Auf der Suche der eierlegenden Wollmilchsau - e-reader und tablett

      Auf der Suche der eierlegenden Wollmilchsau - e-reader und tablett

      ich suche, wie viele in diesem forum nach einem geeignetem e-book-reader; tablett features könnten nicht schaden.
      der markt für reine e-ink-reader ist ja sehr groß aber man bei jedem gerät nachteile, die mich abgehalten haben zu kaufen.
      außerdem möchte ich auch auf tablett-features "umschalten" und nicht parallel ein zweites gerät nutzen müssen.
      die PixelQi Display-Technologie "adaptive display" macht es wohl möglich - reader und tablett in einem gerät.

      bei der suche bin ich auf "notio ink adam 2" gestoßen, das ab dezember auf den Markt kommen soll. ( tabletblog.de/2011/07/notion-i…ezember-mit-quadcore-cpu/). wenn man davon ausgeht, dass die 2. version immer ein verbesserung darstellen sollte, dan
      n kann man ja hoffen

      :?: 1.wer hat erfahrungen mit "adam1" ? ( notionink.com/features.php )
      :?: 2. gibt es dafür einen deutschen markt?
      :?: 3. wer kennt geräte ähnlicher technologie


      danke für interesse :e

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tischu“ ()

      Nettes Tablett, als E-Reader aber nicht (bzw. kaum) zu gebrauchen.
      Aktive Displays sind beim konzentrierten Lesen einfach Gift für die Augen.
      § 328 StGB.:
      (2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.
      Die eierlegende Wollmichsau gibt's noch nicht. Momentan musst Du dich entscheiden:

      • Entweder eBooks auf leicht lesbarem Display mit extrem langer Akku-Laufzeit lesen
      • oder Tablet mit guten Surf- und Multimedia-Features aber deutlich kürzerer Akku-Laufzeit haben.
      Die Nutzung eines zweiten Geräts wirst du nicht vermeiden können, wenn du damit sowohl vernünftig lesen als auch arbeiten möchtest.
      Cada loco con su tema.
      Ich hoffe, wir können bald wieder sagen: *And again we have a grandios Saison gespielt!* :D