Skip to main content

Das letzte Allegretto

Rebecca Gablé: Das letzte Allegretto
140°

Als Erbe des Familienunternehmen übernimmt Magnus die Leitung von seinem verstorbenen Vaters – und damit auch dessen schmutzige Geschäfte. Denn die Firma hatte Kontakte zur Drogenmafia. Als sein Bruder von eben diesen Kriminellen bedroht wird, beginnt für Magnus ein Spiel auf Leben und Tod. "Unterhaltsam und authentisch, die Geschichte könnte so oder ähnlich passiert sein" (Amazon-Rezensent).

Infos über das Buch

Verlag:
Anzahl an Seiten: 380
Zurück zum Autorenprofil

Weitere eBooks

Weitere Aktionsangebote