Skip to main content

Der Tätowierer von Auschwitz

120°

1942 wird Lale nach Auschwitz deportiert und soll von nun an Häftlingsnummern auf die Unterarme seiner Mitgefangenen tätowieren. Seine besondere Rolle nutzt er, um gegen die Unmenschlichkeit des Lagers zu kämpfen. Eines Tages muss Lale die junge Gitta tätowieren – und verliebt sich augenblicklich. Die beiden verlieren nie die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft. “Berührend, schockierend, wichtig“ (Amazon-Rezensentin). Nach einer wahren Geschichte.

Weitere eBooks

Weitere Aktionsangebote