iqd logo

RSS-Abo: Newsfeed | Kommentare | E-Mail

Kindle Paperwhite 2

Kindle Paperwhite 2

Kindle Paperwhite 2

Der seit Oktober 2013 erhältliche Kindle Paperwhite 2 ist Amazons zweiter eBook Reader mit beleuchtetem Bildschirm. Die Technologie der Beleuchtung ist die gleiche wie bei den direkten Rivalen Kobo Aura H2O, Tolino Vision 2 und weiteren “Leucht-Readern”:  In den Bildschirmrahmen integrierte LEDs leuchten das 6″ E-Ink-Display gleichmäßig aus. Die von der Seite kommende Beleuchtung ist ebenso augenfreundlich wie ein externes Leselicht und deutlich angenehmer als von hinten angestrahlte Bildschirme, wie sie in Smartphones, Tablets & Co. verbaut sind. Amazon war im September 2011 mit der ersten Kindle-Paperwhite-Generation als erstes Unternehmen mit einem solchen Bildschirm am Markt und verfügt über entsprechend viel Erfahrung, die auch Lesefreunden zugute kommt – die Beleuchtung des Kindle Paperwhite 2 fällt sichtbar ausgewogener aus als bei der Konkurrenz.

Das E-Ink-Display des Kindle Paperwhite 2 löst 1024x758px aus und ist dank Carta-Technologie besonders kontrastreich. E-Ink-Carta-Panels wurden anfänglich ausschließlich im Kindle Paperwhite 2 verbaut, inzwischen gibt es sie auch in einigen Konkurrenzmodellen.

Viele Exklusivtitel im Kindle Store, umfangreiche Vernetzung

eBooks kommen entweder über den integrierten eBook Store oder mittels USB-Kabel in den 4 Gbyte Gerätespeicher (nicht erweiterbar). Daneben erhalten Kindle-Besitzer eine individuelle Mailadresse, an die sie eBooks schicken können, die dann der eigenen Bibliothek hingefügt werden. 5 Gbyte Platz für eigene hochgeladene Dateien gibt es in der Cloud.

Als Lesegerät stehen neben dem Kindle Paperwhite 2 auch eine Browser-Ansicht sowie Software und Apps für alle gängigen Plattformen bereit (iOS, Android, Windows, …). Praktisch: Die Geräte “merken” sich die jeweils letzte Textstelle, womit nahtlos weitergelesen werden kann. Seit 2014 kann innerhalb von Apps sogar zwischen Text und Vorlese-Stimme gewechselt werden, solange neben dem Kindle Book auch ein Hörbuch von der Amazon-Tochter Audible im eigenen Besitz ist.

Neben dem hauseigenen Format AZW(3) liest der Kindle nativ (also ohne Konvertierung) unter anderem auch txt- und epub-Dateien.Der Kindle Store ist außergewöhnlich gut sortiert und beinhaltet auch viele Exklusiv-Titel, vor allem von Self Publishern. Weil Amazon-Lesegeräte sich nicht mit dem Adobe-Kopierschutz für epub-Dateien verstehen, sind Nutzer im Bereich kommerzieller eBooks allerdings auch auf den Kindle Store beschränkt.

Kindle Paperhwite 2 im Test: Behutsam weiterentwickelter Branchenprimus

kindle-paperwhite-2-awardIn unserem  Test machte der Kindle Paperwhite 2 einen sehr runden Eindruck. Das Gerät liegt angenehm in der Hand und macht einen wertigen Eindruck, das Display ist konkurrenzlos gut, die Firmware insgesamt sehr intuitiv bedienbar. Auch die mit der zweiten Gerätegeneration eingeführten Software-Features wie PageFlip (besonders schnelles Vorblättern) machten einen ausgezeichneten Eindruck. Unter dem Strich stand bei uns eine 1,4 (sehr gut), womit der Kindle Paperwhite unsere eBook-Reader-Charts anführt.

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gegenüber Kindle Voyage

Ursprünglich für 129 Euro in den Handel gekommen, wird der Kindle Paperwhite 2 seit dem Frühjahr 2014 für 109 Euro verkauft. Wesentlicher Rivale ist der Tolino Vision, der von den führenden deutschen Buchhandelsketten (Thalia, Weltbild, Hugendubel) und der deutschen Telekom entwickelt und verkauft wird. Im Vergleich ist der Tolino Vision hardwareseitig auf Augenhöhe, hat aber eine etwas weniger ausgereifte Firmware und weniger Komfort-Funktionen. Dafür begibt man sich mit ihm dank Adobe-DRM-Unterstützung nicht so sehr in die Abhängigkeit eines einzigen Anbieters.

Im Herbst 2014 wurde der Kindle Paperwhite 2 vom Kindle Voyage als Top-Modell aus dem Hause Amazon abgelöst. Der Kindle Voyage verfügt im direkten Vergleich über seitliche sensorische Blättertasten, eine automatisch regulierbare Beleuchtung und insbesondere über ein schärferes Display (300ppi gegenüber 212ppi). Beim ersten Ausprobieren hat uns der Kindle Voyage bereits sehr gut gefallen. Nichts desto trotz ist der weiterhin verkaufte Kindle Paperwhite 2 immer noch ein exzellentes Lesegerät und angesichts der 80 Euro Preisunterschied für sparsame Digital-Leser klar die bessere Wahl.

Meldungen zum Kindle Paperwhite

Kindle Paperwhite – Datenblatt

Modellname
Kindle Paperwhite WLAN (2. Generation)
Kindle Paperwhite 3G (2. Generation)
Maße169 mm x 117 mm x 9.1 mm169 mm x 117 mm x 9.1 mm
Gewicht206g215g
Akkulaufzeit2 Monate (ausgeschaltetes Licht, ausgeschaltetes WLAN)2 Monate (ausgeschaltetes Licht, ausgeschaltetes WLAN)
Display6" E-Ink (Carta-Generation, 16 Graustufen)6" E-Ink (Carta-Generation, 16 Graustufen)
TouchscreenJa (kapazitiv)Ja (kapazitiv)
Auflösung758x1024px758x1024px
CPU1 GHz1 GHz
Speicher intern4 Gbyte SSD4 Gbyte SSD
Erweiterbar--
ConnectivityUSB 2.0, WLANUSB 2.0, WLAN, 3G
TextformateAZW3, AZW, TXT, PDF, MOBI, PRC (nativ)AZW3, AZW, TXT, PDF, MOBI, PRC (nativ)
Bildformate-
Audioformate--
Release USAOktober 2013November 2013
Release DOktober 2013November 2013
Farbenschwarzschwarz
Verkaufspreis (UVP)109 Euro169 Euro

Kindle Paperwhite- Media