Skip to main content

Rebecca Gablé

Rebecca Gablé

Rebecca Gablé, bürgerlich Ingrid Krane-Müschen, wurde am 25. September 1964 in Wickrath, Mönchengladbach, geboren. Nach ihrem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau. Zudem studierte sie Anglistik und Germanistik, bevor sie mit “Jagdfieber” ihren ersten Roman heraus brachte. 1999 und 2000 hat sie altenglische Literatur an der Heinrich-Heine-Universität gelehrt, an der Rebecca Gablé zuvor studierte. Während die Erfolge ihrer Krimis eher gering waren, so ergatterten ihre historischen Romane die Beststellerlisten. Neben dem Schreiben interessiert sie sich sehr für die Geschichte, vor allem in Bezug auf das Mittelalter, und für die Musik. Sie spielt Klavier und singt selbst. Mit ihrem Mann lebt sie sowohl in ihrer Geburtsstadt Wickrath als auch auf Mallorca.

Bekannte Bücher und Buchserien von Rebecca Gablé

Ihren Durchbruch schaffte Rebecca Gablé im Jahr 1997 mit dem ersten historischen Werk “Das Lächeln der Fortuna”, das der Auftakt ihrer historischen Roman-Reihe über die Familie Waringham darstellt. Bisher hat diese Reihe fünf Bände.

Buchverfilmungen von Rebecca Gablé

Bisher gab es keine Verfilmungen von Gablés Werken. In einem Interview mit Histo-Couch gab sie bekannt, dass Rebecca Gablé einige Angebote von Filmrechten bekommt, sie jedoch nicht an eine realistische Verfilmung ihrer Romane glaubt. Sollte ihr jemand ein durchdachtes Konzept vorlegen, so Gablé, würde sie das Risiko einer Verfilmung eingehen.

Leseprobe von Rebecca Gablé

Nottingham Castle, Oktober 1330
Das sieht dem Bengel ähnlich«, knurrte Richard de Bury. »Wo bleibt er nur?«
Der alternde Gelehrte zog seinen feinen Wollmantel fester um sich und warf einen nervösen Blick zur schwarzen Burgmauer hinauf, an deren Fuß der kalte Herbstwind besonders schneidend zu pfeifen schien.
»Er wird schon kommen«, sagte William Montagu beschwichtigend. Er ging ein paar Schritte auf und ab, um sich warm zu halten.
»Herrgott, steht doch um Himmels willen still, Montagu, Euer Scheppern weckt ja die Toten auf.«
Montagu unterdrückte ein Seufzen und trat wieder zu ihm. »Ihr meckert wie ein altes Weib, Doktor. Niemand dort oben kann meine Rüstung hören bei dem Wind. Außerdem stehen die Wachen auf der Ostseite.«
»Woher wollt Ihr das wissen?«
»William Elland, der Kastellan, hat es gesagt.«
Bury brummte verächtlich. »Dann lasst uns hoffen, dass er die Wahrheit gesagt hat und kein doppeltes Spiel treibt.«

Aus Der König der purpurnen Stadt

Rebecca Gablé bei Amazon Rebecca Gablé bei Facebook

Rebecca Gablé Aktionsangebote

Angebote ohne grünes Preisschild sind leider schon abgelaufen, hier findest du den aktuellen Preis auf der Händler-Seite. Wenn du nie wieder tolle Gratisaktionen und Rabatte verpassen willst, melde dich für unseren 3x wöchentlichen eBook Tipps Newsletter an und erhalte sofort 2+2 tolle gratis eBooks. Kostenlos nur bei uns!

Das Haupt der Welt

3,99 EUR 7,99 EUR

110°

Im Jahr 929 wird der slawische Prinz Tugomir vom deutschen Heer unter Heinrich I. gefangen genommen und nach Magdeburg verschleppt, wo er schon bald zum Leibarzt und engen Vertrauten von Heinrichs Sohn Otto wird. Doch Tugomir bleibt eine Geisel am Hofe und wahrt Distanz zu den Göttern und Bräuchen der Sachsen – bis ihn Otto vor eine gewichtige Entscheidung stellt. “Sehr interessant, fesselnd und lehrreich” (Amazon-Rezensent). Gute 4,4/5 Sterne bei 345 Amazon-Rezensionen für den historischen Schmöker, der – eher untypisch für Rebecca Gablé – in Deutschland spielt und stellenweise erotisch explizit ist.

Der König der purpurnen Stadt

3,99 EUR 7,99 EUR

140°

Im mittelalterlichen London startet Jonah Durham nicht gerade mit den besten Voraussetzungen ins Leben: Die Eltern tot, der Lehrmeister trunksüchtig und gewalttätig. Dank einer schicksalhaften Begegnung und mit viel Ehrgeiz entwickelt er sich nichts desto trotz zu einem erfolgreichen Kaufmann und Ritter, was allerdings viele Neider und Intriganten auf den Plan ruft. “Sehr spannend und historisch gut recherchiert” (Amazon-Rezensent). Tolle 4,6/5 Sterne bei 285 Amazon-Rezensionen für den Schmöker.

Hiobs Brüder

110°

Im tiefsten Mittelalter tummeln sich auf einer kargen Gefängnisinsel allerlei gesellschaftlich unerwünschte Gestalten: Verrückte, Behinderte, Kriminelle, Querdenker. Infolge eines Sturms gelingt einigen von ihnen die Flucht nach England und damit in eine unbekannte Freiheit. “Eine fesselnde Geschichte einer faszinierenden Zeit” (Amazon-Rezensent). Gute 4,4/5 Sterne bei 253 Amazon-Rezensionen für das Epos.

Das letzte Allegretto

120°

Als Erbe des Familienunternehmen übernimmt Magnus die Leitung von seinem verstorbenen Vaters – und damit auch dessen schmutzige Geschäfte. Denn die Firma hatte Kontakte zur Drogenmafia. Als sein Bruder von eben diesen Kriminellen bedroht wird, beginnt für Magnus ein Spiel auf Leben und Tod. “Unterhaltsam und authentisch, die Geschichte könnte so oder ähnlich passiert sein” (Amazon-Rezensent).

Die Farben des Chamäleons

PROMO

20 Jahre hat Hendrik nichts von seinem verhassten Vater gehört, der in Südafrika lebt. Da steht plötzlich dessen Anwalt vor Hendriks Tür und berichtet ihm davon, die väterliche Goldminengesellschaft stehe vor einer feindlichen Übernahme. Kurze Zeit später ist der Anwalt tot, und Hendrik begibt sich inkognito auf eine gewagte Mission, um seiner Familie zu helfen. Der abwechslungsreiche und spannende Krimi von Bestseller-Autorin Rebecca Gablé (“Waringham”-Saga) ist digital frisch erschienen und derzeit exklusiv bei Hugendubel zu haben.

Jagdfieber

PROMO

Ihre historischen Romane (“Waringham”-Saga) verkauften sich hunderttausendfach, aber Rebecca Gablé kann durchaus auch im Hier und Jetzt hochspannende Geschichten erzählen. In diesem Krimi macht ein in den Breisgau abkommandierter frustrierter Bankrevisor in der dortigen verschlafenen Bankfiliale eine hochbrisante Entdeckung. Der gedruckt 1995 bei Bastei Lübbe erschienene facettenreiche Debütroman von Rebecca Gablé ist jetzt endlich auch digital zu bekommen, derzeit exklusiv bei Hugendubel.

Das Lächeln der Fortuna

100°

England im 14. Jahrhundert: Als der Vater des 12-jährigen Robert of Waringham wegen Hochverrats verurteilt wird und daraufhin angeblich Selbstmord begeht, muss sich der Junge als Stallknecht verdingen und sieht einer düsteren Zukunft entgegen. Mit Fleiß und Fortune geht Robert trotzdem seinen Weg bis zu Hof, Adel und Ritterschaft. “Durchgängig spannend und flüssig geschrieben, man kann unglaublich viel über die Geschichte des 14. Jahrhunderts lernen” (Amazon-Rezensent). Sehr gute 4,5/5 Sterne bei 757 Amazon-Rezensionen für den ersten von inzwischen fünf Waringham-Romanen. Jeder der dicken historischen Schmöker ist in sich geschlossen, es gibt aber natürlich verbindende Elemente.

Aktuelle Aktionsangebote

Weitere Aktionsangebote