PDF-Reflow-Reader gesucht

      PDF-Reflow-Reader gesucht

      Hallo.

      Nach recht langem Überlegen habe ich nun vor, mir in naher Zukunft einen Reader zuzulegen. Die negative Seite des immer größeren Marktes ist eine neue Unübersichtlichkeit. Ich kenne wohl nur noch wenige der verfügbaren Reader. Dies als Rechtfertigung eines weiteren Threads..

      Mein Hauptanliegen: Texte (als Text-PDF verfügbar) lesen und bearbeiten (d.h. zumindest: Anstreichen/Markieren, am liebsten auch handgeschriebene Notizen per Stift & Touchscreen).


      Was der Reader also haben sollte...

      - Ein Display zwischen 6 und 8 Zoll (so Augenfreundlich & scharf wie möglich..)
      - Stift & Toucscreen, so dass es möglich ist, Textpassagen zu markieren; idealerweise auch im Text zu "zeichnen", also Wörter zu umkreisen usw.
      - Sehr wichtig: Eine sehr gute PDF-Reflow-Funktion. So dass etwa mit dem Finereader umgewandelte (OCR)PDF´s gut gelesen werden können
      - Eine gute Batterielaufzeit


      Andere Dinge (nicht zu teuer; WLAN; nicht zu schwer) wären natürlich auch noch schön.. aber die oben genannten Kriterien wären eben die Ausschlusskriterien.

      Vielleicht finden sich ja einige Tipps - das würde mir sehr helfen!
      Hi theobald,

      da kann ich dir wärmstens den iRex DR800 oder größer DR1000 bzw. iLiad empfehlen. Die haben ein sehr knackiges Display trotz Touchscreen. Der DR800S ist zudem mit dem 8" Display von den äußeren Abmaßen noch sehr klein gehalten. D.h. der Reader ist nicht wesentlich größer als das Display. Weiter hat er den Vorteil, dass er trotz Vollfunktion der preiswertestre iRex ist. Ich bin mit dem Teil überaus zufrieden. Auch der Support ist sehr lobenswert und die Firmware-Entwicklung geht ständig weiter. Bei [lexicon]PDF[/lexicon] hast du einen richtigen Zoom integriert, kannst aber auch nur die Schrift vergrößern / verkleinern wie du magst. Der Zoom ist aber meistens besser, denn hier werden auch Bilder mitgezoomt, was bei reiner Schriftgrößenveränderung nicht der Fall ist. Kurzfristig wird es dafür auch noch richtig geile alternative Cover geben. Aber so viel dazu, wenn es soweit ist. ;) Der Akku hält ca. zwei Wochen bei guter Nutzung, d.h. bei einer durchschnittlicher Lesezeit von ca. 3h täglich.
      Schaue mal hier,m da habe ich schon ein bisschen mehr dazu geschrieben. Oder du schaust hier in diesem Forum mal direkt in den iRex-Bereich.

      Viele Grüße

      TrollMan
      Danke. Ich hatte gehofft, dass es eine etwas günstigere Alternative gibt.. mir sind nun auch noch der sony PRS 900 und Skiff Flex Reader aufgefallen. Aber die scheinen nur in den USA zu haben zu sein.


      Was mir nach Recherche nicht klar geworden ist:


      - Unterstützt der Reader auch SD Karten größer 2 GB? [Da man zum Kartenwechsel scheinbar einen Schraubenzieher benötigt... wäre es mir wichtig, wirklich meine gesamten Bücher auf der Karte haben zu können]
      - Kann man die [lexicon]PDF[/lexicon] Texte mit dem Stylus bearbeiten? Wenn ja, wird die Änderung in die Datei übernommen?


      danke!
      Beide Fragen kann ich mit ja beantworten. Man muss sich vorher aber informieren, da nicht alle Karten aller Hersteller kompatibel sind.

      Wegen preiswerter: Qulität kostet seinen Preis. Auf alle Fälle ist das Display schärfer als beim Sony PRS-900. Das war u.a. für mich der ausschlaggebende Grund. Denn das Display ist mienr Meinung nach der wichtigste Aspekt eines gescheiten eReaders. Außerdem ist der Support von Sony grottenschlecht und Updates sind mehr als Raritäten. Kundenanmerkungen sind irrrelevant. Ich sage nur: Nie wieder Sony, da ich auch ein gebranntes Kind bin.
      das heisst: Wenn ich eine [lexicon]PDF[/lexicon] Datei mit dem Stylus bearbeite und sie dann später auf den Computer übertrage, sind alle veränderungen gespeichert; man könnte den bearbeiteten text also aus ausdrucken?
      Gibt es denn so etwas wie ein Synchronisationsprogramm mitgeliefert?