Skip to main content

BookBeat – Test & Erfahrungen in 2019

Mit BookBeat kannst du beliebig viele Hörbücher zum monatlichen Fixpreis hören. Die Online-Plattform bietet eine Auswahl an über zehntausend Hörbüchern mit unbegrenztem Hörgenuss, im Anschluss an eine kostenlose Testphase stehen zwei attraktive Abo-Angebote zur Auswahl. Im Folgenden findest du unsere Erfahrungen mit der Hörbuch-Flatrate BookBeat.


Neben eBook Readern und Podcasts sind Hörbücher eine digitale und tolle Alternative zu Papierbüchern. Wer schwere Schmöker nicht ständig mit sich herumschleppen möchte, findet in Hörbüchern eine geeignete Option für lange Bahnfahrten und entspannte Stunden daheim. Neben dem Marktführer Audible bietet auch BookBeat eine App an, mit der du Hörbücher ganz einfach über dein Smartphone hören kannst.

Sortiment und Tarife von BookBeat

Bei BookBeat kannst du Hörbücher aus zahlreichen Genres von verschiedenen Verlagen hören. Insgesamt sind mehrere hundert Verlage vertreten. Dazu gehört unter anderem Lübbe Audio, Random House Audio und Der Hörverlag. Auch Bücher auf anderen Sprachen findest du. Da das Unternehmen ursprünglich aus Schweden stammt, findest du hier neben englischen, italienischen und spanischen Hörbüchern auch schwedische und finnische. So kannst du nebenbei deine Fremdsprachenkenntnisse erweitern, etwa als Alternative oder zusätzlich zu Sprachlern-Apps wie Babbel.

BookBeat ist eine Tochterfirma des schwedischen Medienunternehmen Bonnier, zu dem in Deutschland unter anderem Ullstein, Piper und Carlsen gehören. Der Buchmarkt ist dem Unternehmen also nicht fremd. Du findest zahlreiche Bücher der genannten Verlage im Sortiment des Streaming-Dienstes. Im Februar 2016 kam BookBeat auf den schwedischen Markt. Erst seit 2017 ist der Dienst auch in Deutschland erhältlich.

Im Standard-Abo bekommst du für 14,90 Euro im Monat 30 Stunden Hörgenuss. Du kannst die Hörbücher streamen oder herunterladen und so auch offline anhören. Das verleiht dir mehr Flexibilität. Du kannst beispielsweise auch im Flugzeug und auf langen Reisen auf deine Hörbücher zugreifen, ohne auf eine gute Internetverbindung angewiesen zu sein. Im Standard-Abo erhältst du außerdem eine App-Version für Kinder.

Im Premium-Abo zahlst du 19,90 Euro monatlich und kannst auf so viele Hörbücher zugreifen, wie du möchtest. Du erhältst grenzenlosen Hörgenuss und kannst unbegrenzt viele Hörbücher herunterladen. Das Premium-Abo eignet sich darüber hinaus als Familienkonto. So können bis zu fünf Premium-Profile unter einem Konto laufen. Neben dem Grundbetrag zahlst du für jedes weitere Konto 4,90 Euro im Monat. Bei fünf Profilen verringern sich die Kosten für jeden Nutzer somit erheblich. Auch hier gibt es wieder eine App-Version für Kinder. Alle Abos sind jederzeit kündbar.

BookBeat ist aktuell verfügbar für Tablets und Smartphones mit iOS und mit Google-Android-Betriebssystem. Die entsprechende BookBeat-App kannst du im App Store respektive bei Google Play gratis herunterladen. Auf der Website kannst du zwar das Sortiment betrachten und deine Kontoeinstellungen verwalten, eine Wiedergabe der Hörbücher ist hier aktuell allerdings nicht möglich.

Tarife bei BookBeat

BookBeat im Test: Meine Erfahrungen

BookBeat im Test: Meine Erfahrungen

BookBeat hat einige Vorteile aber auch Nachteile, die wir dir im Folgenden zusammenfassen. Das schwedische Startup ist wohl der größte Konkurrent der Amazon-Tochter Audible. Vor allem für “Vielhörer“ lohnt sich der Streaming-Dienst. Während du bei Audible nur ein Hörbuch im Monat kostenlos erhältst und für jedes weitere zahlen musst, kannst du bei BookBeat auf so viele Hörbücher zugreifen wie du möchtest, je nach Abo für 30 Stunden im Monat oder unbegrenzt.

Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn dir dein ausgewähltes Hörbuch nicht gefällt. Du kannst ganz einfach ein anderes Buch auswählen, ohne dass zusätzliche Kosten auf dich zukommen. Bücher, die du in Zukunft hören möchtest, kannst du ganz einfach auf deinem Profil speichern. Wenn du zwei Bücher zu hören anfängst, werden beide automatisch gespeichert. Wenn du ein Hörbuch pausierst, kannst du das nächste Mal genau an dieser Stelle weiter hören. Die App verrät dir außerdem, wie viel Prozent du von dem gesamten Hörbuch bereits gehört hast.

Die Verwendung von BookBeat ist kinderleicht und selbsterklärend. Alle nötigen Funktionen sind sofort ersichtlich, so dass dem Hörvergnügen nichts im Wege steht. Auf der Startseite findest du Empfehlungen aus den aktuellen BookBeat-Bestsellern. Suchst du etwas Bestimmtes, findest du die Auswahl in Kategorien unterteilt. Ein bestimmtes Hörbuch kannst du direkt in die Suchleiste eingeben. Bevor du das Hörbuch deiner Wahl allerdings nutzen kannst, musst du erst einmal ein Abo abschließen.

Kostenlose Probewochen

Das kostenlose Probeabo läuft bei BookBeat über zwei Wochen (Rabattcode: 2wgratis). In dieser Zeit kannst du unbegrenzt auf Hörbücher zugreifen, sie streamen oder herunterladen. Nach der Probezeit kannst du das Abo entweder kündigen oder dich für die weitere Verwendung der App entscheiden. Schon bevor du das Probeabo abschließt, musst du dich für eins der verfügbaren Abos entscheiden. Empfehlenswert ist die Auswahl des Premium-Abos, da du hier auf unbegrenzt viele Hörbücher zugreifen kannst. Wenn du BookBeat nach den zwei Wochen weiter verwenden möchtest, läuft dein ausgewähltes Abo weiter.

Das Abschließen der Probewochen geht schnell, so dass du innerhalb weniger Minuten auf die Hörbücher Zugriff hast. Bedenke allerdings, dass du eine Zahlungsmethode wie deine Paypal-Daten hinterlegen musst. So kannst du dein Abo nach den zwei Probewochen bequem fortführen, ohne etwas an deinem Konto zu verändern. Wenn du das Abo jedoch nicht fortführen möchtest, solltest du rechtzeitig kündigen, damit die Zahlung für den Folgemonat nicht von deinem Konto abgebucht wird. Dies kannst du mit einem Mausklick unter der Einstellung "Abonnement" tun.

Das nötige Zubehör

Zur Verwendung von BookBeat benötigst du eigentlich nur ein Smartphone oder Tablet, auf dem du auf die Hörbücher zugreifen kannst. Auf einem PC kannst du die einzelnen Hörbücher zwar anschauen, sie aber nicht anhören oder herunterladen. Dafür ist ein iPhone, iPad oder iPod notwendig. Auch auf Android-Geräten kannst du die App nutzen. Wenn du deine Hörbücher an öffentlichen Orten hören möchtest, sind Kopfhörer empfehlenswert. So nimmst du nicht nur Rücksicht auf deine Mitmenschen, sondern kannst auch die Geräuschkulisse in deiner Umgebung ausblenden.

Sortiment

Das Sortiment ist recht umfangreich, allerdings bietet Audible hier die größere Auswahl. Es gibt verschiedene Kategorien, von Klassikern über Fantasy bis hin zu Ratgeberbüchern. Jede Kategorie unterteilt sich nochmal in verschiedene Unterkategorien. Die Auswahl kannst du dir nach verschiedenen Kriterien anzeigen lassen: Beliebtheit, Erscheinungsdatum, Bewertung, Titel, Autor. Im Gegensatz zu Audible gibt es bei BookBeat keine Eigenproduktionen, dennoch hat die App viele ungekürzte Hörbücher im Sortiment, so dass keine Details im Buch ausgelassen werden.

Neben Hörbüchern findest du auch einige eBooks auf BookBeat. Auch wenn die Auswahl hier übersichtlich ist, hast du so die Möglichkeit, auch einmal ein Buch selbst zu lesen.

Technische Aspekte

Die BookBeat-App orientiert sich stark an den Bedürfnissen des Nutzers, vor allem wenn es um die Hörfunktion geht. Die Hörbücher unterteilen sich in verschiedene Tracks, so dass du eine bessere Orientierung erhältst. Wenn du zu einer bestimmten Stelle zurückspulen oder vorspulen möchtest, kannst du den Vorgang mithilfe der Spuleinstellungen beschleunigen. Hier kannst du auswählen, wie groß deine zeitlichen Sprünge sein sollen, von 15 Sekunden bis 30 Minuten. Auch die Geschwindigkeit beim Vorlesen kannst du individuell einstellen. So kannst du die Aufnahme in der Originalfassung lassen oder bis zur Hälfte verlangsamen beziehungsweise bis auf das Doppelte beschleunigen.

Wenn du ein Hörbuch herunterladen möchtest, so dass du es auch offline hören kannst, funktioniert dies mit guter Internetverbindung innerhalb weniger Sekunden. Hat dein ausgewähltes Hörbuch eine etwas längere Abspieldauer, kann der Ladevorgang auch einige Minuten in Anspruch nehmen.

Für Menschen, die Hörbücher gerne zum Einschlafen nutzen, gibt es einen Schlafmodus, den du nutzen kannst, um das Abspielen des Hörbuchs nach der ausgewählten Zeit zu stoppen. Das können nur zehn Minuten oder bis zu zwei Stunden sein.

Technische Einstellungen in der BookBeat-App

Service

Auf deinem Profil kannst du deine Kontoinformationen verwalten, beispielsweise deine Zahlungsmethode, Email oder Passwort. Auch dein gewähltes Abonnement kannst du ändern. Du kannst außerdem die Sprachwahl deiner Bücher einschränken. Damit dir beispielsweise keine schwedischen oder finnischen Bücher angezeigt werden, kannst du hier deine präferierten Sprachen auswählen. Falls du einmal Hilfe brauchen solltest, findest du hier auch häufig gestellte Fragen und die dazugehörigen Antworten.

Die Website und App unterscheiden sich in den Einstellungsmöglichkeiten. Deine Kontoeinstellungen kannst du beispielsweise nur auf der Website verwalten. Klickst du in der App auf deine Kontoinformationen, wirst du automatisch zur BookBeat-Website weitergeleitet.

Das Abonnement ist jederzeit ganz einfach über die Einstellung “Abonnement“ auf der BookBeat-Website kündbar. Du kannst dein Abo zudem jederzeit downgraden, beispielsweise wenn du von einem Premium- auf ein Standard-Abonnement wechseln möchtest. Auch das ist unter der Einstellung “Abonnement“ möglich.

Bei der Auswahl eines Hörbuchs können dir die Bewertungen anderer Nutzer behilflich sein. Auch du kannst ein Hörbuch nach dem Hören bewerten und so die Auswahl eines Hörbuchs für andere Nutzer erleichtern. Allerdings kannst du nur Sterne-Bewertungen abgeben und keine Rezension zu den einzelnen Hörbüchern verfassen.

Einstellungsmöglichkeiten im Vergleich: BookBeat-Website und App

Alltagstauglichkeit

Egal ob in der Bahn, beim Kochen oder einfach nur zur Entspannung – Hörbücher eignen sich für viele verschiedene Anlässe. Sie können ganz einfach nebenbei laufen, so dass während dieser Tätigkeiten keine Langeweile aufkommt. BookBeat eignet sich somit hervorragend für Pendler, die täglich mehrere Stunden im Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln verbringen. Sie können mit BookBeat monatlich unbegrenzt viele Hörbücher herunterladen, so dass sie die Zeit sinnvoll nutzen können.

Auch als Einschlaf-Hilfe eignen sich Hörbücher hervorragend. BookBeat bietet sich aufgrund des integrierten Schlafmodus’ sehr gut für diesen Zweck an. Wenn du einige Minuten verschlafen hast, kannst du das Hörbuch mithilfe der Spuleinstellungen ganz einfach zurückspulen.

BookBeat: Preis/Leistung und Vergleich mit Audible

Der Preis von 19,90 Euro im Monat für ein Premium-Abo kann erst einmal hoch erscheinen. Wenn du jedoch bedenkst, wie viel ein einzelnes Hörbuch kostet, nämlich meist zwischen 10 und 20 Euro, ist der Preis gerade für Menschen, die mehrere Hörbücher im Monat hören, lukrativ. Schon ab einem Download von drei Hörbüchern monatlich lohnt sich das Premium-Abo. Das Standard-Abo mit 14,90 Euro monatlich ist schon bei einem Download von zwei Büchern lohnenswert.

Bei BookBeat hast du Zugriff auf ein breites Angebot an Hörbüchern. Zudem gibt es einige wenige eBooks, die du über die App lesen kannst. Das ist besonders für Tablet-Nutzer vielversprechend. Bücherliebhaber kommen bei BookBeat also voll auf ihre Kosten. Für Menschen, die Hörbücher nur selten nutzen und wahrscheinlich nicht mehr als ein Hörbuch monatlich hören, ist die App allerdings weniger lohnenswert. Hier bietet Audible die bessere Alternative mit der Möglichkeit eines Flex-Abos von 9,95 Euro monatlich inklusive eines Hörbuchs. Für jedes weitere Hörbuch muss der Nutzer bei Audible dann noch einmal 9,95 Euro zahlen, womit sich im Vergleich BookBeat bereits am dem zweiten Hörbuch pro Monat amortisiert.

BookBeat im Test: Mein Fazit zu BookBeat

lesen.net Redakteurin Luisa Stickeler

Während meiner Testphase begleitete mich BookBeat vor allem auf langen Zugfahrten und bildete eine hervorragende Alternative zu Podcasts und dem üblichen Musikhören. Ich konnte mehrere Hörbücher testen, wobei mich einige mehr und andere weniger begeisterten. Dank der Bewertungen der anderen Nutzer konnte ich jedoch im Voraus einen guten Eindruck von dem jeweiligen Hörbuch erlangen, auch wenn ich mir das ein oder andere mal eine präzise Rezension gewünscht hätte. Das Sortiment fand ich durchaus zufriedenstellend. Obwohl Audible weitaus mehr Hörbücher im Angebot hat, ist die Auswahl bei BookBeat doch weitaus umfangreicher als bei Spotify.

Die einfache Handhabung der App war für mich ebenfalls ein Pluspunkt. Die einzelnen Funktionen erklären sich fast von selbst, so dass ich mich direkt zurechtfand und meine Lieblingstitel schnell herunterladen konnte.

BookBeat kostenlos testen

Bookbeat kannst du kostenlos testen. Kündigen kannst du dein Probeabo ganz einfach in den Einstellungen. Während deinen Probewochen kannst du auf unbegrenzt viele Hörbücher zugreifen und so viel hören, wie du möchtest. Du erhältst also eine umfassende Hörbuch-Flatrate ohne Einschränkungen.

10 votes, average: 4,60 out of 510 votes, average: 4,60 out of 510 votes, average: 4,60 out of 510 votes, average: 4,60 out of 510 votes, average: 4,60 out of 5 (10 votes, average: 4,60 out of 5)
You need to be a registered member to rate this post.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*