Skip to main content

Amazon schließt Diskussionsforen, startet neues Kindle-Forum

Bei Amazon gibt es künftig eine bedeutsame Möglichkeit weniger zum Austausch von Kunden untereinander. Der Online-Händler schließt schon am kommenden Freitag (13.10.17) weltweit seine Diskussionsforen, wie das Unternehmen kurzfristig bekannt gab. Für Kindle-Nutzer hat Amazon allerdings bereits eine Alternative parat.

In einer extrem knapp gehaltenen Meldung ohne Angabe von Gründen im Forum-Kopf sowie als Thread in ausgewählten Unterforen weist Amazon seit wenigen Tagen auf die Abschaltung hin. Die Bekanntmachung im Volltext:

Die Amazon-Foren werden am 13. Oktober 2017 stillgelegt. Amazon bedankt sich bei den Mitglieder dieser Community für ihre Beiträge in den Diskussionsforen.

Die Amazon-Diskussionsforen sind eine Institution, in der sich Kunden seit vielen Jahren allgemein über Produkte austauschten und Hilfestellung gaben. Anders als bei Rezensionen, wo nur die Erfahrungen mit einem bestimmten Artikel wiedergegeben werden.

Diskussionen finden inzwischen woanders statt

Vermutlich weil allgemeine Diskussionen anders als spezifische Kundenmeinungen nicht direkt verkaufsfördernd wirken, die Administration aber nichtsdestotrotz viel Zeitaufwand erforderte, zieht Amazon jetzt den Stecker.

Dazu hat Amazon neben den Rezensionen inzwischen auch artikelspezifische Kundenfragen auf den Artikelseiten, was eine Teilaufgabe der Foren obsolet macht. Und schließlich haben sich in den letzten Jahren viele Diskussionen aus traditionellen Bulletin Boards in soziale Medien verlagert.

Nagelneues “Kindle-Forum” für Hardware und Inhalte

Die allgemeinen Foren werden also abgeschaltet, Nutzern der Kindle-Plattform und von (sonstiger) Amazon-Hardware wird aber weiterhin eine Möglichkeit zum Austausch offeriert. Der Abschalthinweis im Kindle-Forum auf Amazon.de ist – anders als die Hinweise an anderer Stelle – mit einem Link zu einem “verbesserten Hilfeforum mit erweiterten Diskussions-Kategorien” versehen. Das unter de.amazonforum.com erreichbare Forum dreht sich ausschließlich um Amazon-Angebote (Kindle Hardware und Inhalte, aber auch Amazon Prime Dienste, Fire Tablets, Amazon Echo und so weiter).

Neues Amazon-Forum

Das neue Forum startete erst am gestrigen Montag und ist noch entsprechend leer. Ob sich das ändert und tatsächlich eine neue Community entsteht, werden die nächsten Monate zeigen. Und ist sicher auch abhängig davon, an welcher Stelle beziehungsweise ob überhaupt Amazon auf das Forum hinweist. In den USA leitet Amazon verweist Diskutanten aktuell vorwiegend auf Goodreads für Buchdiskussionen und auf die Influencer-Plattform Spark für allgemeinen Austausch. Eine solche Weiterleitung an bestehende Diskussionsstrukturen bei Tochter-Plattformen ist für den Online-Händler sicherlich strategisch sinnvoller als der Betrieb eines weiteren “wertlosen” und nur von wenigen Hardcore-Usern genutzten Diskussionsforum.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


S i mon 23. Oktober 2017 um 09:47

amazon entfernt sich immer weiter von seinen Kunden und wird dem Schrotthändler eBay immer ähnlicher

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*