Skip to main content

Hera Lind

Hera Lind

Hera Lind wurde 1957 in Bielefeld als Tochter eines Arztes und einer Musikpädagogin geboren. Sie träumte davon, Lehrerin zu werden und studierte Germanistik und Katholische Religionslehre in Köln, wo sie auch ihr erstes Staatsexamen ablegte. Nebenbei absolvierte sie noch eine Ausbildung zur Konzertsängerin, in der sie ihr Gesangstalent unter Beweis stellte. Dieses Talent führte auch daszu, dass sie mehrere Konzerttourneen unternahm und im Chor des Westdeutschen Runfunks sang.

Während ihrer ersten Schwangerschaft 1988 schrieb sie ihren ersten Roman, der gleich zum Bestseller wurde und legte damit den Grundstein für ihre Schriftsteller-Karriere. Das allein reichte ihr allerdings nicht aus und so moderierte Hera Lind ab 1995 mit großem Erfolg im ZDF ihre eigene Talkshow und wechselte später zur ARD, um die beliebte Show “Herzblatt” zu moderieren. Die Einschaltquoten gingen allerdings zurück und so verließ die Sängerin und Autorin das Format 1998. Seitdem hatte sie noch einzelne TV-Auftritte und spielte als Schauspielerin im Film “Alles Glück dieser Erde”.

Heute lebt Hera Lind mit ihrem Lebenspartner, dem österreichischem Hotelier Engelbert Lainer, in Salzburg und ist unter anderem offiziell ernannte Botschafterin für die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung.

Bekannte Bücher und Buchserien von Hera Lind

Zwischen 1989 und 2015 veröffentlichte Hera Lind insgesamt 28 Bücher bei verschiedenen Verlagen. Schon ihr erster Roman “Ein Mann für jede Tonart”, den sie während ihrer ersten Schwangerschaft schrieb, war ein großer Erfolg. Mit weiteren Büchern wie “Das Superweib” (1994) und “Der gemietete Mann” (1999) schrieb sie weitere Bestseller, die ihre weibliche Leserschaft begeisterte. Mit späteren Büchern wie “Die Champagner-Diät” (2006) oder auch “Verwechseljahre” (2013) erreichte Hera Lind zwar immer noch treue Leserinnen, schaffte es jedoch nicht, an frühere Erfolge anzuknüpfen. Insgesamt verkauften sich ihre Bücher über 12 Millionen Mal und wurden auch in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Verfilmte Bücher von Hera Lind

Gleich acht Romane von Hera Lind schafften den Weg ins Kino oder auf die TV-Geräte. Besetzt waren sie zum großen Teil mit bekannten Schauspielern, die nicht selten von den erfolgreichen Büchern profitierten. So spielte Katja Riemann 1993 in der Kino-Verfilmung von “Ein Mann für jede Tonart” und für Veronica Ferres war die Hauptrolle im Film “Das Superweib” 1996 unter Regie von Söhnke Wortmann ein echter Volltreffer. Ihr zur Seite standen im Film andere bekannte Schauspieler wie Til Schweiger, Heiner Lauterbach und Liselotte Pulver. Weitere Verfilmungen waren unter anderem “Die Zauberfrau” mit Iris Berben, “Das Weibernest” mit Susanne Uhlen und Axel Milberg” oder auch “Schleuderprogramm” mit Annette Frier.

Leseprobe von Hera Lind

Nebenan rief jemand meinen Namen. »Linda!«

Ich hob den Kopf und machte einen langen Hals. Im Nachbargarten hob ein dunkelhaariger Mann kopfschüttelnd einen Roller auf und lehnte ihn an die Hauswand.

»Meint der mich?«, fragte ich amüsiert.

»Bist du elf und hast Zöpfe?« Michaela grinste. »Seine kleine Tochter heißt auch Linda.«

Sie griff zu einem Glas Weißwein, das wir uns an diesem frühsommerlichen Spätnachmittag gönnten, und prostete mir zu. »Heißt du eigentlich wirklich Linda, oder ist das eine Abkürzung von Sieglinde, Gerlinde oder etwas noch Schrecklicherem?«

»Ich heiße wirklich Linda«, bemerkte ich nicht ohne Stolz. »Wenn meine Eltern auch sonst viel verkehrt gemacht haben!«

»Der passt auch echt zu dir.« Michaela sah mich anerkennend an. »Strahlend und blond, und die Kurven da, wo sie hingehören … Linda heißt ja ›die Schöne‹, oder nicht?«

»Ach komm, hör auf, dich über mich lustig zu machen!« Ich schaute verlegen zu Boden und ließ meine große Zehe mit der knallroten Sandalette spielen, die mir vom Fuß gerutscht war.

»Ich hab zehn Kilo zu viel auf den Rippen, mein Blond ist nicht echt, und strahlen tu ich nur, weil es bei dir saugemütlich ist und wir endlich mal in Ruhe quatschen können.«

Das taten wir.

Aus Die Frau, die zu sehr liebte

Hera Lind bei Amazon Hera Lind bei Facebook

Hera Lind Aktionsangebote

Angebote ohne grünes Preisschild sind leider schon abgelaufen, hier findest du den aktuellen Preis auf der Händler-Seite. Wenn du nie wieder tolle Gratisaktionen und Rabatte verpassen willst, melde dich für unseren 3x wöchentlichen eBook Tipps Newsletter an und erhalte sofort 2+2 tolle gratis eBooks. Kostenlos nur bei uns!

Der Mann, der wirklich liebte

150°

Seit 8 Jahren führen Michael und Angela eine glückliche Ehe. Als Angela, gerade zum dritten Mal schwanger, urplötzlich einen Gehirnschlag erleidet und zur Gefangenen in ihrem eigenen Körper wird, geben die Ärzte ihr keine Chance. Ein Urteil, dem Michael keine Beachtung schenkt. “Herzergreifend und wirklichkeitsnah” (Amazon-Rezensentin). Gute 4,3/5 Sterne bei 186 Amazon-Rezensionen für den Roman nach einer wahren Geschichte.

Die Frau, die zu sehr liebte

170°

Als Frau eines Arztes und zweifache Mutter steht die 47-jährige Linda mit beiden Beinen im Leben, der Zauber ist aus der Ehe aber schon lange verschwunden. Da beginnt Linda eine leidenschaftliche Affäre mit einem Bankdirektor, der dann ihr zuliebe ebenfalls seinen Partner verlässt und mit seinen Kindern ins neue gemeinsame Heim zieht. Wo er schon bald eine dunkle Seite offenbart. “Unterhaltsam geschrieben und zum Ende überraschend spannend” (Amazon-Rezensentin). Nach einer wahren Geschichte. 

Verwandt in alle Ewigkeit

100°

Nach dem Scheitern ihrer scheinbar perfekten Ehe kehrt Lisa nebst 17-jähriger Tochter in ihre ungeliebte provinzielle Heimat zurück, um für ihre Zwillingsschwester eine Weile auf die gemeinsame alzheimerkranke Mutter Acht zu geben. Die beiden lange entzweiten Frauen nähren sich zunehmend wieder einander an. “Schönes, humorvoll geschriebenes Buch, mit ernstem Huntergrund” (Amazon-Rezensentin). Bislang gute 4,2/5 Sterne bei 35 Amazon-Rezensionen für einen leichten Roman zu einem schweren Thema.

Aktuelle Aktionsangebote

Weitere Aktionsangebote

Hera Lind Bestseller

Der Buchpreis bezieht sich immer auf die Print-Ausgabe. Den aktuellen eBook-Preis findest du direkt auf der Artikelseite.