Skip to main content

Suche mich nicht

Harlan Coben: Suche mich nicht
110°

Simons Tochter Paige verschwindet urplötzlich. Und sie hinterlässt eine Nachricht, dass er sie nicht suchen soll. Doch er tut es trotzdem und bekommt den Hinweis, dass sie im Central Park gesehen wurde. Während Simon eines Tages im Central Park sitzt und an seine Tochter denkt, bemerkt er eine junge Frau, die ihm gegenüber sitzt und Beatles-Songs spielt. Sie ist dünn, schmutzig, zerlumpt, heruntergekommen. Fast hätte er sie nicht erkannt, aber sie ist es – seine Tochter. Als er sie anspricht, rennt sie davon. Und als Paiges Freund Aaron auftaucht, weiß Simon, dass seine Tochter in die Drogen abgerutscht ist. Er will sie unbedingt retten, sie, die nicht gerettet werden will. Aber er muss, muss ihr folgen, in diese dunkle Welt, in der Kriminelle leben, Drogen die beste Währung sind und in der niemand vor einem Mord zurückschreckt.

Weitere eBooks

Weitere Aktionsangebote