Skip to main content

Die Elbflut: 1784

110°

Dresden, 1784: Seit dem Verschwinden ihrer Mutter hilft Luise ihrem Vater, einem Fischer. Sie beobachten beunruhigt, wie sich Eismassen auf der Elbe stauen. Der Geograph Conrad hat ähnliche Sorgen. Als Kinder zwischen die Eisschollen geraten, riskiert Conrad sein Leben, um sie zu retten und Luise spürt sofort eine besondere Verbindung zu ihm. Doch als das Eis bricht und Wassermassen stromabwärts schießen, werden Luise und Conrad im Chaos auseinandergerissen.

Infos über das Buch

Verlag:
Anzahl an Seiten: 449
Zurück zum Autorenprofil