Skip to main content

Kindle-App kann jetzt auch linksbündig

Zeit wurde es: Die Kindle-App für iOS- und Android-Geräte, die weltweit wohl meistgenutzte Anwendung zur Lektüre von eBooks, stellt Text auf Wunsch jetzt auch linksbündig anzeigen. Allerdings nicht bei jedem Titel.

Die diese Woche freigegebene neue Kindle-App-Version (7.14.0.18 bei Google Android, 5.12 bei iOS) brachte eine von vielen Lesefreunden seit vielen Jahren herbeigesehnte Option zur Schriftformatierung. Statt als Blocksatz wird Text als Wunsch jetzt auch linksbündig dargestellt.

Auf Kindle-Lesegeräten wurde diese Funktion bereits im Frühjahr mittels Firmware Update nachgerüstet. Der Großteil der Kindle-Leser wird inzwischen allerdings per App auf seine Bibliothek zugreifen, das illustrierte nicht zuletzt der Run auf die Prime-Reading-Bibliothek vergangene Woche (die anders als die Kindle-Leihbücherei nicht nur auf eBook Readern der Kindle-Familie zugänglich ist).

Standard nur bei eBooks aus dem Kindle Store

Ein kleines “aber” gibt es jedoch. Linksbündig werden nur Bücher angezeigt, bei denen der “verbesserte Schriftsatz” bereits aktiviert ist. Diese 2015 zusammen mit dem Kindle Paperwhite 3 eingeführten Layout-Verbesserungen wie Silbentrennung haben inzwischen praktisch alle über den Kindle Store geladenen eBooks – allerdings eben nur diese. Wer seine eigene Büchersammlung linksbündig in der Kindle-App lesen will, dem bleibt nur der Weg über eine recht experimentelle Konvertierung mittels Calibre

Ähnliche Beiträge


Kommentare


A 4. Februar 2018 um 22:22

Hallo, wie bzw wo kann ich denn ggfs auswählen ob ich Blocksatz oder linksbündig lesen möchte.
Liebe Grüße
A

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*