Nichts geht mehr - Meldung: Inhalt wird verarbeitet

      Nichts geht mehr - Meldung: Inhalt wird verarbeitet

      Hallo,

      haben gestern den Kobo Glo in Betrieb genommen. WLAN eingerichtet, bei Kobo Glo angemeldet und getestet.

      Dann habe ich testweise 2 Bücher im Format epub und PDF auf die 32 GB Karte kopiert.

      Die Bücher wurden korrekt im Gerät angezeigt dennoch habe ich nicht verstanden warum der Kobo diese zusätzlich in den internen Speicher kopiert hat?

      Dann habe ich weitere ca. 10 GB Daten auf die SD Karte kopiert und danach das USB-Kabel vom Rechner abgezogen.

      Der Kobo zeigte dann: "Inhalt wird verarbeitet", bei 35 % ist er stehen geblieben.

      Meine Fragen:

      Kennt einer das Problem, waren es zuviele Daten auf einmal?

      Gibt es eine Möglichkeit das Gerät noch "zu retten"?

      Nach dieser ersten negativen Erfahrung überlege ich aber schon das Gerät zurückzugeben und ein 7" Android-Tablet zu kaufen...
      Es gibt viele Ursachen für das Problem.

      Zum einen habe ich gelesen, dass der Kobo mit manchen Speicherkarten, insbesondere großen, Probleme hat. (Ich verwende ganz kleine 2 oder 4 GB, damit klappte es immer gut). Übrigens kopiert der Kobo die ebooks nicht in den internen Speicher (der Kobo Touch jedenfalls nicht), zumindestens das eigentliche Buch nicht. Was da nun genau indiziert oder verarbeitet wird, kann ich dir nicht sagen.

      Dann ist es in der Tat so, dass der Kobo mit großen Datenmengen auf einmal nicht gut fertig wird. Ich habe mir angewöhnt maximal 10 bis 20 ebooks auf einen Streich gleichzeitig zu übertragen. Damit klappte es eigentlich immer.

      Desweiteren kann es auch sein, dass ein defektes Ebook dabei ist. Das kann schon mal zu einer endlos Warteschleife führen.

      Hast du schon mal versucht, den Ausschaltknopf länger (30 sec mindestens) auf aus zu halten?
      Oder eine Büroklammer in das kleine Loch auf der Rückseite gesteckt?
      Wenn das nicht hilft, ist in diesem Thread eine Anleitung, wie man ein Factory Reset macht Der Kobo Glo - Probleme, Hilfe und häufig gestellte Fragen
      Der gute GLO ist leider fix und fertig und macht gar nichts mehr... Er hat sich bei 35 % verabschiedet.

      Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch, MP3 Player oder Handy hatten mit diesen Mengen keine Probleme.

      Ich hatte eine 32 GB Karte gekauft und wollte halt die Bücher nicht in MB-Paketen auf den Glo schieben, Da sitze ich ja Tage... ;(
      Ich habe es mal mit ca. 2 GByte Daten versucht (Firmware 2.2.1). Zuerst ist mir nach dem sicheren Abstöpseln des Glo vom PC beim Verarbeitungsprozeß der Daten die Batterie abgeschmiert, die Verarbeitung ist also recht Prozessor lastig. Bei der Wiederholung des Ganzen ist das Gerät bei 93 % stehen geblieben und hat sich nicht mehr gerührt.

      Nach einem Factory Reset habe ich mal ein wenig herumprobiert. In Calibre war bei den Treibereinstellungen die Option "Buchcover hochladen" angewählt, also hatte ich mir anscheinend den Image-Ordner auf dem Kobo mit mehreren Hundert Cover-Images vollgemüllt. Der Kobo-eigene Speicher war also einfach voll.

      Übertrag Deine Dateien vielleicht einfach mal in kleineren Häppchen auf die externe SD-Karte und kontrolliere dabei auch den internen Speicher bzw. die Treibereinstellungen. Im Gegensatz zum MP3-Spieler indiziert der Kobo Deine tausende von Büchern noch UND erstellt für jede Datei noch Thumbnails in mehreren Größen. Und das dauert halt.

      Ein oder mehrer Bücher, die nicht indiziert werden können, und den Kobo an dieser Stelle in eine Bearbeitungsschleife zwingen, können auch ausreichen, dass es nicht weitergeht. Vielleicht sind ein paar nicht astreine Bücher bei Deinen 10 GByte ;)

      Wie Mimi schon sagte, funktioniert auch nicht jede SD-Karte problemlos.
      Mal abgesehen davon, daß es etwas am Thema vorbeigeht: 10 GB sind ein paar Tausend Bücher. Gibt es einen tieferen Sinn, unbedingt ein paar Tausend Bücher auf dem Reader haben zu müssen? Außer einfach bloß, daß man das kann...

      Ich werde in meinem Leben diese Menge an Bücher wohl nicht mehr bewältigen, und ich habe durchaus vor, noch ein paar Jahrzehnte zu leben...
      They say faith can move mountains. Experience shows dynamite works better.

      ho4587 schrieb:

      10 GB sind ein paar Tausend Bücher.

      Oder es sind PDF, die fast nur Bilder (Seitenscan ohne OCR) enthalten?
      Jeder soll nach seiner Façon selig werden lesen. (frei nach Fritz II)
      Ruhe Alfen ist die erste Bürgerpflicht. (frei nach Graf v. d. Schulenburg, 1806)
      Hallo,

      vielen Dank an euch alle für die Infos und Tips. Nach dem Resetten startete die Verarbeitung erneut und lief dann zügig durch.
      Eine Neueinrichtung war nicht notwendig!

      Natürlich liest man die Bücher niemals alle in diesem Leben, die Karte dient eher als weiterer Backup des Bestandes..

      Jetzt geht es zum Finetuning, möglichst mit Calibre. Ich habe keine Lust Regale anzulegen und die Bücher manuell dort hinzuzufügen. Ich hoffe Calibre schafft das etwas schneller.
      Gibts noch mehr Gründe Calibre für die Übertragung zu nutzen?

      Ist Calibre das "MP3 Tag" für Bücher?
      Schön, dass der Kobo wieder funktioniert.

      Ich dachte anfangs auch, das es ja nicht schlecht wäre alle ebooks auf Speicherkarte immer dabei zu haben. Das hat sich beim Kobo nicht als sehr praktikabel erwiesen. Leider kann man die ebooks, die auf Speicherkarte sind beim Kobo nicht ausblenden. Also sieht man ständig diese große Menge ebooks. Dazu hatte ich im internen Speicher immer die ebooks, die ich bald lesen wollte. Die wurden dann doppelt angezeigt.

      (Besser ist das bei Pocketbook Touch gelöst. Da kann man nur internen Speicher, nur Speicherkarte oder beides anzeigen lassen. Außerdem kann man ebooks von Speicherkarte auf internen Speicher und umgekehrt verschieben oder kopieren. Da habe ich jetzt eine Speicherkarte mit allen meinen ebooks drin, aber ich lasse ich sie normalerweise nicht anzeigen)