Skip to main content

Podimo – Test und Erfahrungen 2022

Podimo Test Erfahrungen

Podimo ist ein vergleichsweise junges Start up aus Dänemark, das euch Podcasts und Hörbücher anbietet. Diesen Service könnt ihr euch ähnlich wie Spotify oder Apple Music vorstellen: Alle zur Verfügung stehenden Inhalte können über beliebige Endgeräte, also Smartphones oder Tablets, angehört werden. 60 Tage lang kannst du den Service kostenfrei testen; danach zahlst du 4,99 Euro im Monat. Im Folgenden findest du unsere Erfahrungen mit Podimo.


Nicht nur eBook Reader stehen in der Gunst vieler Leseratten ganz weit oben. Hast du einmal keine Lust, selber ein Buch zu lesen, greifst du einfach zum Hörbuch. Egal ob auf dem Weg zur Arbeit oder zum entspannten Feierabend: Diese digitale Alternative zum gebundenen Buch hat längst zahlreiche begeisterte Anhänger gefunden. Audible ist der unumstrittene Marktführer, wenn es um hochwertige Hörbücher geht. Doch auch Podimo können wir dir bedingungslos empfehlen.

Sortiment und Tarife von Podimo

Während sich Audible und viele weitere bekannte Anbieter auf Hörbücher spezialisiert haben, legt Podimo das Hauptaugenmerk auf Podcasts. Hunderte exklusive Podcasts und etwa 20.000 Hörbücher: Langeweile kommt bei Podimo gewiss nicht auf. Alles was du tun musst: Lade dir die App auf dein Smartphone herunter.

Hast du dich nach dem Probezeitraum für ein kostenpflichtiges Abo entschieden, zahlst du dafür 4,99 Euro im Monat. Bist du vom Angebot überzeugt, kannst du auch gleich ein Jahresabo eingehen und zahlst dafür 39,99 Euro. Das entspricht 3,33 Euro im Monat; du sparst also sogar noch etwas. Deine Inhalte kannst du auch offline anhören, was sich im Alltag als recht praktisch erweist. Neben Podcasts und Hörbüchern bietet Podimo auch spezielle Inhalte für Kinder an. Diesen Kinderbereich kann man besonders positiv bewerten. Immerhin hat Podimo vor einiger Zeit die Kinderbuch-App Fairytell aus Dänemark übernommen und das Sortiment damit beachtlich erweitert. Für deinen monatlichen Beitrag von 4,99 Euro kannst du auf alle Inhalte der App zugreifen und den vollen Service nutzen. Ein Premium-Abo wie zum Beispiel bei BookBeat gibt es bei Podimo nicht. Natürlich kannst du dir auch aktuelle Inhalte bekannter Autoren wie zum Beispiel Jo Nesbø, Hape Kerkeling, Stephanie Meyer oder Marc-Uwe Kling herunterladen.

Die Inhalte von Podimo kannst du auf allen Smartphones und Tablets wiedergeben. Es gibt auch eine offizielle Webseite von Podimo. Hier kannst du dir zwar das aktuelle Sortiment ansehen und von einigen Inhalten auch einen Trailer ansehen, sie aber nicht komplett wiedergeben.

Podimo Tarif

Podimo im Test: Meine Erfahrungen

Podimo wird von der Podimo ApS in Kopenhagen in Dänemark betrieben. Dabei hat das Unternehmen ein relativ überschaubares Angebot an Hörbüchern. Dafür findest du hier aber zahlreiche Podcasts, die es anderswo nicht gibt. Eine weitere Besonderheit: Bei Podimo kannst du dich sogar als eigener Podcaster anmelden und Podcasts hochladen.

Podimo im Test: Meine Erfahrungen

Podimo hat definitiv Vorteile gegenüber anderen Anbietern, aber auch einiges, was weniger gut gefällt. Als Konkurrent zu Audible kann man das dänische Start-up sicher noch nicht bezeichnen. Vielhörer werden von dem Angebot vielleicht enttäuscht sein. Wer aber einige spannende Podcasts und eine gute Auswahl an Hörbüchern sucht, ist hier genau richtig.

Die Verwendung ist selbsterklärend. Du musst also kein Technikfreak sein, sondern einfach nur mit deinem Smartphone umgehen können. Hast du die App installiert, stehen dir laut Anbieter "die besten Geschichten für jede Stimmung" zur Auswahl. Ähnlich wie bei Audible gibt es auf der Startseite persönliche Empfehlungen, die du gerne nutzen kannst. Natürlich gibt es auch ein Suchfeld. Dieses kannst du nutzen, wenn du auf die Suche nach einem ganz bestimmten Hörbuch bist.

Kostenloser Probezeitraum

Der kostenlose Probezeitraum ist bei vergleichsweise lang. Immerhin 60 Tage lang kannst du Podimo kostenlos nutzen. Genug Zeit also, um sich mit dem Sortiment und den Funktionen umfassend vertraut zu machen.

Möchtest du dann ein Abo abschließen, musst du dich mit deiner Mailadresse und einem Passwort registrieren. Um das Abo wieder zu kündigen, begibst du dich einfach auf die Webpräsenz von Podimo, loggst dich ein und klickst auf "Meine Mitgliedschaft". Hier kannst du den Service einfach und problemlos beenden. Eine Kündigung auf dem Smartphone ist ebenfalls möglich. Im Google Play Store kannst du deine bestehenden Abos kündigen.

Das nötige Zubehör

Wie bei den meisten anderen Anbietern auch, benötigst du nur ein Smartphone oder Tablet, um auf die Inhalte zuzugreifen. Auch empfehlen wir dir die Anschaffung von Kopfhörern. Sie sind sinnvoll, wenn du häufiger in der Öffentlichkeit Hörbücher oder Podcasts anhörst.

Sortiment

Das Sortiment mag im Vergleich zu Audible oder Spotify recht klein erscheinen. Wenn man sich allerdings näher auf der Webseite umsieht, wird schnell klar: Auch bei Podimo ist für jeden Geschmack das Passende dabei. Es gibt sogar eine eigene Kategorie mit Angeboten speziell für Kinder. Die Hörbücher für Erwachsene wiederum sin din die Kategorien Bestseller, Krimi, Belletristik, Liebe und Romantik unterteilt. So musst du nicht lange suchen und kannst sofort in der Rubrik stöbern, die dich am meisten interessiert.

Neben den mehr als 10.000 Hörbüchern findest du auch unzählige Podcasts auf Podimo. In der heutigen Zeit sind diese beliebt wie nie und du findest mit Sicherheit schnell deine liebsten Genres. Egal ob True Crime oder Geschichten aus dem Alltag mit Prominenten wie Daniela Katzenberger: Die Podcasts sind definitiv das Highlight auf Podimo. Zählt man Hörbücher und Podcasts zusammen, kommt man auf mehr als 800.000 Inhalte bei Podimo. Langeweile sollte also erst einmal nicht aufkommen.

Technische Aspekte

Möchtest du Hörbücher oder Podcasts hören, verlangst du natürlich ein einwandfreies Klangerlebnis und vor allem eine einfache Bedienbarkeit. Auch in diesem Punkt konnte Podimo durchaus überzeugen. Um die Funktionen nutzen zu können, musst du zunächst einen Account erstellen. Du musst also deinen Namen und deine E-Mail-Adresse angeben und dir dann ein Passwort erstellen. Ist das erledigt, wählst du eine Zahlungsmethode aus. Du kannst via Paypal oder Kreditkarte zahlen oder dich für die Option Sofortüberweisung entscheiden. Die Angabe der Zahlungsmöglichkeit ist zwingend, selbst wenn du dich nur für den Probezeitraum entscheidest. Möchtest du den Service nicht weiter nutzen, musst du innerhalb des Probezeitraums kündigen. Tust du das nicht, verlängert sich dein Abo automatisch. Auch das ist allerdings kein Problem, denn du kannst das Abo zu jeder Zeit wieder kündigen, ohne eine Frist einzuhalten.

Die Bedienung ist recht simpel. Du hast unter anderem die Möglichkeit, diverse Inhalte zu deiner persönlichen Bibliothek hinzuzufügen. Diese kannst du nach Datum des Hinzufügens, Podcasttitel oder zuletzt veröffentlichte Folge sortieren. Klickst du auf einen Podcast, siehst du weitere Details oder kannst diesen sofort abspielen. Klickst du auf den Player, kannst du die Länge und den Fortschritt verfolgen. Auch die Abspielgeschwindigkeit lässt sich beliebig ändern. In der Praxis bewährt hat sich der Schlaftimer. Hier kannst du eingeben, zu welchem Zeitpunkt der Podcast automatisch aufhören soll zu spielen. Nutzt du also die Hörbücher oder Podcasts zum Einschlafen, ist das eine recht sinnvolle Funktion.

Positiv: Du kannst Hörbücher herunterladen und offline hören. Zum Herunterladen benötigst du natürlich eine Internetverbindung. Ist diese gut, ist der Vorgang binnen weniger Sekunden abgeschlossen.

Was dich ebenfalls interessieren wird: Podimo ist ein absolut seriöser Anbieter, bei dem du dir um die Sicherheit deiner Daten keine Gedanken machen musst. Alle Daten werden per SSL-Verschlüsselung übertragen. Als Bezahlmethoden stehen dir Paypal und Kreditkarte zur Auswahl, was ebenfalls sehr sicher ist. Zu guter Letzt: Es gibt keine versteckten Kosten und du gehst kein Risiko ein. Dein Abo kannst du jederzeit sowohl über die Podimo Webseite als auch über die App wieder kündigen. Ebenfalls wichtig: Es gibt eine Service Hotline, die du bei allen Fragen oder Problemen erreichen kannst. Auch per E-Mail ist das Unternehmen erreichbar.

technische Aspekte

Technische Einstellungen in der Podimo-App

Service

Gut gefällt beim Anbieter Podimo, dass dir sowohl ein telefonischer Service als auch ein E-Mail-Kontakt zur Verfügung steht. Auf deinem Profil kannst du zu jeder Zeit deine Kontoinformationen verwalten und deine Zahlungsmethode ändern. Podimo unterscheidet sich von anderen Anbietern dadurch, dass du hier auch deinen eigenen Podcast veröffentlichen kannst. Mit diesen kannst du sogar Geld verdienen. Du wirst mit 50 Prozent an den Einnahmen beteiligt. Die Einnahmen werden berechnet nach dem Preis, welcher der Nutzer im Monat zahlt. Verdienste kannst du dir ab 100 Euro im Monat auszahlen lassen.

Alltagstauglichkeit

Hörbücher sind in vielen Alltagssituationen nützlich: Egal ob als Einschlafhilfe oder damit die Bahnfahrt zur Arbeit schneller vorbeigeht. Beim Joggen oder anderen Sportarten sind Hörbücher und Podcasts ebenfalls nützlich. Das Gute bei Podimo ist, dass man die Inhalte auch offline hören kann. Podimo ist also absolut alltagstauglich. Alles, was du benötigst, ist ein Smartphone. Die App ist sowohl für iOs als auch für Android erhältlich.

Podimo: Preis/Leistung und Vergleich mit Audible

Podimo und Audible haben zunächst einmal eine entscheidende Gemeinsamkeit: Beide haben sich auf Hörbücher und Podcasts spezialisiert. Audible ist der Marktführer in Deutschland, wobei es mittlerweile einige Konkurrenten gibt. Spotify, BookBeat und auch Nextory und Thalia sind durchaus Alternativen; ähnlich wie Podimo.

Die Podimo Kosten sind mit 4,99 Euro im Monat sehr viel günstiger als bei Audible. Zum Vergleich: Für ein Audible Premium Abo zahlst du 19,90 Euro im Monat. Das lohnt sich definitiv nur für Vielhörer. Auch das Standard-Abo ist mit einem monatlichen Preis von 14,90 Euro immer noch drei mal so teuer wie der Grundbetrag auf Podimo. Nicht nur im Vergleich zu Audible ist Podimo mit Abstand der günstigste Anbieter. Auch Konkurrenten wie Nextory und BookBeat verlangen 9,99 Euro im Monat. Zudem ist das Podimo kündigen kinderleicht; du gehst also keinerlei Risiko ein.

Ein weiterer Vorteil im Vergleich zu Audible: Während du bei Audible jeweils nur ein Hörbuch ausleihen kannst, kannst du bei Podimo mehrere Inhalte gleichzeitig anhören.

Suchst du eine Alternative zu Audible, bei der du kein festes Abo eingehen musst? Dann sieh dir einmal ebook.de an. Hörbücher sind hier neben eBooks als Einzelkäufe erhältlich und du musst keinen monatlichen Grundbeitrag entrichten. Mit einem Produktsortiment von mehr als 13 Millionen Artikeln ist die Auswahl zudem immens groß.

Podimo im Test: Mein Fazit zu Podimo

Lisa Becker

lesen.net Redakteurin Lisa Becker

Meine Podimo Erfahrungen sind weitestgehend positiv. Ähnlich wie Audible verspricht auch Podimo unbegrenzten Hörgenuss. Zugegeben: Die Auswahl ist bei Podimo noch nicht so umfangreich wie bei Audible. Auch an die Auswahl bei Spotify kommt Podimo noch nicht heran. Dennoch konnte mich der Anbieter überzeugen. Den zahlreichen positiven Bewertungen im Internet kann ich mich nur anschließen: Podimo überzeugt vor allem dadurch, dass man jederzeit kündigen und die Inhalte auch offline hören kann.

Podimo kostenlos testen

Podimo kannst du bis zu 60 Tage lang kostenlos testen. Gefällt dir das Angebot, schließt du einfach ein Abo ab und zahlst dafür 4,99 Euro im Monat. Natürlich kannst du dieses jederzeit wieder kündigen, solltest du kein Interesse mehr haben. Eine vorab festgelegte Vertragslaufzeit wie bei vielen anderen Anbietern gibt es bei Podimo nicht. Den Service kann man einfach über die Webseite oder die App kündigen.

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 votes, average: 5,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this post.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*