Skip to main content

Das barmherzige Fallbeil

110°

Innerhalb weniger Tage werden in Paris die Leichen einer Mathematiklehrerin und eines reichen Schlossherrn entdeckt, die scheinbar Selbstmord begangen haben. Die brutale Szenerie alarmiert zwar die Polizei, doch es scheint keine Verbindung zu geben – bis Kommissar Adamsberg auf unauffällige Zeichnungen an beiden Tatorten stößt. "Wunderschöne Mischung aus Mythologie, Geschichte und Kriminalfall" (Amazon-Rezensent).

Infos über das Buch

Verlag:
Anzahl an Seiten: 513
Zurück zum Autorenprofil