Skip to main content

Ken Follett

Ken Follett

Ken Follett wurde 1949 im walisischen Cardiff geboren; sein Vater war Steuerinspektor in der traditionsreichen Bergbaustadt. Da Ken Follett in einer sehr religiösen Familie aufwuchs, entschied er sich nach der Schulzeit für das Studium der Philosophie. Heute gibt er allerdings an, kein religiöser Mensch zu sein. Ebenfalls prägend während seiner Kindheit und Jugend war das Verbot seiner Eltern, “moderne” Medien wie das Fernsehen zu nutzen. Deswegen verbrachte Ken Follett viel Zeit lesend in Bibliotheken.

Ken Follett wurde bereits früh Vater, nach dem ersten Semester an der Universität heiratete er deswegen auch seine Freundin Mary. Der zu dieser Zeit stattfindende Krieg in Vietnam sorgte bei ihm für eine zunehmende Politisierung – Follett ist bis heute aktives Mitglied der Labour Party. Nach dem Studium arbeitete er zunächst für unterschiedliche Zeitungen, musste im Laufe der Zeit jedoch feststellen, dass diese Arbeit seiner Liebe zum geschriebenen Wort nicht gerecht wurde. Also wechselte Ken Follett ab 1974 in einen Verlag, zu dieser Zeit begann er auch mit ersten Versuchen als Schriftsteller. Zwar erschienen einige Bücher von ihm, der echte Durchbruch kam aber erst 1978 mit der Veröffentlichung von “Eye of the Needle” (“Die Nadel”), das sich nicht nur sehr gut verkaufte, sondern auch bereits zwei Jahre später erfolgreich mit Donald Sutherland in der Titelrolle verfilmt wurde.
Nach dem großen finanziellen Erfolg zog Ken Follett mit seiner Familie für einige Jahre nach Frankreich, um sich dort ganz dem Schreiben zu widmen. Mitte der Achtzigerjahre zog die Familie zurück nach England, es kam zu einer Ehekrise. Ken Follett und seine Frau trennten sich, nach der Scheidung heiratete er seine zweite Frau Barbara, mit der er bis heute zusammen ist. Wenn Ken Follett nicht schreibt, engagiert er sich politisch und für verschiedene gemeinnützige Organisationen. Der Autor ist bekannt dafür, dass er und sein Team von 20 Mitarbeitern seine Werke akribisch recherchieren. Da Ken Follett nicht nur sehr spannend, sondern auch immer in einem relativ einfachen Sprachstil schreibt, wurden seine Werke in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Bekannte Bücher und Buchserien von Ken Follett

Zu den bekanntesten Büchern von Ken Follett gehören “Die Nadel” (“Eye of the Needle”) aus dem Jahr 1978, sein Agententhriller, der in der Zeit des 2. Weltkriegs spielt und ihm zum schriftstellerischen Durchbruch verhalf, “Die Säulen der Erde” (“The Pillars of the Earth”) von 1990; ein historischer Roman über den Bau einer mittelalterlichen Kathedrale sowie “Die Jahrhundertsaga” (“The Century Trilogy”), aus den Jahren 2010 – 2014. Letzteres ist eine epische Familiensaga über Schicksale im 20. Jahrhundert mit drei Titeln: “Sturz der Titanen”, “Winter der Welt” und “Kinder der Freiheit”.

Buchverfilmungen von Ken Follett

Zahlreiche Romane von Ken Follett wurden verfilmt. Bei den Kinofilmen liegt hierbei der Schwerpunkt auf seinen Thrillern wie “Die Nadel”, “Auf den Schwingen des Adlers” und “Codename: Rebecca”. Seine historischen Romane wie “Die Säulen der Erde” und “Die Pfeiler der Macht” wurden aufgrund des Umfangs zumeist als komplette Fernsehserien umgesetzt.

Leseprobe von Ken Follett

An einem verregneten Montag des Jahres 1961 wurde Rebecca Hoffmann ins Ministerium für Staatssicherheit der DDR bestellt.
Der Morgen begann ganz normal. Hans, Rebeccas Ehemann, fuhr sie in seinem beigefarbenen Trabant 500 zur Arbeit. In den einstigen Prachtstraßen von Berlin-Mitte waren noch immer die Spuren der Bombennächte des Zweiten Weltkriegs zu sehen. Umso fremder wirkten die tristen neuen Betongebäude, die zwischen den Häuserlücken in den bleigrauen Himmel ragten.
Hans, der im Justizministerium beschäftigt war, dachte während der Fahrt laut über seine Arbeit nach. »Die Gerichte dienen den Richtern, den Anwälten, der Polizei, der Regierung, nur nicht den Opfern«, sagte er. »In kapitalistischen Staaten ist das der Normalfall, aber im Sozialismus sollten die Gerichte für das Volk da sein. Nur ist das meinen Kollegen nicht bewusst.«
»Ich habe noch nie einen von ihnen kennengelernt, weißt du das eigentlich?«, bemerkte Rebecca. »Dabei kennen wir uns jetzt zwei Jahre und sind seit fast einem Jahr verheiratet.«
»Meine werten Kollegen würden dich nur langweilen«, erwiderte Hans. »Alles Anwälte.«
»Sind immer noch keine Frauen dabei?«
»Jedenfalls nicht in meiner Abteilung.«

Aus Kinder der Freiheit

Ken Follett bei Amazon Ken Follett bei Facebook

Ken Follett Aktionsangebote

Angebote ohne grünes Preisschild sind leider schon abgelaufen, hier findest du den aktuellen Preis auf der Händler-Seite. Wenn du nie wieder tolle Gratisaktionen und Rabatte verpassen willst, melde dich für unseren 3x wöchentlichen eBook Tipps Newsletter an und erhalte sofort 2+2 tolle gratis eBooks. Kostenlos nur bei uns!

Die Nadel

160°

Südostengland, 1944: Das größte Täuschungsmanöver des zweiten Weltkrieges ist im vollen Gange. Nur der deutsche Spion Henry Faber, genannt die Nadel, kommt den Engländern auf die Schliche. Gelingt ihm die Flucht oder wird er enttarnt, bevor er die entscheidenen Informationen an den deutschen Generalstab weitergeben kann? “Spannender Spionage-Krimi mit authentischem Background” (Amazon-Rezensent). Gute 4,4/5 Sterne bei 246 Amazon-Rezensionen für den ersten Spionageroman von Ken Follett, 1981 unter gleichen Namen erfolgreich verfilmt.

Die Säulen der Erde

180°

Der Tod des Königs führt im mittelalterlichen England zu einem Erbfolgestreit. In den Wirren des Bürgerkriegs versucht ein Baumeister sich seinen Lebenstraum zu erfüllen: die Errichtung einer Kathedrale in Kingsbridge. “Das Mittelalter lebendig gemacht” (Amazon-Rezensent). Gute 4,4/5 Sterne bei 963 Amazon-Rezensionen für den Auftakt der Bestseller-Reihe.

Sturz der Titanen

150°

Im Frühjahr 1914 rumort es in Europa quer durch die Länder und die sozialen Schichten. Der Kriegsausbruch verändert dann auch die Schicksale von adeligen Familien wie von Arbeitern – über Generationen hinweg. “Spannend, unterhaltsam, fesselnd, kenntnisreich und unglaublich gut geschrieben” (Amazon-Rezensent). Gute 4,2/5 Sterne bei 881 Amazon-Rezensionen für eines der meistverkauften Bücher der letzten Jahre. In sich geschlossener (!) Auftakt der Jahrhundert-Trilogie. 

Die Leopardin

140°

Frankreich, 1944: Eine britische Agentin hat in dem besetzten Land unter Zeitdruck eine heikle Sabotageaktion auszuführen. Zusammen mit fünf eiligst rekrutierten Frauen, die der Mission bei weitem nicht gewachsen sind. Eigentlich. “Spannend und überraschend bis zum Ende” (Amazon-Rezensent). Gute 4,3/5 Sterne bei 170 Amazon-Rezensionen für einen historischen Krimi, der ohne krasse Stereotype auskommt.

Der Mann aus St. Petersburg

180°

Im Vorfeld des ersten Weltkrieges glühen die diplomatischen Drähte. Russland will eine Militärallianz mit England schmieden, der russischer Anarchist Felix will das durch die Ermordung des russischen Verhandlungspartners verhindern. Felix ist auf einem guten Weg – bis er einer alte Bekannten wieder begegnet. “Kurzweiliger Roman mit historischem Hintergrund” (Amazon-Rezensent).

Aktuelle Aktionsangebote

Weitere Aktionsangebote

Ken Follett Bestseller

Der Buchpreis bezieht sich immer auf die Print-Ausgabe. Den aktuellen eBook-Preis findest du direkt auf der Artikelseite.