Skip to main content

Renate Bergmann

Renate Bergmann

Die rüstige Rentnerin Renate Bergmann ist die bekannteste Twitter-Oma Deutschlands, die sich mit ihren humorvollen Tweets über alltägliche Situationen eine Fangemeinde mit über 36.000 Followern aufgebaut hat. 2014 veröffentlichte sie dann ihr erstes Buch und man erfährt mehr vom Privatleben der 82-Jährigen: geborene Strelemann, wohnhaft in Berlin Spandau, hat den Krieg miterlebt, ist vier Mal verwitwet und geht trotz ihres hohen Alters mit Frohsinn, Humor und Verschlagenheit durch das Leben. Aber wann und wo wurde Renate Bergmann geboren? Da überrascht es dann doch ein wenig, dass ihr Geburtsjahr mit 2013 angegeben wird und der Lebensbeginn der Online-Omi eigentlich nur im Kopf eines 39jährigen Mannes stattgefunden hat. Die erfolgreichen Anekdoten über Kindheitserinnerungen der älteren Generation, die viele Leser noch von ihren eigenen Großeltern kennen und den alltäglichen Problemen einer Seniorin, stammen aus der Feder von Torsten Rohde, einem Computerfachmann. Begonnen hat alles mit einem familiären Weihnachtsfest und einem Scherz unter Freunden über die jährlich wiederkehrenden Geschichten älterer Familienmitglieder. Mittlerweile hat Torsten Rohde mit seinem Pseudonym Renate Bergmann mehrere erfolgreiche Bücher inklusive einem Kochbuch veröffentlicht. Noch täglich kann man die Einträge von Renate Bergmann auf Twitter mitverfolgen.

Bekannte Bücher und Buchserien von Renate Bergmann

Bereits kurze Zeit nach Entdeckung von Twitter & Co. veröffentlichte Renate Bergmann 2014 ihr erstes Printmedium „Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker: Eine Online-Omi sagt, wie’s ist“. Kurzweilige Anekdoten über Senioren bei McDonalds, mit gleichaltrigen Freunden auf Begräbnisfeiern und dem Witwenclub räumen gründlich auf mit dem Bild der lieben, süßen Oma.

2015 folgten dann die zwei Bücher „Das bisschen Hüfte, meine Güte: Die Online-Omi muss in Reha“ und pünktlich vor Weihnachten „Über Topflappen freut sich ja jeder: Weihnachten mit der Online-Omi“.

Mit „Kennense noch Blümchenkaffee?: Die Online-Omi erklärt die Welt“ (2016) erhält der Leser eine Art Wörterbuch für ehemals alltägliche Begriffe, die heute kaum mehr verwendet werden. Wörter wie Leibchen, Donnerbalken oder dem Testbild nach Sendeschluss wecken bei vielen eigene Kindheitserinnerungen. Im selben Jahr werden auch die Themen Sterben & Erben in „Wer erbt, muss auch gießen: Die Online-Omi teilt auf“ auf charmant-humorvolle Weise behandelt. Kochen wie zu Omas Zeiten ermöglicht „Das kann man doch noch essen: Renate Bergmanns großes Haushalts- und Kochbuch“.

Verfilmte Bücher von Renate Bergmann

Keines der Bücher von Renate Bergmann wurde bisher verfilmt, aber alle sind als Hörbuch erhältlich.

Leseprobe von Renate Bergmann

Eigentlich war ich schon fertig mit dem Buch, da kommt das Fräulein vom Verlag und sagt: «Frau Bergmann, da müssen wir noch mal dran. Wir müssen die Figuren vorstellen, damit die Leser gleich verstehen, worum es geht.»
Figuren! Da geht mir der Hut hoch. Das sind meine Familie, meine Freunde und Bekannten! Aber die Gute hat ja recht, es ist wohl besser, wenn ich Ihnen kurz erzähle, mit wem Sie es hier zu tun kriegen. Wissense, nichts ist einem ja unangenehmer, als wenn man auf einer Feier oder einer Beerdigung Leute trifft und sie einem nicht vorgestellt werden. Da weiß man gar nicht, was man von den Menschen denken soll. So soll es Ihnen nicht gehen:
Gertrud Potter
Gertrud ist 82 und meine beste Freundin. Sie ist ein Pfundskerl, und ich kann immer auf sie zählen. Gertrud ist verwitwet, aber nur einmal. Wir sind wohl gut befreundet, jawoll, aber wenn es um Männer geht, waren wir immer Konkurrentinnen: Wenn Silvester 1962 nicht die Extraflasche Korn in der Bowle gewesen wäre, hätte sie sich Wilhelm von Morskötter geangelt. Gertrud hatte die Bluse schon zwei Knöpfe weit auf und knallroten Lippenstift dran. Aber nach ein paar Tassen Bowle lag sie in der Speisekammer unter den frisch geräucherten Leberwürsten, während Wilhelm und ich einen Spaziergang bei Mondschein machten.
Gertrud hat keinen echten Sinn für Schönes, wissense. Sie hat zusammengestoppeltes Besteck und Geschirr. Auf den Messern steht «Lufthansa», «Mitropa» oder «Palast der Republik». Woher sie die Messer hat, ist mir bis heute ein Rätsel. Sie ist noch nie geflogen.
Aber jetzt bin ich schon mitten im Erzählen, dabei wollte ich doch nur kurz ein paar Worte zu den wichtigsten Personen sagen. Entschuldigen Sie.

Aus Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker

Renate Bergmann bei Amazon Renate Bergmann bei Twitter

 

 

Renate Bergmann Aktionsangebote

Angebote ohne grünes Preisschild sind leider schon abgelaufen, hier findest du den aktuellen Preis auf der Händler-Seite. Wenn du nie wieder tolle Gratisaktionen und Rabatte verpassen willst, melde dich für unseren 3x wöchentlichen eBook Tipps Newsletter an und erhalte sofort 2+2 tolle gratis eBooks. Kostenlos nur bei uns!

Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker

100°

Bei Twitter begeistert die 82-jährige Renate Bergmann (tatsächlich übrigens ein junger Mann) mit ihren Anekdoten aus dem Rentner-Dasein Zehntausende, hier versucht sie sich in 34 unterhaltsamen Episoden erfolgreich auf der Langstrecke. „Dieses Buch ist an Humor und Frohsinn nicht zu überbieten. Man kann sich die Hauptperson tatsächlich vorstellen. Ein ‚älteres Mädchen‘ bestückt mit viel Humor, Verschlagenheit und ganz viel Knitz“ (Amazon-Rezensentin). Momentan gute 4,2/5 Sterne bei 227 Amazon-Rezensionen für zweifelsohne eine der besten „Social-Media-zu-Buch-Adaptionen“.

Aktuelle Aktionsangebote

Weitere Aktionsangebote

Renate Bergmann Bestseller

Der Buchpreis bezieht sich immer auf die Print-Ausgabe. Den aktuellen eBook-Preis findest du direkt auf der Artikelseite.