iqd logo

RSS-Abo: Newsfeed | Kommentare | E-Mail

Thalia (ab)verkauft alte Sony Reader ab 79 Euro

10.9.2010 - von - eReader Kaufen Topnews 53 Kommentare

Thalia schafft Platz für den Oyo: Einen Monat vor dem Verkaufsstart seines ersten “eigenen” Lesegeräts entledigt sich der Filialist voriger Sony Reader Generationen. Dafür wurde kräftig an der Preisschraube gedreht – der Einstieg in die digitale Lesewelt kostet nur noch 79 Euro, so wenig wie niemals zuvor.

In einer verstaubten Lagerecke muss Thalia noch ein paar Paletten Sony Reader PRS-505 ausgegraben haben – nur so ist zu erklären, dass der stationär wie online eigentlich längst ausgelistete erste in Deutschland erhältliche Sony Reader (Verkaufsstart im März 2009 für 299 Euro; zuletzt für 199 Euro im Angebot) plötzlich wieder in einigen Filialen vorrätig ist.

sony-prs505.jpgZum Preis von 79 Euro – wohlgemerkt für Neugeräte – ist der PRS-505 aber auch heute noch allemal eine Empfehlung wert. Abgesehen vom recht hohen Gewicht (280 Gramm) und dem etwas behäbigen Blättervorgang ist das Modell technisch durchaus noch auf der Höhe der Zeit. Viel Zubehör (Ledercover), ein wertiges Alu-Gehäuse und das exzellent lesbare Display sind weitere Kaufgründe für alle, die bei ihrem dedizierten Lesegerät auf minimal schnelleres Blättern, etwas besseres Kontraste und Komfort-Features wie WiFi und Touchscreen verzichten können.

foto1Für 99 Euro bekommt man sogar die nächste Gerätegeneration: An der Sony Reader PRS-300 Pocket Edition fanden wir im Test wenig auszusetzen – wer einfach nur lesen möchte und wem ein 5″ Display genügt, kann mit dem Reader nach wie vor nichts falsch machen. Anders verhält es sich bei der Sony Reader PRS-600 Touch Edition, die auch zum Preis von 179 Euro noch zu teuer ist. Wer an den erweiterten Funktionen interessiert ist, sollte lieber 50 Euro mehr in die Hand nehmen und ab Oktober zum deutlich ausgereifteren Folgemodell Sony Reader PRS-650 Touch Edition greifen.

reader_onsite_pocketDer Sonderverkauf findet in allen deutschen, österreichischen und schweizer Thalia-Filialen statt, wusste uns eine Konzernsprecherin zu berichten. Unklar ist gegenwärtig noch, ob das Unternehmen die Sonderpreise auch in seinem Online-Shop gewährt oder auf diesem Weg nur die stationären Lager räumen möchte; wer interessiert ist und auf Nummer sicher gehen will, sollte besser zeitnah bei seiner örtlichen Dependanz zuschlagen.

Die große Frage im Hintergrund des Abverkaufs ist, ob Sony im stationären Buchhandel generell eine Zukunft hat. Thalia bestätigte uns zwar soeben noch einmal, auch die neue Sony Reader Generation ins Sortiment nehmen zu wollen. Über den integrierten eigenen eBook Store ist der Oyo-Vertrieb für das Unternehmen allerdings langfristig lukrativer als bei der nicht-funkenden neuen Sony Reader Generation, wo der thalia.de Online-Shop aus Lesersicht nur eine von vielen gleichgestellten Bezugsquellen für digitale Literatur ist. In den USA ist Sony gerade erst auf breiter Front aus dem Sortiment vom dortigen Fialialisten Borders geflogen, der sich nun ganz auf die Vermarktung “seines” Kobo Reader konzentriert.

sony_reader_touch_edition_prs650-html_664576_g2Um die Verfügbarkeit der neuen Sony Reader PRS-350 und PRS-650 muss man sich nichts desto trotz natürlich keine Sorgen machen: Im Sony Online Store sind die Geräte bereits vorbestellbar, über den Grossisten und Sony-Partner Libri werden sich auch unabhängige stationäre Buchhändler mit den Lesegeräten eindecken können. Diese Vertriebsgruppe hat nun allerdings mit dem Acer LumiRead ebenfalls einen “eigenen” eBook Reader in der Hinterhand – die Zeiten für Hersteller “ungebundener” Lesegeräte werden sicherlich nicht leichter.

<via Forum / danke B@tze!>

Ähnliche Meldungen:

Der Artikel "Thalia (ab)verkauft alte Sony Reader ab 79 Euro" wurde am 10. September 2010 (Freitag) um 19:18 Uhr von geschrieben. Johannes Haupt (Xing / Twitter) ist Chefredakteur und Herausgeber von lesen.net.

53 Antworten auf Thalia (ab)verkauft alte Sony Reader ab 79 Euro (zum Thread im Forum)

R 10. September 2010 um 22:21 Uhr

Ist natürlich diiieeeeee Gelegenheit!!!

80€ für ein Gerät, was vor ein paar Wochen noch 200 gekostet hat…

Die psychische 100€ Schwelle war und ist für viele ja ein großes Kaufhemmnis.

mambo_mazambo 11. September 2010 um 09:23 Uhr

Ich bin selbst ein Anfänger, habe keinen Reader, aber ich hätte doch ganz gerne einen Reader, der den Text vernünftig darstellt.

mambo_mazambo 11. September 2010 um 11:17 Uhr

Die Frage, die mich nun beschäftigt, ist doch nur, ob sich dieser Sony Reader mehr lohnt als auf den Oyo Reader zu warten? Ich glaub der Oyo hat zwei GB Speicher, wenn ich für den Sony noch eine Speicherkarte hinzukaufen muss, ist es dann nicht gleich zum Oyo?

Und das mit dem Blocksatz war nur so ein Beispiel, weil ich in einigen Foren gelesen hatte, dass sich einige Kunden darüber beschwert hatten und Sony deswegen angeschrieben hatten. Von dort kam aber kein Entgegenkommen.

B@tze 11. September 2010 um 11:20 Uhr

Ich finde diese Aktion einfach Super, hatte mir gerade erst den PRS 300 von Sony online für 169€ erworben und bin gestern auf dieses Schnäppchen bei Thalia in Leverkusen gestossen. Der PRS-300 ist nun auf dem Weg zurück zum Händler (Onlinekauf, 14-Tage-Frist) und wurde durch einen PRS 505 zu 79€ ausgetauscht :-)

carokann 11. September 2010 um 12:51 Uhr

Danke Johannes, für den rechtzeitigen Hinweis!
Habe mich für den PRS 300 entschieden. Bereits im zweiten THALIA hier in Berlin wurde ich fündig (es gibt zwanzig!) und erhielt die Wunschfarbe blau. Das Zubehör ist übrigens ebenfalls um 50% runtergesetzt. Also spendierte ich mir noch einen weissen Einband für akzeptablere14,99 Euro. Netzteile gab´s auch für 15 Euro, habe aber drauf verzichtet. Dazu noch ein Klemm-Booklight für 6,99 und fertig ist die Laube. ;-)

Von 299 auf 99 Euro in etwa 18 Monaten. Wahrscheinlich ist es rational immer das Auslaufmodell zu kaufen.

Wenn ich längere Zeit reise habe ich immer auch ein UMTS-Netbook dabei, so dass der WLAN Buchkauf direkt am Reader nicht unbedingt nötig ist. Ansonsten kaufe ich Bücher ohnehin zu Hause.

Meine Bücher verwalte ich mit callibre, daher reicht mir der fixe Speicher von 512 Mb, um immer genug Bücher für das nächste Jahr dabei zu haben.

Vielleicht denke ich nach Weihnachten anders, aber dann wird er halt versteigert oder verschenkt. ;-)

ps2 11. September 2010 um 13:14 Uhr

Halo Reader-Schnäppchenjäger,

im Ruhrgebiet scheint es derzeit keinen 505er zu geben. 300er haben aber die meisten Filialen auf Lager. (…habe fast alle durchtelefoniert).
Die Filiale im Centro geht jedoch davon aus, ab der nächsten Woche 505er ordern zu können.

Nun habe ich noch ein kleines Problem: ich habe einen Ausstellungs-505er gekauft. Dieser ist per PIN geschützt. Kennt jemand zufällig den Standard-Code für die Thalia-Ausstellungsstücke?

mambo_mazambo 11. September 2010 um 15:54 Uhr

Also ich war vorhin auch in zwei Thalia-Buchhandlungen (Frankfurt und Offenbach am Main). Die hatten auch keine PRS 505 mehr, wußten aber auch nichts von der Preissenkung auf 79 Euro.

Das scheint mir bei denen sehr schlecht kommuniziert zu werden.

Nun ja, da muss ich dann wohl doch auf den Oyo warten.

Peter 11. September 2010 um 16:42 Uhr

Ich habe bei vier Thalia Buchhandlungen nachgefragt ob es den 505 gibt. In keiner ist der 505 zu haben. Der 300er wäre in den meisten Buchhandlungen vorrätig und die wenn nicht könnte er schnell bestellen werden.
Ich habe jetzt einen Oyo bestellt.
Die Buchhandlungen machen mir nicht wirklich den Eindruck als wenn Sie sich mit dem Thema eReader wirklich beschäftigen würden.
Wirklich schade ist das Thalia den Abverkauf nicht über den Online Shop macht. Das wäre deutlich Kundenfreundlicher gewesen.

Icke 11. September 2010 um 16:48 Uhr

Na, der Preis ist nicht schlecht, wenn es schon vor Monaten so gewesen wär, hätten sie damit vielleicht sogar was reißen können.
Das der 600 immer noch 179€ kostet ist aber lächerlich, da es bei diesem mit dem Kontrast ja doch sehr mau aussieht.

R 11. September 2010 um 17:06 Uhr

In Braunschweig gibts auch “nur noch” den 300er und 600er. Von beiden sind noch recht viele Geräte vorhanden. Beim 300er fast nur pink-farbene)
Vom 505er auch keine Spur.
Naja, bei im Vergleich zum 600er 100€ weniger und einem besseren Bild ja auch kein Wunder…

troschan 11. September 2010 um 18:34 Uhr

In Münster gab es auch nur den 300 und 600, aber leider keinen 505. Den hätte ich für das Geld auf jeden Fall mit genommen. Der 300′er ist mir persönlich im Vergleich zum Kindle mit WiFi für 139 € etwas zu teuer, vor allem da mir das “Umblättern” am Mittelknopf auch nicht gefällt…

Aaron 11. September 2010 um 19:20 Uhr

Tja, auch in Hamburg (Osdorfer Landstraße, Hamburger Straße, Spitalerstraße, Ballindamm, Große Bleichen, Wandsbek Markt) gibts die beiden neueren, aber nirgends den 505 :(.
Grüße
Aaron

Sebastian 12. September 2010 um 00:04 Uhr

Auch in Darmstadt und Weiterstadt gab es heute keinen PRS-505…ärgerlich. Ist die Frage wann es den nächsten Reader für einen solch niedrigen Preis geben wird. Das wird wohl dieses Jahr zum Weihnachtsgeschäft bestimmt nichts mehr. Vielleicht wenn die kommende Generation verramscht wird… :-( Also weiter lesen.net lesen und auf einen günstigen Reader warten

Horst 12. September 2010 um 17:34 Uhr

Danke für den Tipp :-) Morgen gleich mal schauen, ob das Angebot auch in Österreich existiert und dann vermutlich (und wie üblich) bitter enttäuscht nachhause gehen ;-)

Scheich Xodox 13. September 2010 um 11:48 Uhr

Kann ich leider bestätigen, im Thalia im Nordwestzentrum in Frankfurt wurde vorhin der letzte Sony Reader, ein Touch für 179 Euro) verkauft. Dort gibt es also nichts mehr zu holen.

carokann 13. September 2010 um 14:50 Uhr

Wie bereits hier gepostet konnte ich einen PRS-300 am Samstag ergattern und bin sehr zufrieden! Die Darstellung von pdf ist deutlich besser. Die Ausgabe eines grossen Wochenmagazins ist gut mit dem Gerät lesbar, die per calibre geladenen rss werden angenehm gelayoutet präsentiert. Das Gerät hat incl des weissen Einbands, den ich als Zubehör kaufte, exakt die Abmessungen und das Gewicht eines Taschenbuchs. Es passt genau in die Innentasche meiner Jacke. Der Herbst kann kommen!

Cato 13. September 2010 um 14:54 Uhr

Ich war gerade in der Thalia-Filiale in Innsbruck. Dort gibt es nur den 300er, der kostet allerdings 129 Euro – die Preise scheinen nicht ganz einheitlich zu sein bei Thalia. 129 Euro ist auf jeden Fall immer noch zu teuer, v.a. wenn der OYO so bald kommt und nicht sehr viel mehr kosten wird.

MFB 13. September 2010 um 15:52 Uhr

War heute bei Thalia in Seiersberg und dort gab’s den 300er für 129,- Euro, was auch schon der Abverkaufspreis ist.

Aber die Filialleiterin gab mir zumindest den Tipp, per E-Mail deutsche Filialen anzuschreiben und zu fragen ob, sie gegen Rechnung den 300er für Euro 99 + Porto an mich schicken würden. Gute Nachricht: Die Filialen in Leverkusen und Hamburg-Europapassage bieten das an. In Hamburg haben sie noch alle Farben, in Leverkusen nur noch Silber.

DonnieDarko 13. September 2010 um 18:12 Uhr

Schade, die Reader waren bei uns leider auch alle ausverkauft. Habe jedoch die alte Touch Edition zum Normalpreis angeboten bekommen, aber dankend abgelehnt.

Icke 13. September 2010 um 19:07 Uhr

Was, zum Normalpreis?
Der Verkäuferin/dem Verkäufer hätte ich doch glatt nen 486er zum damaligen Normalpreis angedreht :D

Jörg 13. September 2010 um 22:35 Uhr

In Rostock gibt es zwei Thalias, 505er gab es nicht mehr. Pocket Editions gab es heute noch einige Wenige. Habe einmal bei Silber und einmal bei Blau (sieht fast schwarz aus) zugeschlagen und bin sehr zufrieden.
Die Beratung war übrigens überraschend kompetent!

RB 14. September 2010 um 09:43 Uhr

Da kaum jemand einen 505 ergattern konnte, vermute ich, es gab nur eine Handvoll, keine Paletten. In Mannheim und Ludwigshafen auch nix.

Es war eine clevere Werbeaktion von Thalia, um auf Ihren Oyo aufmerksam zu machen.

Und lesen.net ist auch drauf reingefallen…

Matt 14. September 2010 um 11:30 Uhr

In Thüringen gibt es tatsächlich keine 505er mehr, auch für mich wurde herum telefoniert – allerdings hat mir eine kompetente und nette Mitarbeiterin den PRS-300 für den gleichen Preis, also 79€ angeboten. :) Da konnte ich nicht widerstehen, als Einstiegsmodell genau richtig.

Auf jeden Fall sehr freundlich diese Aktion, vielleicht können das andere auch probieren, die wollen die Geräte ja auch loswerden.

Ylandia01 14. September 2010 um 12:33 Uhr

Ich habe mal eine Frage, wenn Ich bei Thalia ein Reader kaufe und der geht in der Garantiezeit kaputt, wo muss Ich den dann hinbringen, nach Thalia und die schicken den ein oder muss Ich generell den Reader einschicken an SOny, gibt es dafür eine adresse?

MfG
Ylania01

carokann 14. September 2010 um 14:43 Uhr

@Matt, ein PRS-300 für 79 Euro! Gratuliere, dass ist beinahe US-Abverkaufsniveau. Las, dass er dort bei Ketten teils für 75 $ angeboten wird. In meiner ersten Berliner Filiale wollte man mir ein Ausstellungsstück nicht reduzieren. Glücklicherweise.

@Ylandia01 Eine Rücknahme sei ausgeschlossen, sagte mir der erste Thalia, würde mich gleich an SONY wenden.

@RB es war klar, dass es nur noch Einzelstücke vom 505 geben konnte und selbst von den 300er werden wohl pro Filiale nur wenige im Safe gelegen haben (erster Thalia in Berlin ;-). Obwohl ich dort am Samstag um 10 anrief, sagte die Filialleiterin, dass schon alle Geräte weg wären. Na ja, auch Thalia-Mitarbeiter brauchen günstige Weihnachtsgeschenke.

Als Leselampe verwende ich im Bett übrigens jetzt eine LED-Lampe eines Discounters, die dafür genug Power hat, aber am Schreibtisch ein Flop war.

Das 5-Zoll-Display, dass mir bislang zu klein war hat mich inzwischen restlos überzeugt.
Bisher wollte ich ja bis Weihnachten mit nem ipod touch ausharren (eine schmerzhafte Erfahrung für meine Augen – nie wieder!)

Susi R. 14. September 2010 um 15:42 Uhr

Danke für die Info. Eigentlich sollte es ja ein OYO werden. In Saarbrücken war nix mehr zu haben aber in Neunkirchen hab ich dann doch das letzte Gerät zum Preis von 99 Euronen ergattert (Pocket Reader. Nun kann ich meinem neuen Lesevergnügen ab heute abend fröhnen.

Christoph 15. September 2010 um 22:40 Uhr

Ich war heute im Thalia in Koblenz.
Dort war nur noch der Pocket in Pink da und der Touch in Schwarz.
Ich bin erst raus aus dem Laden, weil ich Pink (die Farbe hatte auch das Ausstellungsstück) nicht wollte, bin aber dann erst in mich und dann direkt vor der Tür wieder umgekehrt und hab doch einen in Pink gekauft. Die Funktionen des 300er reichen mir ja und für den Anfang ist die Farbe dann ja auch egal. Und wenn ich den später vielleicht bei eBay gegen einen anderen Reader eintausche, wird der sich auch in Pink verkaufen lassen. Und so bei normaler Zimmerbeleuchtung sieht die Farbe auch nicht so grell aus, wie bei Thalia am Regal.

Schmopfkerz 16. September 2010 um 10:19 Uhr

Seit dem 13.9. bin ich nun auch Mitglied der E-Reader-Gemeinde.

Ich wollte mir schon lange mal einen E-Reader zulegen, und habe das Angebot jetzt einfach mal genutzt. In Bremen gab es den 300er noch in Silber…

Bei mir wurde also die 100€-Grenze, welche ich anscheinend unbewusst im Kopf mit mir herumtrug, durch diese Aktion durchbrochen.

Eigentlich wollte ich immer einen größeren Reader mit mehr Funktion (mp3, Wlan usw.). Aber für das Geld kann man irgendwie nix falschmachen, und zur Weihnachtszeit kann ich ja immer noch zu einem größeren Reader wechseln, wenn ich den Bedarf sehen sollte.

Michael R. 16. September 2010 um 17:32 Uhr

Meine Frau war gestern bei Thalia in Solingen. Der freundliche Verkäufer sagte den PRS-505 gibt es in ganz Deutschland nicht mehr.

Sie hatten auch keinen PRS-300 mehr (außer in Pink). Aber der wurde noch geliefert und meine Frau hat ihn heute abgeholt.

Lt. Verkäufer läuft die Aktion schon fast einen Monat mit dem Abverkauf und die PRS-505er wurde denen buchstäblich aus den Händen gerissen.

Freddy 16. September 2010 um 19:23 Uhr

Hallo

ich hab auch schon 3 emails geschrieben an verschiedene Thalia Buchhandlungen. Bis jetzt hat noch keine zurück geschrieben. Wer weis wo es noch welche gibt? (suche die Pocket Edition)

carokann 16. September 2010 um 20:24 Uhr

@Michael R Die Aktion soll schon einen Monat laufen? Das hätten wir aber mitgekriegt. Ich verfolge das Geschehen an der Reader-Börse seit drei Monaten und war auch immer wieder in Thalias und hatte nachgefragt, warum die Preise wie festgefroren bei 169 lagen. Dein Verkäufer wollte dich trösten.

Eben ging bei ebay übrigens ein OV in blau für 122 Euro weg. NEIN, es war nicht meiner, meinen behalte ich!

Michael R. 17. September 2010 um 09:57 Uhr

Bei Thalia in Solingen gibt es auf Bestellung noch schwarz blau oder silber (beides PRS-300). Touch Editions haben se glaub ich auch noch.

bommel 19. September 2010 um 20:11 Uhr

wie schon mehrfach geschrieben der 505 ist ausverkauft, den 300 gibts hier in der Nähe auch noch silber/pink und den 600 gibts natürlich auch

freddy 20. September 2010 um 06:02 Uhr

Danke für die Tipps welche läden noch Reader vorrätig haben.

Ich bekomm jetzt den 300er aus Leverkusen.

Schöne Gruße

aus Bayern

carokann 20. September 2010 um 10:32 Uhr

Ich bin inzwischen schwer begeistert von dem 300er. Eben im Waschsalon, die halbe RSS-Ausgabe des Berliner “Tagesspiegel” gelesen (per calibre erstellt und übertragen). Gut möglich, dass ich die nächste Generation überspringe und erst im nächsten Herbst zugreife (Abverkauf). In den USA erwarten Experten innerhalb der nächsten beiden Jahre reader für 49 $. Wer nur lesen will ist mit dem 300er gut bedient. Ein Buch-pdf machte mal Schwierigkeiten, aber nach der Konvertierung in epub sah es fantastisch aus. Der 300er ist so herrlich unkompliziert wie ein VW Käfer.

Optimist 4. Oktober 2010 um 22:36 Uhr

Servusle,

vorhin war ich in der Karlsruher Innenstadt im Thalia und da kostet die Touchedition von Sony noch 129€ – 10€ weniger, als der (noch nicht erhältliche und noch nicht vorhersehbar in wieviel Wochen erscheinende)Oyo

MfG
Optimist

Thomas 6. Oktober 2010 um 21:32 Uhr

Ist das eigentlich noch aktuell? Steht ja ziemlich weit oben auf dieser Seite, aber zumindest in DO gibt es keine (mehr). Wenn es noch irgend ne Stadt im Ruhrgebiet mit diesen Readern gibt (am besten dem 505 *träum*), dann sagt doch mal was. :)