Gratis bei Amazon

      Jetzt hast du vermutlich bald alle Gratis-Bücher im Kindle-Shop durch oder? Die lezten beiden waren ja von Autoren die im Selfpublishing Bücher reingestellt haben und jeweils nur einen Titel bei Amazon hatten, klar dass man den verschenkt, man will schließlich Werbung machen...
      Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube

      halsbandschnaepper schrieb:

      Jetzt hast du vermutlich bald alle Gratis-Bücher im Kindle-Shop durch oder?
      Warum denn so bissig? Meiner Meinung nach gehören solche Empfehlungen genau in diese Forenrubrik. Ob man sie dann für sich nutzt, darf doch jeder für sich selbst entscheiden.
      Cada loco con su tema.
      *And again we have a grandios Saison gespielt!* :D

      jadedo schrieb:

      Warum denn so bissig? Meiner Meinung nach gehören solche Empfehlungen genau in diese Forenrubrik. Ob man sie dann für sich nutzt, darf doch jeder für sich selbst entscheiden.
      War das bissig? Okay, sorry, war nicht böse gemeint, vielleich hätte ein ;) gefehlt...
      Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube
      Das ist ja mal ein richtig guter Tipp (und passend zum heutigen Frauentag). Ich wollte immer schon mal etwas von ihr lesen und bin noch nie richtig dazu gekommen. Danke.
      »... es ist das Ende der Welt da ... Das kommt aber von den verfluchten Erfindungen dieses Jahrhunderts ... vor allem vom Buchdruck ... Giebt's keine Manuscripte mehr, giebt's keine Bücher mehr! Der Buchdruck vernichtet den Buchhandel. Das Ende der Welt ist nahe.« Victor Hugo: Der Glöckner von Notre-Dame
      Schon geholt. Vielen Dank für diesen Tipp, sowas muss ein MZB-Fan haben!
      Jeder soll nach seiner Façon selig werden lesen. (frei nach Fritz II)
      Ruhe Alfen ist die erste Bürgerpflicht. (frei nach Graf v. d. Schulenburg, 1806)

      halsbandschnaepper schrieb:

      MZB??

      Zur besten Zeit von Marion Zimmer Bradley war das einfach das Kürzel für die Autorin ;)

      Hier wird sie als Abkürzung sogar aufgeführt.
      Jeder soll nach seiner Façon selig werden lesen. (frei nach Fritz II)
      Ruhe Alfen ist die erste Bürgerpflicht. (frei nach Graf v. d. Schulenburg, 1806)
      Sag mal rasc, kennst du dich denn besser mit MZB aus?
      In welcher Reihenfolge kannst du mir die Avalon-Serie empfehlen?
      »... es ist das Ende der Welt da ... Das kommt aber von den verfluchten Erfindungen dieses Jahrhunderts ... vor allem vom Buchdruck ... Giebt's keine Manuscripte mehr, giebt's keine Bücher mehr! Der Buchdruck vernichtet den Buchhandel. Das Ende der Welt ist nahe.« Victor Hugo: Der Glöckner von Notre-Dame
      Die innere chronologische Reihenfolge wäre:
      • Das Licht von Atlantis (Web of Light / Web of Darkness ) [als Vorgeschichte zur Avalon-Serie]
      • Die Ahnen von Avalon (Ancestors of Avalon)
      • Das Schwert von Avalon (Sword of Avalon) [das hier, nicht zu verwechseln mit einer gleichnamigen Anthologie, in der auch MZB vertreten ist]
      • Die Hüterin von Avalon (Ravens of Avalon)
      • Die Wälder von Albion (The Forest House)
      • Die Herrin von Avalon (Lady of Avalon)
      • Die Priesterin von Avalon (Priestess of Avalon)
      • Die Nebel von Avalon (The Mists of Avalon ) [ja, ist tatsächlich das letzte in der Reihe]
      Jeder soll nach seiner Façon selig werden lesen. (frei nach Fritz II)
      Ruhe Alfen ist die erste Bürgerpflicht. (frei nach Graf v. d. Schulenburg, 1806)

      rasc schrieb:

      Die innere chronologische Reihenfolge wäre:
      • Das Licht von Atlantis (Web of Light / Web of Darkness ) [als Vorgeschichte zur Avalon-Serie]
      • Die Ahnen von Avalon (Ancestors of Avalon)
      • Das Schwert von Avalon (Sword of Avalon) [das hier, nicht zu verwechseln mit einer gleichnamigen Anthologie, in der auch MZB vertreten ist]
      • Die Hüterin von Avalon (Ravens of Avalon)
      • Die Wälder von Albion (The Forest House)
      • Die Herrin von Avalon (Lady of Avalon)
      • Die Priesterin von Avalon (Priestess of Avalon)
      • Die Nebel von Avalon (The Mists of Avalon ) [ja, ist tatsächlich das letzte in der Reihe]
      Wobei viele Avalon-Bücher nicht von MZB geschrieben wurden, sondern nach ihrem Tod aufgrund von MZBs Notizen von einer Freundin geschrieben wurden. Ich persönlich finde die Original-MZB-Bücher viel besser. (Die Nebel von Avalon, Die Wälder von Albion und Das Licht von Atlantis).

      Die Ahnen von Avalon gefiel mir auch noch, die anderen habe ich teilweise nicht mehr gelesen, weil mich der Schreibstil von Diana L. Paxson nicht gleich anspricht wie derjenige von MZB.
      • Das Licht von Atlantis (Web of Light / Web of Darkness)
        1983 von MZB
      • Die Ahnen von Avalon (Ancestors of Avalon)
        2004 von DLP (Diana L. Paxson)
      • Das Schwert von Avalon (Sword of Avalon)
        2009 von DLP
      • Die Hüterin von Avalon (Ravens of Avalon)
        2007 von DLP
      • Die Wälder von Albion (The Forest House)
        1993 MZB mit DLP
      • Die Herrin von Avalon (Lady of Avalon)
        1997 MZB mit DLP
      • Die Priesterin von Avalon (Priestess of Avalon)
        2000 MZB mit DLP (2000 ist das Veröffentlichungsjahr, gestorben ist sie 09/99)
      • Die Nebel von Avalon (The Mists of Avalon )
        1979 von MZB
      Diana L. Paxson ist die Schwägerin von MZB und ihre engste Co-Autorin. Nach MZBs Tod hat sie es übernommen, die angefangenen Werke soweit wie möglich zu vollenden. Da MZB immer an mehreren Romanen und Kurzgeschichten gleichzeitig gearbeitet hat, gibt es einiges Material, was Grundlage für posthum erschienene und noch geplante Bücher ist. Auch der Darkover-Zyklus ist noch nicht beendet, im Deutschen fehlen auch noch zwei Übersetzungen von Büchern, die es zumindest in Englisch gibt:
      • The Alton Gift
      • Hastur Lord
      Jeder soll nach seiner Façon selig werden lesen. (frei nach Fritz II)
      Ruhe Alfen ist die erste Bürgerpflicht. (frei nach Graf v. d. Schulenburg, 1806)
      Die Avalon - Romane habe ich nach Erscheinungsdatum gelesen ... und genau in der Reihenfolge nimmt die Qualität dieser Romane auch ab. Während ich die "Nebel von Avalon" noch total super fand, habe ich in den "Wäldern von Albion" schon die ein oder andere Länge gefunden. "Die Herrin von Avalon" fand ich dann ziemlich blöd, habe mir dann aber trotzdem noch die "Priesterin von Avalon" angetan ... dann hab ich's aufgegeben. Das ist schon eher so ne Geldmelkmaschine, diese Buchreihe. Ist ja grundsätzlich nicht verkehrt, Geld verdienen zu wollen, es erinnert mich aber dann doch eher an das Auskratzen eines letzten Restes vom Bodensatz, um noch einen und noch einen Roman herauszubringen.
      "Letztlich war das natürlich nicht mein Problem. Die Welt drehte sich nach anderen Prinzipien, nicht nach denen, die ich für richtig hielt." (aus Hard-boiled Wonderland von Haruki Murakami)
      Mir ging es genau wie Ethelwen: "Lady of Avalon" war schon grenzwertig, nach "Priestes of Avalon" habe ich auch aufgegeben.
      "Ancestors of Avalon" (Die Ahnen von Avalon) ist eher eine Fortsetzung von "Licht von Atlantis" als zur Avalon-Serie gehörig. Ich mochte es, weil es beschrieb, wie es mit den Personen aus Atlantis weiter ging. Aber ohne die Vorgeschichte zu kennen, ist es vermutlich nicht wirklich spannend.

      Interessant finde ich noch die Übersetzung des Titels von "Forest House". Auch wenn das immer als Vorgeschichte von "Nebel von Avalon" deklariert war, hiess es lange "die Wälder von Albion". Mit dem Aufkommen der weiteren Avalon-Romane wurde es umgetauft in "Die Wälder von Avalon". Dabei spielt es in einer ganz anderen Gegend von Grossbritannien und erst ganz zum Schluss kommt Avalon überhaupt ins Spiel. Ganz diskret ist aber in diesem Buch auch eine Verknüpfung zu "Das Licht von Atlantis" gemacht, man sieht sie nur, wenn man "Das Licht von Atlantis" kurz vorher gelesen hat.