Skip to main content

Das letzte Allegretto

100°

Was soll man tun, wenn man nach dem Tod des Vaters ein Unternehmen übernimmt und entdeckt, dass der Vater kein so sauberer Geschäftsmann war, wie man dachte? Diese Frage muss sich Magnus Wohlfahrt stellen. Schlimm auch, wenn der sogenannte Geschäftspartner die Drogenmafia ist. Magnus beschließt, aus dem Geschäft auszusteigen und kein Drogengeld mehr zu waschen. Die Mafia kann das natürlich nicht akzeptieren, denn hier geht es um viel Geld. Sie inszeniert einen Mord, der Magnus angehängt werden soll. Und als dann auch noch Magnus’ Bruder für das schmutzige Spiel genutzt wird, muss Magnus handeln, Hilfe bekommt er von einer geheimnisvollen Frau. Wie es dabei für ihn ausgeht, kann er aber nicht wissen.

Weitere eBooks

Weitere Aktionsangebote