Skip to main content

Die verlorene Handschrift

130°

Deutschland, Mitte des 19. Jahrhunderts: Professor Werner und Doktor Hahn finden in einem alten Bibliotheksverzeichnis Hinweise auf eine verschollene Handschrift des Tacitus' und begeben sich auf die Suche. Doch die Liebe lässt die beiden fast ihr Vorhaben vergessen und neidische Kollegen versuchen ihnen das Leben schwer zu machen. Werden sie das Rätsel um das verlorene Schriftstück lösen können?

Infos über das Buch

Verlag:
Anzahl an Seiten: 276
Zurück zum Autorenprofil

Weitere eBooks

Weitere Aktionsangebote