Skip to main content

Text to Speech: Microsoft Outlook & OneNote erhalten gratis „Immersive Reader"

Menschen mit einer Lese-Schwäche sowie Lernende jeden Alters erhalten in den Microsoft-Anwendungen zusätzliche Unterstützung. Der Software-Konzern hat seine Lerntools, die neben einer Vorlese-Funktion auch zusätzliche Formatierungen zur leichteren Erfassung von Text beinhalten, steht jetzt auch für die beliebte E-Mail-Software Outlook sowie die Notiz-App OneNote integriert. Die Nutzung ist komplett kostenlos und in vielen Bereichen sinnvoll, nicht zuletzt zum Erlernen einer neuen Sprache.

Weiterlesen bei lernen.net

Ähnliche Beiträge


Kommentare


M. 12. Juni 2017 um 16:25

Das ist sehr interessant. Leider habe ich kein Windows 10, ich würde gerne das epub-Vorlesen testen. Weißt du vielleicht, ob das "semantic markup" zur Verbesserung von TTS-Output, das in Epub 3-Dateien theoretisch möglich wäre (wenn Anbieter es unterstützen würden), im Edge-Browser funktioniert? Ich schreibe zweisprachige Bücher und würde gerne einen Befehl einbauen, dass an der richtigen Stelle jeweils die Sprache gewechselt wird, sowie ggf. alternativen Text für Tabellen und hier und da eine Pause im Vorlesefluss.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*