Gratis: Irgendwas ist immer - Mein Tag-e-Buch

      Gratis: Irgendwas ist immer - Mein Tag-e-Buch

      Das ist WIRKLICH mein Tagebuch. Vier Jahre meines Lebens. Natürlich habe ich nicht wirklich mit Gott telefoniert, aber ich war auf dem Schiff der Scientologen, beinahe Joker bei Günther Jauch und habe in der Zeit meine Traumfrau gesucht und - nun ja - gefunden. Und so vieles mehr! 37 Texte für zwischendurch! Eine Sammlung witziger Kurztexte. Heute ist das eBook erschienen. Es wird mindestens bis Sonntag kostenlos bei Amazon erhältlich sein!


      Hier: amazon.de/Irgendwas-ist-immer-…Buch-ebook/dp/B00BJ2UY36/

      Meisheit schrieb:

      beinahe Joker bei Günther Jauch


      Ich bin auch beinahe Lotto-Millionär. Hm. Leider hab ich kein Tagebuch geschrieben. :D

      Auf dem Schiff der Scientologen


      Das klingt schon interessant. Ich werde es mir mal anschauen.
      Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „halsbandschnaepper“ ()

      Ein bisschen realistischer hätte das ganze schon sein können. Auf dem Schiff Freewind werden seit 1988 Schulungen der Scientologen abgehalten. 1989 starb Hubbard auf seiner Farm. Nicht sehr wahrscheinlich dass er sich je auf dem Schiff befunden hat. Aber das dann auf dem Schiff "Captain Corelli's Mandolin" ein Film aus dem Jahr 2001 gezeigt wird, ist dann der Gipfel. Auch ein fiktives Tagebuch sollte historisch korrekt sein.
      Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube
      Liest sich ganz flott. (Kenne nur die Leseprobe) Hätte gerne weiter gelesen. Das einzige was mich stört ist das Titelbild, das mir persönlich nicht so gefällt. Hat mir schon vorgestern als ich im Blog zufällig darüber las als Idee nicht ganz so gut gefallen. Kaufen würde ich mir das Buch wohl nicht, aber wenn ich zufällig die Möglichkeit bekomme es kostenlos zu lesen, werde ich das machen, denn auch die Blogeinträge zu Soap las ich mit Interesse einfach nur so runter. Also ich denke, das Werk wird sich gut verkaufen.

      ReaderT2 schrieb:

      Liest sich ganz flott. (Kenne nur die Leseprobe) Hätte gerne weiter gelesen.

      ReaderT2 schrieb:

      Kaufen würde ich mir das Buch wohl nicht, aber wenn ich zufällig die Möglichkeit bekomme es kostenlos zu lesen, werde ich das machen, denn auch die Blogeinträge zu Soap las ich mit Interesse einfach nur so runter.

      ReaderT2 schrieb:

      Also ich denke, das Werk wird sich gut verkaufen.


      In der Zusammenfassung: Das ist ein Buch, das mir gefällt. Ich möchte es gerne geschenkt haben und denke mal, andere werden dafür schon bezahlen.

      Susanne
      Englische eBooks - preiswert und kostenlos: englishbooks.xtme.de/

      halsbandschnaepper schrieb:

      Ein bisschen realistischer hätte das ganze schon sein können. Auf dem Schiff Freewind werden seit 1988 Schulungen der Scientologen abgehalten. 1989 starb Hubbard auf seiner Farm. Nicht sehr wahrscheinlich dass er sich je auf dem Schiff befunden hat.

      Also in MEINER Ausgabe des eBooks ist der 21.01.2002 als Blogdatum eingetragen. Ron Hubbard taucht nur als überlebensgross Büste auf.

      halsbandschnaepper schrieb:

      Aber das dann auf dem Schiff "Captain Corelli's Mandolin" ein Film aus dem Jahr 2001 gezeigt wird, ist dann der Gipfel.

      Naja, und wenn der Film aus dem Jahre 2001 ist, dann passt das doch mit 2002, oder habe ich was übersehen?!
      »100 km sind keine Entfernung,1 Stunde ist keine Zeit,100 g Wodka sind kein Alkohol,– und für nichts gibt es eine Garantie!«
      (Sibirisches Sprichwort)

      ReaderT2 schrieb:

      Hätte gerne weiter gelesen.
      Hab ich was verpasst oder du was nicht verstanden? Das ebook ist aktuell kostenlos. Kindle-App auf den Rechner, ebook runterladen und lesen.
      Jeder soll nach seiner Façon selig werden lesen. (frei nach Fritz II)
      Ruhe Alfen ist die erste Bürgerpflicht. (frei nach Graf v. d. Schulenburg, 1806)

      rasc schrieb:

      Hab ich was verpasst oder du was nicht verstanden? Das ebook ist aktuell kostenlos. Kindle-App auf den Rechner, ebook runterladen und lesen.


      Menno. Diese kleine Ironie an seiner Äußerung wollte ich still genießen. Spielverderber!

      Susanne
      Englische eBooks - preiswert und kostenlos: englishbooks.xtme.de/

      Naja, und wenn der Film aus dem Jahre 2001 ist, dann passt das doch mit 2002, oder habe ich was übersehen?!


      Okay mein Fehler.. :o

      Der Schreibstil ist nicht nicht schlecht...
      Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „halsbandschnaepper“ ()

      Also Herr Meisheit,

      erstmal Entschuldigung für die falschen Anschuldigungen. Da war ich wirklich zu blöd zum Lesen. Meine Anmerkungen zur Geschichte über Scientology waren falsch! Ron Hubbard kommt nicht vor nur seine Büste. Das ist mir schon etwas peinlich. :whistling:
      Um das etwas auszugleichen schreib ich hier mal was ich von den Geschichten halte.

      Meine Meinung zu den Kurzgeschichten:
      Ich bin schon von Kurzgeschichten von "Indies" sehr entäuscht worden. Da gibt es lustige Geschichten aus dem Leben die keineswegs lustig sind.
      Beim Buch "Irgendwas ist immer - Mein Tage-e-Buch" wurde ich positiv überrascht. Der Stil ist wirklich gut und die Geschichten fand ich durchaus lustig und originell. Ich hab die Geschichten "Auf dem Todesstern", "PISA" und "Verkehr auf Sizilianisch" gelesen. Humor ist sicherlich Geschmackssache, ich konnte da schon Lachen.
      Von den Geschichten die ich gelesen habe kann ich sagen: Nicht der neue Nobelpreisträger, aber durchweg gut! Ich hab schon "lustige Geschichten" von einem bekannten Autor gelesen, da konnte ich gar nicht lachen. Ihre Geschichte finde ich besser. Aber Humor ist nun mal Geschmackssache. Kann man sich anschauen. Zur Formatierung kann ich noch nicht viel sagen. Ich hab es auf der Kindle-App am Smartphone gelesen, da war alles okay.
      Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „halsbandschnaepper“ ()

      ReaderT2 schrieb:

      Aber "nicht nicht schlecht" gedeutet als "nicht gut" läßt mich stutzen.

      Das grenzt jetzt schon an kleinliche Haarspalterei: Schnaepper hat einfach ein "nicht" zuviel eingetippt. Nicht mehr und nicht weniger.
      »100 km sind keine Entfernung,1 Stunde ist keine Zeit,100 g Wodka sind kein Alkohol,– und für nichts gibt es eine Garantie!«
      (Sibirisches Sprichwort)
      Es sind keine Tippfehler drin falls du das meinst. Ich meinte schon Schreibstil. Der Autor kann schreiben. Gut meine ich im Sinne von gut, aber nicht sehr gut. In Amazon-Sternen würde ich sagen: gute 3,5 Sterne.
      Plugins (Alf) für Calibre nötig?? (siehe mein Profil ) "DRM ist böse" Youtube
      Haarspalterei interessiert mich nicht. Verständnis was mit einer Aussage gemeint wird dagegen schon.
      Die Äußerung "nicht nicht schlecht" war mir eben nur als "schlecht" (was einem Stern entsprechen würde) bekannt und nicht im Sinn von (etwa) "durchschnittlich".

      halsbandschnaepper schrieb:

      Nicht der neue Nobelpreisträger, aber durchweg gut!


      Ach komm schon, wozu dieser Vergleich?
      Nur weil es sich um einen Idie handelt muss man seine Worte nicht in Samthandschuhe packen. Für mich klingt Deine Formulierung (etwas überspitzt) wie "Also, ich will mich ja jetzt nicht vollkommen blamieren, das ich einen NN hier lobe, aber ..."
      "Durchweg gut". Das reicht, finde ich.

      Ausserdem: ich habe *noch nie* von einem Nobelpreisträger (der letzten 20 Jahre) ein lesenswertes Buch gelesen (dafür umsomehr blasiertes bla bla)

      halsbandschnaepper schrieb:

      In Amazon-Sternen würde ich sagen: gute 3,5 Sterne

      "Durchweg gut" ist in Amazon(!)-Sternen aber eher 4,5-5.


      (Weder kenne ich den Autoren, noch sein Buch, aber diese Zurückhaltung bei gleichzeitigem Lob hat mich doch irritiert ;)
      "Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird" (Erich Kästner)