Nachfolger des Tab 2 7.0 vorstellen und das alte Modell wie immer fallen lassen wie eine heiße Kartoffel.

Ob der bessere Prozessor des Nexus in der Praxis viel ausmacht, kann ich nicht beurteilen. Die ganzen Verunstaltungen, die Samsung auf Android drüberbügelt, sind für die Leistung aber sicher nicht zuträglich.

Wenn du mit diesen Nachteilen leben kannst und dir eine Speicherkarte sehr wichtig ist, dann nimm das Samsung. Wenn du eine Stunde Zeit fürs Rooten investieren willst/kannst und dir ein USB-Stick bzw eine externe Festplatte als Speichererweiterung ausreicht, nimm das Nexus.

In zwei Wochen findet in Barcelona eine der größten Messen für Unterhaltungselektronik statt, dort werden viele Hersteller neue Tablets und auch Smartphones vorstellen. Ziemlich sicher ist zb das Galaxy Note 8.0 mit 8 Zoll und Digitizer, das wird aber sicher mehr als 200€ kosten. Der Nachfolger des N7 wird ws. im Mai vorgestellt.

Beiträge: 12 605

Lesegerät: Sony Reader T1 + (T3), Nexus 7

Wohnort: Entenhausen

Danksagungen: 4920

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. Februar 2013, 20:04

Wenn du eine Stunde Zeit fürs Rooten investieren willst/kannst und dir ein USB-Stick bzw eine externe Festplatte als Speichererweiterung ausreicht, nimm das Nexus.


Man muss das Nexus 7 nicht mal rooten um Zugriff auf externe Speichermedien zu bekommen:
https://play.google.com/store/apps/detai…xususb.importer

Mit der App "Nexus Media Importer" geht der lesende Zugriff (z.B. aufs Nexus kopieren) auch ohne root.
Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube

Holladiewaldfee

Pulp Fiction

  • »Holladiewaldfee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 730

Lesegerät: Sony PRS-T3S, Kobo Touch fürs Kind, Kindle4NT für den Mann, Acer Aspire V5-431 für Onleihe ePaper

Danksagungen: 497

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. Februar 2013, 21:28

Ok, Getüdel mit Adapter und USB Stick ginge ja auch. Allerdings kann ich keine kostenpflichten Apps im Google Play Store kaufen, da ich keine Kreditkarte besitze.
"Über manche Dinge macht man keine Witze, da lacht man direkt."

Dieter Hildebrandt 1927 - 2013

Chenook

E-Book Meister

Beiträge: 513

Lesegerät: kindle

Danksagungen: 215

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 13. Februar 2013, 22:06

lol...
also, längere Nutzbarkeit... bei einem Computer... ;)

Die Auflösung des Samsung ist vielleicht theoretisch schlechter, aber im Gebrauch habe ich da bisher so gut wie keinen Unterschied feststellen können, hier im Vergleich mit dem neueren Ipad.
Ich kann auch bei selben Micro-USB-Stecker, das Kabel vom Kindle, der Kamera, oder dem Navi immer nur für das jeweilige Gerät nutzen...
Das Ladegerät vom Samsung, kann ich allerdings auch für alle anderen Geräte nutzen, die über USB geladen werden.

USB Stick geht ohne Probleme am Samsung, einfach OTG-Stecker rein und auslesen...
Nur, ist es einfach für mich praktisch die Karte von der Kamera einfach einzulesen unterwegs, Karten als Speicher sind eh kostengünstiger, als wenn ich im Gerät einen größeren Speicher habe.

erdbeerle

E-Book Meister

Beiträge: 197

Lesegerät: Pocketbook Touch 622, Nexus 7

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 13. Februar 2013, 22:21

Stimmt schon, unbedingt rooten muss man nicht. Aber ohne Schreibrechte fehlt eben der halbe Spaß ;)
Besonders praktisch finde ich direkte Backups von TitaniumBackup und TWRP auf den Stick. So spare ich mir ein paar GB Platz, ich habe ja leider auch nur die 16GB-Variante.

Holladiewaldfee, vielleicht wäre ja eine Prepaid-Kreditkarte was für dich? Ich benutze auch so eine für den PlayStore, das funktioniert einwandfrei, auch für Rückerstattungen etc. Über die Konditionen in D kann ich dir leider nichts sagen, aber hier in Ö bekommt man die anonym und praktisch gratis.
Mit Root gibts zb die App StickMount, die ist gratis.

erdbeerle

E-Book Meister

Beiträge: 197

Lesegerät: Pocketbook Touch 622, Nexus 7

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 13. Februar 2013, 22:33

Ich kann auch bei selben Micro-USB-Stecker, das Kabel vom Kindle, der Kamera, oder dem Navi immer nur für das jeweilige Gerät nutzen...
Das Ladegerät vom Samsung, kann ich allerdings auch für alle anderen Geräte nutzen, die über USB geladen werden.

Ich glaube, wir meinen was anderes. Mir gehts um den Anschluss direkt am Tablet. Der ist bei 95% aller modernen Tablets, Reader, Handys etc gleich, nämlich MicroUSB. Nur Apple und Samsung bei seinen Tablets tanzen aus der Reihe und bauen ihren eigenen, nicht-standardisierten Stecker ein. Ich kann mit einem einzigen Kabel also alles laden - für das Samsung Tab braucht man aber ein spezielles Kabel, das man sonst für genau gar nix brauchen kann. Das muss doch 2013 eigentlich nicht mehr sein..

Holladiewaldfee

Pulp Fiction

  • »Holladiewaldfee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 730

Lesegerät: Sony PRS-T3S, Kobo Touch fürs Kind, Kindle4NT für den Mann, Acer Aspire V5-431 für Onleihe ePaper

Danksagungen: 497

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 13. Februar 2013, 23:46

Ich verweigere mich ja diesem Kreditkartenzwang, wahrscheinlich aus reiner Renitenz.

Die Extrawurst bei den Samsung-Steckern ist aber ein Argument für ein Nexus ...
"Über manche Dinge macht man keine Witze, da lacht man direkt."

Dieter Hildebrandt 1927 - 2013

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fjunchclick (17.02.2013)

Nuecki

Proletarischer Einfach-nur-Leser

Beiträge: 3 828

Lesegerät: Kindle3 WiFi, Oyo (explodiert), Odys Next (für Buntes und PDF)

Danksagungen: 3047

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 14. Februar 2013, 07:19

Nur Apple und Samsung bei seinen Tablets tanzen aus der Reihe und bauen ihren eigenen, nicht-standardisierten Stecker ein.

Odys auch.
Die haben am Next zwar zwei Micro-USB Anschlüsse, einer als Host, aber geladen wird über eine extra 5V Buchse. :wacko:
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Leland Gaunt

E-Book Meister

Beiträge: 1 565

Lesegerät: Fiona

Wohnort: Ankh-Morpork

Danksagungen: 1214

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 14. Februar 2013, 08:05

.... da ich keine Kreditkarte besitze.

das kann man schnell und kostenfrei ändern. Viele Kreditkartenkonten bieten auch eine relativ lukrative Tagesgeldverzinsung an, allein von daher wäre es sinnvoll. Daneben ist es einfach sehr bequem, gerade auch wenn man sich gelegentlich im richtigen Ausland bewegt insbesondere im Transit.
Auch wenn ich persönlich sehr viel und bevorzugt Bargeld verwende.
Sein Gewissen war rein. Er benutzte es nie.

Stanislaw Jerzy Lec
polnischer Schriftsteller (1909 - 1966)

Social Bookmarks