Bücher aus Sony Bibliothek nicht auf neuen PC

      Nehmen wir den Import der Alt-Bestände vor. Du benötigst dazu die zuvor kopierte Reader for PC-Datenbank auf dem Desktop, einem Stick oder wo immer du sie auf deinem Rechner abgespeichert hast. Ich mache dies vom Desktop aus. Dafür habe ich das Verzeichnis dort hin gesichert. Reader for PC besitzt dazu eine Import-Funktion. Diese findest du im Menü unter Datei -> Ordner Importieren

      Bei mir heißt der zu importierende Ordner "My Books" (enthält alle Unterordner und Dateien für Bücher, Periodika, Audio, Bilder, Notizblock, Favoriten und Sammlungen der alten Datenbank). Da ich alles importieren möchte, wähle ich genau diesen Ordner aus:

      und bestätige dies mit "Ordner auswählen". Dann werden alle Daten importiert und stehen zukünftig in deiner Datenbank an der richtigen Stelle zur Verfügung.

      Nun übertrage ein Buch mit DRM, dass du nicht auf einem deiner Speicherorte des Readers hast, auf den Reader und Teste, ob du es lesen kannst. Ich wähle in meinem Beispiel den internen Speicher des Readers, da ich diesen normalerweise nicht nutze.


      Wenn dies so ist, sind wir mit der Einrichtung von Reader for PC fertig und können und ADE zuwenden. Sag bescheid, wenn du den Test gemacht hast.
      Probleme mit ADE oder Adobe-ID? Dann schau mal hier im ADE Unterforum nach. Eine kleine Anlaufstelle für Calibre ist hier im Calibre Unterforum zu finden.
      Hallo Divingduck
      Habe alles so eingestellt, wie vorgezeigt. Stelle aktuell fest, dass die Bücher auf dem Reader unterdessen wegen DRM gesperrt sind. Im PC4R sind gegenwärtig noch keine Bücher, kommt das daher? Synchronisation habe ich definitiv entfernt gehabt. Danke für Deine grossartige Hilfe und herzliche Grüsse
      Dies würde Bedeuten, dass du für die Bücher die andere Adobe-ID benutzt hast und wir mit der falschen ID arbeiten. Dann warte noch mit der übernahme der Altbestände. ich beschreibe dir jetzt schnell die Deautorisierung über Reader for PC.
      Als erstes schließt du den Reader wieder an. Dann gehst du über das Menü Bearbeiten -> Einstellungen

      auf den Menüpunkt Autorisierung aufheben

      und hebst die Autorisierung für das verbundene Gerät auf.

      bestätigen

      Wenn du nun auf Infos oben rechts klicks, siehst du, dass der Reader deautorisiert ist
      Probleme mit ADE oder Adobe-ID? Dann schau mal hier im ADE Unterforum nach. Eine kleine Anlaufstelle für Calibre ist hier im Calibre Unterforum zu finden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Divingduck“ ()

      Nun das gleiche noch für den Rechner

      Anschließend wieder auf Infos oben rechts. Rechner und Reader sind deautorisiert.

      Nun ist Reader for PC bereit für die andere ID. Dies machst du wie schon zuvor beschrieben, indem du zuerst den Computer autorisierst. Siehe dazu letztes Bild Post 17 und nachfolgende Bilder 1 bis 4 in Post 18
      Danach muss noch der Reader autorisiert werden. Dies geschieht über das Menü oben links Bearbeiten -> Einstellungen und dort auf Gerät und auf Autorisieren

      Danach sollten Computer und Gerät die gleiche ID haben, wie schon mal in Post 18 im letzten Bild gezeigt.

      Trenne nun den Reader vom Rechner und überprüfe, ob du die Bücher lesen kannst. Dies sollte nun funktionieren (falls du nicht noch eine ID hattest).

      Melde dich, wenn du soweit bist.
      Probleme mit ADE oder Adobe-ID? Dann schau mal hier im ADE Unterforum nach. Eine kleine Anlaufstelle für Calibre ist hier im Calibre Unterforum zu finden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Divingduck“ ()

      Hallo Divingduck
      Leider geht es nicht. Habe auf dem neuen PC alle Aktionen gemäss Deinen Angaben durchgeführt. Stand auf dem Reader derselbe. Die Adobe-ID muss stimmen, zumal ich nie eine andere E-Mail-Adresse hatte und ich diese Angabe mit Adobe überprüft habe. Ich kann mich auf beiden Rechnern bei Adobe anmelden. Sowohl auf dem alten wie dem neuen Rechner stehen die grünen Haken alle mit ein und derselben Adobe-ID.
      Jetzt ist mir noch etwas aufgefallen:
      Auf dem alten Rechner ist zwar der grüne Haken, wenn ich dann die Anmeldung über ADE kontrollieren will, steht da "Der Computer wurde ohne ID autorisiert" und wenn ich's nachholen will, kommt folgende Fehlermeldung "Aktivierungsserver-Fehler, Code E_AUTH_NOT_READY". Diese Fehlermeldung habe ich an Adobe kommuniziert, bisher jedoch noch keine Antwort erhalten.
      Danke Dir sehr für Deine Hilfe!

      Langsam
      Hi Leseratte,

      dies erklärt schon mal, was mit deinem ADE los ist.

      Du hast bei ADE eine sogenannte Hardware-Autorisierung, diese wurde bei der Installation von ADE 2.0 ungefragt eingetragen (siehe dazu in meiner Signatur den Link und dort unter "Der richtige Weg einer Installation und Autorisierung:" den Punkt 2. Da sind schon viele drauf reingefallen). Dies ist kein Fehler, den du gemacht hast, sondern ein dämlicher Fehler in der Installationsroutine von ADE 2.0 beim Versuch eine schon vorhandene Adobe-ID zu integrieren.

      Diesen Fehler kann man schnell beheben (auch hier beschrieben):
      ADE starten, dann die Tastenkombination [STRG+Umschalt+D] zur Deautorisation und danach mit der richtigen Adobe-ID wieder autorisieren. Danach ist dieses Problem gelöst.

      Ich hoffe, dass du mit dieser Einstellung keine Bücher über ADE autorisiert hast, da diese dann falsch autorisiert wären.
      Probleme mit ADE oder Adobe-ID? Dann schau mal hier im ADE Unterforum nach. Eine kleine Anlaufstelle für Calibre ist hier im Calibre Unterforum zu finden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Divingduck“ ()

      Hi Divingduck

      Dies hat geklappt :-)! Da ich die Bücher direkt in R4PC importiert habe, sollte Deine 2. Anmerkung nicht gegeben sein, aber ich gebe zu, dass ich inzwischen ganz und gar verunsichert bin.
      Sagst Du mir bitte, wo ich jetzt weiter machen soll. Ich will unter allen Umständen keine weiteren Probleme mehr provozieren, und bitte auch, ob jeweils auf dem alten oder neuen PC.
      Danke nochmals für Deine Geduld und Deine grosse Hilfsbereitschaft!
      Kein Problem :) Deswegen gehen wir dies ja so im Detail durch. Ist doch schon mal gut, dass das ADE-Problem auf dem alten PC gelöst ist. Ein kleiner Lichtblick.

      Beantworte bitte folgende Fragen:

      Wenn du auf dem alten PC deine Bücher in ADE anschaust, wie sind diese autorisiert? Mache einen Rechtsklick in der Buchliste auf eins der DRM-Bücher und wähle dort Medieninformationen

      Dann bekommst du die Autorisierungsdaten zum Buch angezeigt:

      Stimmt die dort angezeigte Information unter Lizenziert für mit deiner Adobe-ID von Reader for PC auf dem alten Rechner überein?

      Falls du in ADE kein entsprechendes Buch hast, kopiere einfach eins aus dem Bestand in Reader for PC nach ADE (mit der Maus ins geöffnete Fenster vonADE fallen lassen)
      Probleme mit ADE oder Adobe-ID? Dann schau mal hier im ADE Unterforum nach. Eine kleine Anlaufstelle für Calibre ist hier im Calibre Unterforum zu finden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Divingduck“ ()

      Da ich die Bücher nur in die R4PC importiert hatte, sind keine in ADE ersichtlich. Habe ein halbes Duzend dorthin importiert und die Meldung erhalten, dass dieser Computer unter der Adobe-ID (die richtige) autorisiert wurde. Zugriff auf die Bücher besteht nicht. In My Digital Editions sind alle Teile gesplittet (Cover, Inhalt, etc.)
      Allerdings habe ich jetzt ein DRM-Sperre in R4PC.
      Die detaillierte Zulassungs-Nummer habe ich mir in ein Dokument kopiert. Hilft diese Antwort weiter?
      Das ist ist ein deutliches Zeichen, dass die von dir in ADE eingetragene Adobe-ID auf dem alten Rechner nicht zusammenpassen.

      Damit nun nicht noch mehr Durcheinander passiert (keine Angst, das wird schon wieder), möchte ich jetzt 2 Dinge von dir haben. Siehe die Nachricht, die ich dir gleich zusende. Kopiere aus ADE unter Hilfe -> Autorisierungsinformationen

      diese Information in deine Antwort (kannst du mit der Maus markieren und über [strg+c] kopieren und mit [strg+v]in die Nachricht kopieren):

      (Da es deine Adobe-ID Daten sind, möchte ich nicht, dass sie hier verbreitet werden.)

      Die detaillierte Zulassungs-Nummer habe ich mir in ein Dokument kopiert. Hilft diese Antwort weiter?

      Kann nicht schaden, einfach auch in die Nachricht kopieren. Danke. Die Nachricht ist raus.
      Probleme mit ADE oder Adobe-ID? Dann schau mal hier im ADE Unterforum nach. Eine kleine Anlaufstelle für Calibre ist hier im Calibre Unterforum zu finden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Divingduck“ ()

      Bücher aus Sony Bibliothek nicht auf neuen PC/Adobe-ID

      Hier gebe ich nun eine Zusammenfassung, was die Recherchen von Divingduck und mir ergeben haben:
      Als ich vor vier Jahren ungefähr begann, Ebooks zu kaufen, wurde ich nie nach einer Adobe-ID gefragt - allerdings wurde im Hintergrund und ohne mein Wissen dennoch eine generiert. Adobe katalogisiert diese als "anonyme Hardware-ID", welche nur berechtigt, Bücher auf einem Gerät zu lesen.
      ADE hatte ich nie geöffnet und die Bücher direkt in R4PC importiert. Nach verschiedenen Versuchen des Umzugs auf den neuen PC stellte sich heraus, dass definitiv neben meiner persönlichen eben noch eine andere existieren muss. Divingduck hat geholfen, diese überhaupt heraus zu finden. Hier noch ein offizielles Danke an Divingduck.
      Danach habe ich mich an den Adobe-Support gewandt, mit der Bitte die beiden ID's zusammen zu bringen, zunächst im schriftlichen Support, wo dieses Ansinnen abgelehnt wurde, mit dem Hinweis ich solle mich an den Ebook-Shop wenden und bitten, mir die Bücher erneut für den Download bereit zu stellen. Heute gab's noch einen Chat mit Adobe. Der Mitarbeiter bat darum, mich heute in ca. 5 Stunden nochmals zu melden, dann seien die Techniker erreichbar.


      Parallel dazu habe ich den Ebook-Shop angefragt, in welcher Weise sie helfen können. Antwort ausstehend.


      Stand der Dinge ist ausserdem, dass sowohl mein Ebook-Reader, mein neuer und mein alter PC jetzt mit DRM belegt sind. Sprich - ich habe noch genau die Bücher, die ohne DRM auf dem Markt sind. Diese lassen sich wohl an einer Hand abzählen :|
      Wenn es nicht so viele Bücher wären, würde ich aufhören, mich darum zu bemühen. - Haltet mir den Daumen, das Eis ist sehr dünn...



      Mein Ebook-Shop hat sich gemeldet. Sie werden mir die letzten 13 Bücher nochmals zum Download bereit stellen.

      Eine andere Information ist jedoch sehr interessant. Die grössten Buchverkäufer Orell Füssli, bol.ch, buch.ch, Stauffacher und Thalia haben sich zusammen geschlossen und machen sich nun stark für den DRM-freien Verkauf von Ebooks, weil offenbar sehr viele Kunden damit Probleme haben. Wahrscheinlich erfährt man ungefähr Mitte des Jahres mehr Details davon. Gleichzeitig wollen sie die Ebooks auch günstiger verkaufen können, um den Umsatz zu erhöhen. - Das wäre wirklich eine tolle Bewegung :) .
      @Leseratte4, selbst wenn man mal für 20 Sekunden unterstellt, dass DRM tatsächlich die Rechteinhaber stützt, dann dürfte das, was Dir passiert ist, dennoch nie passieren. Das System schützt nicht und es hat für Anwender so unglaublich viele Fallstricke, dass man nur noch heulend auf dem Boden zusammenbrechen kann.

      Susanne
      Englische eBooks - preiswert und kostenlos: englishbooks.xtme.de/

      Leseratte4 schrieb:

      Eine andere Information ist jedoch sehr interessant. Die grössten Buchverkäufer Orell Füssli, bol.ch, buch.ch, Stauffacher und Thalia haben sich zusammen geschlossen und machen sich nun stark für den DRM-freien Verkauf von Ebooks,

      Das wär in der Tat ein bedeutender Schritt in die richtige Richtung. Auch wenn es erstmal die Schweiz beträffe, hätte dies sicherlich in anderen Ländern Initialcharakter. Dank dir für die Nachricht. :thumbup:

      Leseratte4 schrieb:

      Ehrlich gesagt, habe ich noch gar nicht gewagt nachzuzählen, um wie viele Bücher es geht und vom Betrag her erst recht nicht...


      Hole sie Dir noch mal aus dunklen Kanälen. Und wer mich kennt, weiß, dass ich diesen Rat nicht leichtfertig gebe.

      Susanne
      Englische eBooks - preiswert und kostenlos: englishbooks.xtme.de/
      Gestern Abend - entgegen all meiner Erwartungen - habe ich den letzten Versuch unternommen, die ID's zusammen zu bekommen. Nachdem ich schriftlich mehrfach um Hilfe gebeten hatte, gelang im Live-Chat während fast zwei Stunden der Durchbruch. Mit sehr vielen Pleases (auf englisch) und Betonung, wie gross mein Verlust wäre und dank der von Divingduck eruierten Hardware-ID ist es doch noch passiert.
      Die Sache hat mein ganzes Durchhaltevermögen gefordert.

      Danke also allen, die mir den Daumen gedrückt haben. Ich kann die Bücher wieder lückenlos öffnen. Werde jetzt den Transfer auf den neuen PC gemäss den Anleitungen von Divingduck durchführen. :rolleyes: :)

      Leseratte4 schrieb:

      Ich kann es selbst noch kaum glauben, aber tatsächlich ist jetzt der Import auf den neuen PC geglückt und auch die Bücher mit DRM lassen sich wieder im Reader öffnen. Jetzt ginge also der Import bei ADE weiter.
      Verwende Calibre und entferne das DRM, dann gibts in Zukunft nicht mehr diese Probleme
      "Du, ich hab ne Idee: Schreib doch einfach in deine Signatur, dass du beleuchtete Reader doof findest und warum, und dass Kobo auch doof ist und dein Touch nur mit dem Cool Reader verwendbar ist, dann musst du es nicht dauernd wiederholen."