Sie sind nicht angemeldet.

Hallo und herzlich Willkommen im E-Reader-Forum! Mehr als 13.000 Mitglieder unterhalten sich hier über digitale Literatur (E-Books) und elektronische Lesegeräte (E-Book-Reader).
Um alle Funktionen nutzen zu können und um eigene Beiträge zu erstellen, sollten Sie sich registrieren - Registrierung und Mitgliedschaft sind und bleiben natürlich kostenlos. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.



Krimimimi

Krimiverrückte Honda- Hexe

Beiträge: 5 326

Lesegerät: Pocketbook Touch Lux, Kobo Touch

Wohnort: NRW

Danksagungen: 2810

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 12. März 2013, 12:24

Ich habe mal gelesen, dass man nach einem Reset, den Kobo über den Kobo Desktop wieder registrieren kann, dann soll man abbrechen können, wenn der Kobo nach Updates sucht. Dann bleibt der Kobo in der Firmware, die er beim Kauf hatte. Das habe ich selber aber nicht probiert.

Tilda

eLeserin

Beiträge: 184

Lesegerät: Kobo glo; iPad1

Wohnort: Wien

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 13. März 2013, 15:21

@Krimimimi: Ja, das habe ich auch gelesen. Könnte vielleicht einmal funktioniert haben. Habe es mit meinem Glo aber in vier Versuchen nicht geschafft - und dann aufgegeben.

Dafür habe ich bei der weiteren Recherche jetzt im MobileRead Forum zwei Infos gefunden:
1) Für Unix gibt es einen Trick, dem Reader vorzugaukeln, er sei bereits registriert. Damit kann er nach dem Factory-Reset in Betrieb genommen werden ohne Zwangsupdate. Zwar habe ich einen Mac (= fast so etwas wie Unix), habe aber weder die Tools noch die Erfahrung, um in der interenen Datenbank des Readers zu wühlen.

2) Angeblich gibt es zwei Versionen der FW 2.4.0, eine a- und eine b-Version, die sich in der Releasenummer unterscheiden. Und genau das dürfte mir passiert sein. In der (vermutlich a-Version) hatte ich weder Coverfehler noch Leerzeilen zwischen Absätzen. In der (nun gesichert b-Version) habe ich beides! (hier ist der Link auf MobileRead ). Ich werde wohl das manuelle Rückdate auf die a-Version probieren.

Beim Kauf des Glo hatte ich gehofft, dass der Kanadische Einfluss größer als der Japanische ist. Ist er aber nicht. Denn es erscheint nur logisch, dass eine Japanische Software nicht ausgebessert werden kann, da ja sonst die Programmierer ihr Gesicht verlören...
eBücher retten Bäume - dafür töten sie Elektronen :whistling:

Krimimimi

Krimiverrückte Honda- Hexe

Beiträge: 5 326

Lesegerät: Pocketbook Touch Lux, Kobo Touch

Wohnort: NRW

Danksagungen: 2810

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 13. März 2013, 15:30

Ja, schade, dass es nicht geklappt hat.

Wieder ein Grund mehr, an meinem Kobo Touch mit Firmware 2.1.5. nichts zu ändern, mit der ich fast keine Probleme habe.

Ich finde es so schade, denn Kobo hätte echt Potenzial. Momentan kann ich mir nicht vorstellen, nochmal einen Kobo zu kaufen.

Jaden

Meister

Beiträge: 2 934

Lesegerät: Kobo eReader Touch, Kobo Aura HD

Danksagungen: 1562

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 13. März 2013, 15:38

Denn es erscheint nur logisch, dass eine Japanische Software nicht ausgebessert werden kann, da ja sonst die Programmierer ihr Gesicht verlören...


Was ist das denn für ein merkwürdiger Gedanke? ?(

Nach der These gäbe es nie eine Innovation aus Japan, da das Aktuelle immer perfekt sein müsste, denn sonst verlöre man ja sein Gesicht.

Gerade Japaner streben nach Perfektion. Und dafür muss man sich ständig verbessern und eben perfektionieren. Das gilt auch für Software und Firmware.

Rainer Zenz

Elektrische Setzerei

Beiträge: 8 388

Lesegerät: Kobo Touch, Kobo Glo

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 6824

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 14. März 2013, 00:02

Abgesehen von kühnen Spekulationen über den Nationalcharakter:

Die Kandier haben lange Zeit gar nichts gebacken bekommen. Dann kam endlich die FW 2 raus, die überhaupt mal Fortschritt brachte. Da waren Japaner beteiligt, sie unterstützt als erste Readersoftware japanische Schrift.

Leider wurde das Ganze dabei aber nicht auf solide Beine gestellt. Dabei ist es herzlich egal, ob das nun Kandier oder Japaner versägt haben.

Tilda

eLeserin

Beiträge: 184

Lesegerät: Kobo glo; iPad1

Wohnort: Wien

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 14. März 2013, 09:04

@Jaden: Ja, das sehe ich auch so. Es ist aber dennoch kein Widerspruch zu meiner Mutmaßung (die ich aus 14 Monaten Zusammenarbeit mit einem ansonst übrigens sehr, sehr netten Japaner abgeleitet habe).

@Rainer: Richtig. Es hilft uns nicht, darüber zu spekulieren, wer nun was verbockt hat. Aber manchmal hilft das Meckern, um sich nicht ganz hilflos vorzukommen. :rolleyes:

Habe jetzt drei weitere Versuche hinter mir:
- Bin schrittweise manuell in den FW-Versionen zurück gegangen, also von 2.4.0b über 2.4.0a, 2.3.1, 2.2.1 bis zu 2.1.5: keine Änderung der Leerzeile zwischen den Absätzen - in keiner der Versionen. Erneut vermute ich, dass beim Downgrade nicht alle Daten überschrieben werden. Nachdem das alles nicht offiziell dokumentiert wird, kann ich nur raten.

- Zwei neue Versuche mit Factory Reset haben wieder nicht zu einer Lösung ohne Zwangsupdate (auf 2.4.0b) geführt.

- Jetzt verwende ich erst einmal 2.4.0b weiter und habe versuchsweise im CSS die margin-top und marin-bottom Variablen auch bei der Absatzdefinition "p" und nicht bloß bei "body" gesetzt. Siehe da, während body ungefragt und unabänderlich überschrieben wird, bleibt die "p" Definition erhalten. Das heißt: so bekomme ich die Leerzeilen zwischen den Absätzen wieder weg. Endlich!

Immerhin eine Lösung.
eBücher retten Bäume - dafür töten sie Elektronen :whistling:

Poly

E-Book Meister

Beiträge: 126

Lesegerät: Kobo Glo

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

67

Samstag, 18. Mai 2013, 02:40

Wie es scheint, gibt es eine neue Firmware, mein Glo ladet gerade. Hast schon jemand Erfahrungen?

Chris76

E-Book Meister

Beiträge: 197

Lesegerät: Kobo Glo, Kobo Touch

Wohnort: NRW

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

68

Samstag, 18. Mai 2013, 02:47

Oh, ich habe die 2.5.2 ausgelassen wegen der Titelleiste. Da bin ich auch mal gespannt.

drpertl

E-Book Beginner

Beiträge: 5

Lesegerät: Kobo glo

  • Nachricht senden

69

Samstag, 18. Mai 2013, 11:28

Neue Firmware

Ich habe die neue Firmware 2.5.2 drauf. Ich habe keinerlei Veränderungen gemerkt nicht zum Guten aber auch nicht zum Schlechtem.Wahrscheinlich nur irgendwelche "minor" bugs behoben

MartinaSchein

eBook-Reader-Fan

Beiträge: 1 011

Lesegerät: Kobo Glo

Wohnort: Saarbrücken

Danksagungen: 231

  • Nachricht senden

70

Samstag, 18. Mai 2013, 13:10

Seit ein paar Tagen habe ich die Firmware 2.5.2 auf meinem Kobo Glo. Bis auf die Titelleiste in kleiner Schriftgröße ist mir nichts weiter aufgefallen.
Allerdings lese ich mit meinem Reader auch nur. Zu den Spielen etc. Kann ich daher nichts sagen.

>>> Via Nexus 7 mit Tapatalk HD <<<

Technik begeisterte Leseratte, eBook-Reader-Fan, Bloggerin, Android-Fan und Freizeit-Nerd-Grufti.


Jaden

Meister

Beiträge: 2 934

Lesegerät: Kobo eReader Touch, Kobo Aura HD

Danksagungen: 1562

  • Nachricht senden

71

Samstag, 18. Mai 2013, 21:37

Es wurden auf jeden Fall folgende Bugs behoben (die ich auf Aura und Touch hatte, deswegen nehme ich an, die gab es auch auf dem Glo ;) ):

Wörterbuch: Pfeil, der bei markiertem Wort nach Auswahl des Wörterbuchs das Wörterbuch geschlossen hat führt nun wieder zum Auswahl-/Korrekturbildschirm

Wörterbuch: Bei einigen (längeren) Wörterbucheinträgen fehlte rechts ein Teil des Textes in der "Kleinansicht". Das ist jetzt wieder normal.

Wörterbuch: Das Japanische Wörterbuch hat jetzt wieder eine vernünftige Schriftgröße (weiß ich aber auch nur von mobileread :P ).

Lesen: Bei einigen Büchern gab es Probleme mit der jeweils letzten Zeile beim ersten Aufrufen. Dann musste man erst vor- und zurück blättern, damit alles angezeigt wurde. Das scheint nun ebenfalls behoben zu sein (meine zwei problematischen Bücher laufen jedenfalls ganz normal).

Lesen: Neu ist die Titelleiste, die es bei KePubs schon immer gab und die nun auch bei ePubs eingeblendet wird. Hier bei mobileread ist eine Möglichkeit beschrieben, wie man das Update machen, aber trotzdem ohne Titelleiste ePubs lesen kann.

Bookstore: Der Kaufen-Button zeigt jetzt einen Preis an (laut mobileread).

Schriftanpassung: Die Buttons für die Optionen (Blocksatz, Linksbündig) sind jetzt auch wieder da, wenn sie angewählt wurden (glaube, in 2.5.1 waren sie noch weg?).

Bugs gibt's auch: Für Bücher auf einer SD-Karte werden derzeit keine Cover mehr generiert. (Calibre benutzen und die Cover mit übertragen, so kann man das vermeiden. Info von mobileread.)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Darth-Cardus (18.05.2013), kbaerwald (19.05.2013), magictree (19.05.2013), yen (19.05.2013)

kbaerwald

Der Leser

Beiträge: 1 363

Lesegerät: Diverse

Wohnort: Bei Karlsruhe

Danksagungen: 755

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 19. Mai 2013, 06:48

Danke für die Informationen von der Spielwiese Kobo. Bestärkt mich in der Ansicht bei der Version 2.2.1 zu bleiben. Amen!

yaqwa

E-Book Meister

Beiträge: 137

Lesegerät: Kobo Glo

Wohnort: Earth

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 19. Mai 2013, 12:44

Probleme beim verbinden mit Calibre - kann das jemand bestätigen bzw. hat ein Workaround?

oder evtl. einen Link für die 2.5.1 ?


ok fw gefunden - entupdated (ist das überhaupt ein wort?)

und was die zeilen hier unten drunter sollen weiss ich auch nicht - habe ich nicht eingefügt
ich lösche sie weg aber sie kommen immer wieder


FB_Addon_TelNo{
height:15px !important;
white-space: nowrap !important;
background-color: #0ff0ff;}FB_Addon_TelNo{
height:15px !important;
white-space: nowrap !important;
background-color: #0ff0ff;}
Recht(s)schreibfehler sind beabsichtigt - Bin Linkshänd(l)er :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yaqwa« (19. Mai 2013, 12:58)


yaqwa

E-Book Meister

Beiträge: 137

Lesegerät: Kobo Glo

Wohnort: Earth

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 19. Mai 2013, 13:06

ok hat sich erledigt - habe mir anscheinend die datenbank zerschossen beim update

FB_Addon_TelNo{
height:15px !important;
white-space: nowrap !important;
background-color: #0ff0ff;}
Recht(s)schreibfehler sind beabsichtigt - Bin Linkshänd(l)er :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yaqwa« (19. Mai 2013, 16:18)


Jaden

Meister

Beiträge: 2 934

Lesegerät: Kobo eReader Touch, Kobo Aura HD

Danksagungen: 1562

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 19. Mai 2013, 16:08

Generell ist die Version 2.5.2 recht solide - das mit dem Cover-Bug ist natürlich wirklich dämlich (über den Header kann man streiten).

Der Aura hat nochmal ein paar spezifische Problemchen, aber alles was, das man umgehen kann. :P

trekk

E-Book Meister

Beiträge: 981

Danksagungen: 350

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 19. Mai 2013, 21:59

Dafür habe ich bei der weiteren Recherche jetzt im MobileRead Forum zwei Infos gefunden:
1) Für Unix gibt es einen Trick, dem Reader vorzugaukeln, er sei bereits registriert. Damit kann er nach dem Factory-Reset in Betrieb genommen werden ohne Zwangsupdate. Zwar habe ich einen Mac (= fast so etwas wie Unix), habe aber weder die Tools noch die Erfahrung, um in der interenen Datenbank des Readers zu wühlen.

Der Beitrag ist zwar schon einige Wochen alt, aber das will ich trotzdem noch etwas kommentieren. ;) Diesen Trick gibt es nicht für Unix. Das funktioniert auf jedem Betriebssystem, ob Windows, Linux oder OSX.

Das Betriebssystem auf dem Kobo ist ein Linux, das spielt für den Eingriff in die Datenbank aber ebenfalls keine Rolle. Man kann von jedem der o.g. Betriebssysteme mit einem entsprechenden Programm auf die Datenbank eines Kobos zugreifen, um die Manipulation durchzuführen.

Im versteckten Verzeichnis namens .kobo gibt es die Datenbank KoboReader.sqlite, die mit jedem sqlite-Manager geöffnet und bearbeitet werden kann. Für den Firefox gibt es z. B. den SQLite Manager als Addon.

Man kann dann einen Eintrag manipulieren, so dass das Firmware-Update nach einem Factory Reset nicht erfolgt. Meiner Meinung nach bringt das aber zumindest für diejenigen nichts, die häufiger syncronisieren, denn nach einem Sync ist der Eintrag wieder weg. Letztendlich also viel Arbeit für fast nichts.

Erneut vermute ich, dass beim Downgrade nicht alle Daten überschrieben werden. Nachdem das alles nicht offiziell dokumentiert wird, kann ich nur raten.

Es gibt auf dem Kobo eine unsichtbare Recovery-Partition, von der dann beim Factory Reset quasi das Betriebssystem des Auslieferungszustandes wieder installiert wird. Dabei werden alle Dateien für das Betriebssystem garantiert überschrieben. Bei einem manuellen Downgrade passiert auch nichts anderes. Bereits vorhandene Dateien werden überschrieben. Eigentlich sollte da also nichts passieren können, auf der anderen Seite programmiert hier Kobo... :whistling:

- Bin schrittweise manuell in den FW-Versionen zurück gegangen, also von 2.4.0b über 2.4.0a, 2.3.1, 2.2.1 bis zu 2.1.5: keine Änderung der Leerzeile zwischen den Absätzen - in keiner der Versionen.

Wenn es Dir nur darum geht, Leerzeilen zwischen den Paragrafen entfernen, konvertierst Du wie in der Abbildung gezeigt in Calibre > Bücher konvertieren > Layout > Häkchen bei "Abstände zwischen den Paragrafen entfernen" setzen.

Das funktioniert und wird dann in allen von Dir genannten FW-Versionen korrekt angezeigt. Selbst hunderte eBooks sind damit in wenigen Minuten angepasst. Meintest Du etwas anderes, habe ich es wohl einfach nicht verstanden ;)
»trekk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Abstand.entfernen.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »trekk« (19. Mai 2013, 22:04) aus folgendem Grund: Bildkorrektur


Social Bookmarks