Skip to main content

Google startet Hörbücher-Angebot (ein bisschen)

Hörbücher und Hörspiele sind seit Jahren einer der wenigen zuverlässigen Wachstumstreiber in der Buchbranche. Ein Trend, dem sich auch Google nicht länger verschließt und jetzt als letzter der großen Plattform-Betreiber auch vertonte Bücher in sein Sortiment aufgenommen hat. Das Startangebot kann sich sehen lassen, für die Platzhirsche Amazon und Apple besteht allerdings kein Grund zur Aufregung – noch nicht zumindest.

“50 Prozent aufs erste Hörbuch” lautet das Aktionsangebot von Google zum Start des neuen Sortiments, das als Unterrubrik von Google Books (und nicht etwa von Google Music) eingerichtet wurde. Auch die regulären Preise der angebotenen Hörbücher und Hörspiele – anders als bei Büchern und eBooks greift hier nicht die deutsche Buchpreisbindung, die Anbieter sind frei in der Preisgestaltung – können sich die Preise durchaus sehen lassen.

Google Hörbücher Gutschein

Als Start-Angebote präsentiert Google unter anderem die Hörspiel-Fassung von Ken Folletts “Die Säulen der Erde” für 3,99 Euro und ein Hörspiel der Satire “Er ist wieder da” für gerade einmal 1,99 Euro. Die beiden Vertonungen sind bei Musik-Streaming-Flatrates wie Spotify und Napster allerdings seit langem im Inklusiv-Sortiment. Bei halbwegs aktuellen AAA-Titeln aus dem Aktionssortiment wie “Qualityland” und “Grey” liegt Google in unseren Stichproben auf Augenhöhe bis leicht unter dem Preisniveau von Amazon/Audible und Apple. Wirkliche Schnäppchen gibt es hier aber nicht – beziehungsweise eben nur bei Nutzung des 50-Prozent-Gutscheines, der bis Ende Februar eingelöst werden kann.

Hörbücher für Google ohne große Priorität…

Generell wird sich Google mit dem Sortiment und den Preisen wohl nicht nennenswert vom vielfältigen Wettbewerb differenzieren, zu dem neben Plattform-Anbietern wie Apple auch deutsche Online-Händler wie Thalia (die mit ihrem Hörbuch-Abo auch eine verkappte Flatrate haben) und Weltbild zählen. Außen vor steht die Amazon-Tochter Audible mit ihren zahlreichen selbst produzierten ungekürzten Lesungen, die sich bei Hörliebhabern großer Beliebtheit erfreuen. Exklusive Hörbücher bei Google Play können für die nähere Zukunft wohl ausgeschlossen werden. Für den nach Börsenwert aktuell zweitwertvollsten Konzern der Welt (hinter Apple) haben schlicht andere Themen Priorität, was auch die stiefmütterlich behandelte digitale Bücher-Ecke in Google Play illustriert.

…aber viel Potenzial dank Android und Google Home

Google Home Lautsprecher

Allerdings: Google verantwortet mit Android nicht nur die mit Abstand weltgrößte Mobile-Plattform und kann hier breitflächig für seine Hörbücher trommeln, sondern hat mit Google Home auch einen massiv gepushten intelligenten Lautsprecher im Programm. Wie bei gleichartigen Produkten von Amazon und Echo liegt der Fokus auf dem digitalen Sprachassistenten und seinen Fähigkeiten. Aber der Lautsprecher ist nicht zuletzt auch ein Gerät zum Kauf und direkten Wiedergabe von Audio-Dateien aus Google Play, wozu neben Musik natürlich auch Hörbücher und Hörspiele zählen – und Google wird dafür Sorge tragen, dass er dafür auch eingesetzt wird.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*