Skip to main content

Sony Reader

Sony Reader Touch Edition PRS-650 angefasst

sony_reader_touch_edition_prs650-html_664576_g2Seit 2006 frischt Sony in jedem Herbst (= pünklich zum Weihnachtsgeschäft) seine eBook Reader Produktpalette auf. Während die kompakte Pocket Edition dabei in diesem Jahr eine grundlegende Überarbeitung erfuhr, scheinen die Updates bei der Sony Reader Touch Edition eher kosmetischer Natur zu sein. Doch der Schein trügt ein bisschen: Unter der Haube tat sich einiges.

weiterlesen

Sony Reader Pocket Edition, Touch Edition aufgefrischt

sony_reader_touch_edition_prs650-html_664576_g2Erwartungsgemäß hat Sony heute seinen beiden hierzulande erhältlichen Lesegeräten Sony Reader Pocket Edition und Sony Reader Touch Edition einen Facelift verpasst. Die neuen Modelle hören auf die Nummern PRS-350 (Pocket Edition) und PRS-650 (Touch Edition), wobei es insbesondere beim Einstiegsmodell umfangreiche Updates gab. Die Touch Edition weist hingegen eine kleine Enttäuschung auf.

weiterlesen

Ein Jahr Sony Reader in Deutschland

0d4e92b7-cb4e-468b-b44f-8f316dd1f1ea.jpgKindergeburtstag in Berlin: Sony Deutschland kann heute den 1. Jahrestag seiner Präsenz auf dem hiesigen eBook Reader Markt begießen. Am 11. März 2009 – einen Tag vor der Leizpiger Buchmesse –  kam der Sony Reader PRS-505 zum Preis von 299 Euro in den deutschen Handel, war vom Start weg unter anderem in den damals 231 deutschen Thalia-Filialen und bei buch.de zu haben. Anfang September gesellten sich dann die Elektronikmärkte von Metro (MediaMarkt, Saturn) zur Gruppe der Vertriebspartner.

weiterlesen

USA: Sony Reader nicht mehr gefragt

0d4e92b7-cb4e-468b-b44f-8f316dd1f1ea.jpgIn Deutschland (und wohl auch Europa insgesamt) klarer Marktführer, hat es Sony auf dem boomenden nordamerikanischen Markt für elektronische Lesegeräte zunehmend schwer. Während sich der Elektronikkonzern in 2009 mit geschätzten 30% Umsatzanteil noch einigermaßen behaupten konnte, sieht es  für die nähere Zukunft zappenduster aus. Das legt eine jüngst publizierte Studie nahe.

weiterlesen

Sony Reader Pocket Edition PRS-300 im Test

Seit Freitag ist die Sony Reader Pocket Edition (Modellnummer PRS-300) – endlich – auch im deutschen Handel zu haben. Sonys erster Fünf-Zoller ist der inoffizielle Nachfolger vom inzwischen weitgehend abverkauften Sony Reader PRS-505 und mit 199 Euro derzeit einer der günstigsten eBook Reader hierzulande. Wir haben das Lesegerät in den letzten Tagen ausführlich unter die Lupe genommen.

weiterlesen

Sony Reader “schlechtestes Produkt des Jahres”

prs-600r2_lgIm Dezember genauso üblich wie Adventskalender und Gewinnspiele sind Bestenlisten, in denen zahlreiche Publikationen das Jahr Revue passieren lassen und in der Regel besonders herausragende Entwicklungen hervorheben. Für Sony beginnt diese Saison aber reichlich unerfreulich.

Unsere holländischen Nachbarn, die mit iRex und Endless Ideas (Bebook) selbst zwei eReader-Hersteller im Lande haben, zeichneten die Sony Reader Modellfamilie als “schlechtestes Produkt des Jahres” aus. Die Wahl auf Besteproduct.nl ist ein Kooperationsprojekt verschiedener Print- und Online-Magazine.

weiterlesen

Thalia: Gebrauchte Sony Reader für 179 Euro

41wlWoKLOTL._SS400_.jpgBevor Sony Anfang März seinen Sony Reader PRS-505 auf den deutschen Markt brachte, ließ der Elektronikspezialist umfangreiche Verkäuferschulungen im stationären Handel durchführen. Auch die eher wenig technikaffinen Mitarbeiter in den 300 Thalia-Buchhandlungen sollten Fragen zu eReader und eBooks kompetent beantworten können.

Ein halbes Jahr nach der Markteinführung – in der Zwischenzeit wurde das Lesegerät deutlich reduziert und der Vertrieb auf Elektronikmärkte ausgeweitet – trennt sich Thalia nun von den Schulungsgeräten. Für noch eReader-lose ergibt es dabei ein interessantes Angebot.

weiterlesen

Sony Reader ab sofort auch in Elektronikmärkten

sony-reader-mediamarktDer aktuelle Werbeprospekt von Media Markt stellt einen weiteren Meilenstein auf dem Weg von eReadern aus dem Nischen- in den Massenmarkt dar. Großflächig als “Büchersammlung für unterwegs” beworben und ab sofort in den 220 deutschen Media Märkten erhältlich ist der Sony Reader PRS-505. Der Sechs-Zoller geht bei Media Markt zur neuen unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro übers Kassenband.

weiterlesen

Sony Reader Touch Edition ab Oktober in Deutschland

prs-600r2_lgSony bringt den PRS-600 auch in Deutschland auf den Markt. Die sogenannte Touch Edition – das Mittelklassemodell der jüngsten Sony Reader Generation – wird ab Oktober erhältlich sein und 299 Euro kosten. Zu diesem Preis kam hierzulande im März auch der (inzwischen reduzierte) Vor-Vorgänger Sony Reader PRS-505 in den Handel.

Mit der Sony Reader Touch Edition (die Modellnummer spart Sony in der deutschen Pressemitteilung konsequent aus) bringen die Japaner zum ersten mal einen eReader mit berührungsempfindlichen Bildschirm nach Deutschland. Der mittlerweile abverkaufte Sony Reader PRS-700 war nur in Übersee zu haben. Dessen größter Markel – ein kontrastschwacher und spiegelnder Bildschirm – haftet allerdings wohl leider auch der Touch Edition an.

weiterlesen

Sony Reader PRS-300 & PRS-600

prs-600r2_lgMit den Anfang August vorgestellten eReader-Modellen PRS-300 (Pocket Edition) und PRS-600 (Touch Edition) will Sony in den USA vor allem über den Preis gegenüber Marktführer Amazon (Kindle-Familie) punkten. Insbesondere der kompakte Fünf-Zoller Sony Reader PRS-300 Touch Edition ist hier zu einem Kostenpunkt von $199 (140 Euro) eine attraktive Option. Im Gegenzug müssen Nutzer hier auf erweiterte Features wie einen eingebauten MP3-Player oder erweiterbaren Speicher verzichten.

weiterlesen