Skip to main content

Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzek wurde am 13. Oktober 1971 in Berlin geboren, wo er auch heute noch mit seiner Familie lebt. Er studierte zunächst Jura und promovierte nach dem ersten Staatsexamen im Urheberrecht. Parallel zu seinem Studium absolvierte er ein Volontariat beim Radiosender 104.6 RTL in Berlin und begann anschließend eine Karriere im Rundfunk. Sebastian Fitzek arbeitete unter anderem als Journalist, Unterhaltungschef und Chefredakteur bei verschiedenen Radiosendern und beriet später Hörfunkunternehmen als selbstständiger Berater. Zudem entwickelte er zusammen mit Produktionsfirmen Konzepte für TV-Unterhaltungsshows. Trotz seiner erfolgreichen Karriere als Autor ist er dem Radio treugeblieben: Sebastian Fitzek ist weiterhin Berater für den Sender 104.6 RTL. Hauptberuflich widmet er sich jedoch seit 2008 dem Schreiben. Im Jahr 2016 wurde Sebastian Fitzek als erster deutscher Schriftsteller mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet.

Bekannte Bücher und Buchserien von Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzek ist einer der erfolgreichsten Autoren im deutschsprachigen Raum und führt mit seinen Psychothrillern regelmäßig die Bestsellerlisten an. Auch international hat sich Sebastian Fitzek einen Namen gemacht: Seine Bücher wurden bisher in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Sein Thriller-Debüt “Die Therapie”, das von dem Psychiater Dr. Viktor Larenz und seiner verschwundenen Tochter Josy erzählt, verkaufte sich bisher über acht Millionen mal. Ähnliche Erfolge feierte Fitzek mit Psychothrillern wie “Splitter”, “Das Joshua-Profil”, “Das Paket” oder “Der Seelenbrecher”. Zusammen mit dem Rechtsmediziner Michael Tsokos schrieb Sebastian Fitzek den Thriller “Abgeschnitten”, der wie die meisten anderen seiner Bücher unter anderem auf der SPIEGEL Bestsellerliste landete.

Buchverfilmungen von Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzeks dritter Psychothriller “Das Kind” aus dem Jahr 2008 wurde 2011 in Berlin verfilmt und kam 2012 in die deutschen Kinos. Zusammen mit Zsolt Bács und Brian Cordray adaptierte Fitzek seinen Roman für die Leinwand, denn das Trio verfasste zusammen das Drehbuch. Zsolt Bács übernahm zudem die Regie. Das Kreativteam wollte den Film international vermarkten, drehte ihn deshalb in englischer Sprache und engagierte Schauspieler aus mehreren Ländern. Der junge US-Amerikaner Christian Traeumer spielt das Kind Simon Sachs, das an einem Hirntumor leidet und davon überzeugt ist, dass er in einem früheren Leben ein Serienmörder war. Simon wendet sich an den Anwalt Robert Stern, den der US-amerikanische Schauspieler Eric Roberts verkörpert. Stern wird gegen seinen Willen in den bizarren Fall hineingezogen und gerät schließlich selbst unter Verdacht. In den Nebenrollen sind bekannte deutsche Schauspieler wie Ben Becker und Dieter Hallervorden zu sehen. Mehrere Bücher von Sebastian Fitzek wurden zudem für das Theater adaptiert.

Leseprobe von Sebastian Fitzek

Als Emma die Tür zum Schlafzimmer ihrer Eltern öffnete, ahnte sie nicht, dass sie dies zum letzten Mal tun würde. Nie wieder würde sie sich, mit einem Stoffelefanten bewaffnet, nachts um halb eins an ihre Mutter kuscheln, vorsichtig bemüht, Papa beim Ins-Bett-Krabbeln nicht aufzuwecken, der im Traum mit den Füßen strampelte, zusammenhanglose Worte murmelte oder mit den Zähnen knirschte.
Heute strampelte, murmelte oder knirschte er nicht. Heute wimmerte er nur.
»Papa?«
Emma tapste von der Dunkelheit des Flurs ins Schlafzimmer. Das Licht des Vollmonds, der über Berlin in diesen Frühlingsnächten wie eine Mitternachtssonne thronte, fiel mit einem quecksilbrigen Schimmer durch die zugezogenen Gardinen.
Mit zusammengekniffenen Augen, über denen Emmas Pony wie ein kastanienbrauner Vorhang hing, konnte sie die Umgebung erahnen: die Rattantruhe am Fußende, die gläsernen Nachttische, die das ausladende Bett flankierten, den Schrank mit den Schiebetüren, in dem sie sich früher manchmal versteckt hatte.
Bis Arthur in ihr Leben trat und ihr das Versteckspielen verleidete.
»Papa?«, flüsterte Emma und tastete nach dem nackten Fuß ihres Vaters, der unter der Bettdecke hervorstach.
Sie selbst trug nur eine einzelne Socke, und auch die hing ihr kaum noch an den Zehen. Die andere hatte sie im Schlaf verloren, irgendwo auf dem Weg vom Einhorn-Glitzerschloss zum Tal der silbergrauen Flugspinne, die ihr im Traum manchmal Angst einjagte.
Aber nicht so viel Angst, wie ich sie vor Arthur habe.
Obwohl der ihr immer wieder versicherte, er wäre nicht böse. Aber konnte sie ihm vertrauen?

Aus Das Paket

Sebastian Fitzek bei Amazon Sebastian Fitzek bei Facebook

Sebastian Fitzek Aktionsangebote

Angebote ohne grünes Preisschild sind leider schon abgelaufen, hier findest du den aktuellen Preis auf der Händler-Seite. Wenn du nie wieder tolle Gratisaktionen und Rabatte verpassen willst, melde dich für unseren 3x wöchentlichen eBook Tipps Newsletter an und erhalte sofort 2+2 tolle gratis eBooks. Kostenlos nur bei uns!

Das Paket

160°

Seit die junge Psychiaterin Emma in einem Hotelzimmer von einem Serienmörder vergewaltigt wurde und nur knapp mit dem Leben davon kam, geht sie nicht mehr auf die Straße. In jedem Mann glaubt Emma ihren Peiniger zu erkennen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande von Berlin fühlt sich Emma sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für einen ihr völlig unbekannten angeblichen Nachbarn anzunehmen. “Spannend, nervenaufreibend und es wird nie langweilig” (Amazon-Rezensent). Der Fitzek-Thriller ist derzeit erstmalig reduziert.

Amokspiel

140°

Kriminalpsychologin Ira Samin hat nach einem schweren Schicksalsschlag eigentlich schon mit dem Leben abgeschlossen, ihren Selbstmord präzise geplant. Da wird sie zu zu einer Geiselnahme in einen Radiosender gerufen, wo ein perverses Spiel gespielt wird – und Millionen Menschen sind live dabei. “Unfassbar spannend, interessant und mitreißend” (Amazon-Rezensent). Gute 4,4/5 Sterne bei 591 Amazon-Rezensionen für den Fizek-Thriller, dessen TV-Adaption in einer Woche bei Sat 1 zu sehen ist. 

Das Joshua-Profil

220°

Der Schriftsteller Max Rhode hat sich nie etwas zuschulden kommen lassen, während sein Bruder ein pädophiler Straftäter ist. Doch Max wird in den nächsten Tagen ein schreckliches Verbrechen begehen – von dem er noch nichts weiß, wohl aber diejenigen, die ihn vorher abfangen und töten wollen. “Authentisch, spannend, überraschend und mit feinsinnigem Humor” (Amazon-Rezensent). Typischer Fitzek-Thriller mit außergewöhnlicher Komponente: Den Roman “Die Blutschule“, den der Hauptprotagonist im Buch als seinen einzigen literarischen Erfolg vorzuweisen hat, hat Fitzek tatsächlich geschrieben und als “Max Rhode” veröffentlicht.

Abgeschnitten

150°

Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. “Spannung pur und Herzklopfen” (Amazon-Rezensent). Gute 4,4/5 Sterne bei 786 Amazon-Rezensionen für den Psycho-Thriller, dessen Verfilmung vorige Woche ins Kino kam.

Das Kind

130°

Der Strafverteidiger Robert Stern bekommt das Mandat zur Verteidigung des 10-jährigen Simon angetragen, der sich der Polizei stellen will. Simon ist fest davon überzeugt, in seinem vorigen Leben ein Mörder gewesen zu sein. Was Robert Stern nur so lange anzweifelt, bis er von Simon zur ersten versteckten Leiche geführt wird. “Gänsehaut pur” (Amazon-Rezensent). Gute 4,2/5 Sterne bei 505 Amazon-Rezensionen für den Fitzek-Thriller.

Der Augenjäger

150°

Dr. Suker führt zwei Leben: Tagsüber ist er ein gefeierter Augenchirurg, Nachts vergewaltigt er Frauen – nachdem er ihnen die Augenlider entfernt hat. Um den Psychopathen zu stoppen, sucht die Polizei Hilfe an ungewöhnlicher Stelle. “Kein Buch für schwache Nerven: Spannung pur mit hohem Gruselfaktor” (Amazon-Rezensent). Gute 4,4/5 Sterne bei 716 Amazon-Rezensionen für den einstigen Bestseller. Fortsetzung von “Der Augensammler”, aber auch für sich zu lesen.

Der Augensammler

120°

Ein Psychopath tötet Mütter, entführt deren Kinder und gibt den Vätern 45 Stunden für die Suche. Der ehemalige Polizist und jetzige Reporter Alexander Zorbach findet eine heiße Spur zum “Augensammler”, gerät aber selbst unter Tatverdacht. “Ein Psycho-Thriller, der es ganz ohne Blut schafft, mir Gänsehaut zu bereiten. Spannender geht es kaum” (Amazon-Rezensent). Aktuell gute 4,4/5 Sterne bei 746 Amazon-Rezensionen für einen Fitzek-Klassiker.

Splitter

120°

Marc leidet an Erinnerungen an einen durch ihn verschuldeten Autounfall, bei dem seine schwangere Frau ums Leben kam. Linderung erhofft sich Marc von einem psychischen Experiment, das diese Erinnerungen aus seinem Gedächtnis tilgen soll – dann allerdings zum Alptraum wird. “Ein genialer Psychothriller, der durchdacht und fesselnd bis zum Schluß ist” (Amazon-Rezensent).

AchtNacht

140°

Als der Name von Ben bei der alljährlichen Todeslotterie gezogen wird, geht es für ihn nur noch ums Überleben der folgenden Nacht. Denn seine Ermordung ist in den nächsten Stunden straffrei – und wird mit 10 Millionen Euro versüßt. “Spannend, faszinierend und lesenswert” (Amazon-Rezensent). Vor nicht allzu langer Zeit noch die Nr. 1 der Spiegel-Bestsellerliste, erstmalig reduziert.

Aktuelle Aktionsangebote

Weitere Aktionsangebote

Sebastian Fitzek Bestseller

Der Buchpreis bezieht sich immer auf die Print-Ausgabe. Den aktuellen eBook-Preis findest du direkt auf der Artikelseite.

Bestseller Nr. 2
Die Therapie
1664 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
Das Paket: Psychothriller
979 Bewertungen
Bestseller Nr. 5
Passagier 23: Psychothriller
1457 Bewertungen