Skip to main content

Was wir im Dunkeln sehen

PROMO

Bonn, 1941. Helene, Ulrich und der Jude Daniel waren beste Freunde –bis Ulrich zum Nazi wurde. Während Daniel unter dem NS-Regime leidet, entdeckt Helene ihre Gefühle für ihn. Sie will ihn schützen, doch als Daniels Leben bedroht ist, braucht sie Ulrichs Hilfe. Sie ahnt nicht, was Ulrich für sie empfindet. Und welchen Preis sie und Daniel dafür bezahlen müssen. Ein berührender und spannender Roman.

Infos über das Buch

Verlag:
Anzahl an Seiten: 405
Zurück zum Autorenprofil

Weitere eBooks

Weitere Aktionsangebote