Skip to main content

Der rote Himmel

120°

Texas, 1860: Die amerikanische Gesellschaft ist innerlich zerissen, was auch an der Familie von Walther Fitchner nicht vorbeigeht. Walther ist gegen die Sklavenhaltung und die Abspaltung von der Union, steht damit im Staat aber weitgehend alleine da. Sogar in seiner Familie gibt es Widerworte, die im heraufziehenden Krieg eskalieren. “Ein spannendes Stück amerikanische Geschichte” (Amazon-Rezensentin). Sehr gute 4,6/5 Sterne bei 47 Amazon-Rezensionen für den historischen Roman, der wie beim Autoren-Duo üblich eher mit einer großen Geschichte als mit der ganz großen historischen Akkuratesse punktet. Abschluss der vierbändigen “Auswanderer-Saga” aber auch für sich genommen lesbar.

Weitere eBooks

Weitere Aktionsangebote