Skip to main content

Das Lied von Eis und Feuer

“Die Herren von Winterfell”, der Auftaktband zu “Das Lied von Eis und Feuer”

„Das Lied von Eis und Feuer“ ist eine mittelalterliche Fantasy-Saga von George R. R. Martin. Der erste Roman „Die Herren von Winterfell“ erschien im Original 1991 unter dem Titel „Game of Thrones“, die deutsche Version folgte sechs Jahre später im Jahr 1997. Im US-amerikanischen Original veröffentlichte George R. R. Martin fünf Romane in seiner Reihe, von denen noch zwei in Planung sein sollen. In der deutschen Übersetzung jedoch sind diese fünf Romane in zehn Bänden erschienen. Zwar gibt es noch eine andere Übersetzung mit ebenfalls fünf Bänden, die Übersetzung mit zehn Bänden ist allerdings die geläufigere, da die fünfbändige 1:1-Übersetzung auf 1000 Exemplare limitiert war. Erschienen ist die Fassung mit den zehn Romanen im blanvalet Verlag. In diesen Büchern werden einige der Namen auch verdeutscht, auch andere kleine Änderungen wurden in der Übersetzung vorgenommen. Der aktuellste Roman erschien in der deutschen Version im Jahr 2012 und trägt den Namen „Ein Tanz mit Drachen“.

Die Welt von „Das Lied von Eis und Feuer“ ist eine fiktive Welt erschaffen von George R. R. Martin, die jedoch stark an die mittelalterliche Zeit erinnert. Eines der Fantasy-Elemente ist, dass die Dauer der jeweiligen Jahreszeiten ungewiss ist und zumindest Sommer und Winter können oft jahrelang dauern. Die Geschichte setzt im Winter an. In der Handlung spielen die Adelshäuser und Thronkämpfe der verschiedenen fiktiven Regionen eine zentrale Rolle. Zwischen den unterschiedlichen Adelshäusern häufen sich die Spannungen und Konflikte aufgrund der Regierungen.

George R. R. Martin betonte in Bezug auf seine Werke, dass es sein Ziel sei, seine Leser und auch die Zuschauer seiner adaptierten Serie in Angst und Schrecken zu versetzen, wenn einer seiner Charaktere in Gefahr ist. Sie sollen laut eigener Aussage nicht denken, ein Charakter würde überleben, weil er sich in einer Heldenposition befinde. George R. R. Martin will die Atmosphäre schaffen, dass es jeden seiner Charaktere in jeder beliebigen Szene treffen könnte.

Buchverfilmung von “Das Lied von Eis und Feuer”

Die Romanreihe „Das Lied von Eis und Feuer“ wurde unter den Namen „Game of Thrones“ mit bisher sechs Staffeln als Serie adaptiert. Neben der Produktion einer Fernsehserie wurden auch diverse andere Spiele und Merchandise von „Das Lied von Eis und Feuer“ hergestellt. Immer mehr wurde George R. R. Martins geschaffene Welt zu einer Art Eigenmarke, die die Fans faszinierte. 2007 wurde die Produktion vom TV-Kanal HBO mit der Planung und den Castings der Schauspieler in Gang gesetzt, gedreht wurde jedoch erst ab dem Jahr 2010. Die Serie wird von den Kritikern hoch gelobt und genießt kommerziellen Erfolg. Auch der Autor George R. R. Martin wirkt an der Fernsehserie mit. Genau wie die Bücher beschäftigt sich auch die Serie mit komplexen Themen wie Religion, Kriege sowie die Machtverhältnisse zwischen den verschiedenen Figuren und Königreichen. Gedreht wurde für „Game of Thrones“ schon weltweit, zum Beispiel in Kroatien, Andalusien oder Marokko. Auch Island und Nordirland dienten als großflächige Drehorte. Ihren Ursprung hat die Serie jedoch in den USA, auch wenn die Mehrzahl der Darsteller aus Irland oder Großbritannien stammt. Im Mai 2015 besuchte sogar die britische Königin Elisabeth II. das Set von „Game of Thrones“. Die bisher sechs erschienenen Staffeln zeugen von jeweils zehn Episoden in einer Staffel. Ab Staffel sieben sollen es jedoch weniger Episoden werden. Insgesamt ist die Serie bisher auf acht Staffeln ausgelegt.

Leseprobe aus “Das Lied von Eis und Feuer”

»Wir sollten umkehren«, drängte Gared, als es im Wald um sie zu dunkeln begann. »Die Wildlinge sind tot.«

»Machen dir die Toten Angst?«, fragte Ser Weymar Rois mit nur dem Anflug eines Lächelns.

Gared ließ sich darauf nicht ein. Er war ein alter Mann, über fünfzig, und junge Lords hatte er schon so manchen kommen und gehen sehen. »Tot ist tot«, sagte er. »Die Toten sind nicht unsere Sache.«

»Sind sie denn tot?«, fragte Rois leise. »Welchen Beweis haben wir?«

»Will hat sie gesehen«, sagte Gared. »Wenn er sagt, dass sie tot sind, dann ist mir das Beweis genug.«

Will hatte es gewusst. Früher oder später würde man ihn in den Streit hineinziehen. »Meine Mutter hat mich gelehrt, dass Tote keine Lieder singen«, warf er ein.

»Das hat meine Amme auch gesagt«, erwiderte Rois. »Glaub nie etwas, das du an der Zitze einer Frau hörst. Selbst von den Toten kann man etwas lernen.« Seine Stimme hallte nach, zu laut im dämmrigen Wald.

»Wir haben noch einen langen Ritt vor uns«, erklärte Gared. »Acht Tage, vielleicht neun. Und es wird Nacht.«

Unbeeindruckt sah Ser Weymar Rois zum Himmel auf. »Das wird es jeden Tag um diese Zeit. Beraubt dich die Dunkelheit deiner Manneskraft, Gared?«

Will konnte den angespannten Zug um Gareds Mund erkennen, den kaum unterdrückten Zorn in seinen Augen unter der dicken, schwarzen Kapuze seines Umhangs. Gared gehörte seit vierzig Jahren der Nachtwache an, als Mann und schon als Junge, und er war es nicht gewohnt, dass man sich über ihn lustig machte. Doch es war mehr als das. Hinter dem verletzten Stolz bemerkte Will noch etwas anderes bei diesem alten Mann. Man konnte es wittern, eine nervöse Anspannung, die der Angst gefährlich nahe kam.

Will teilte sein Unbehagen. Vier Jahre war er auf der Mauer. Als man ihn zum ersten Mal auf die andere Seite geschickt hatte, waren ihm all die alten Geschichten wieder eingefallen, und fast war ihm das Herz in die Hose gerutscht. Später hatte er darüber gelacht. Inzwischen war er ein Veteran, hatte hundert Patrouillen hinter sich, und die endlose, finstere Wildnis, welche die Südländer den Verfluchten Wald nannten, konnte ihn nicht mehr schrecken.

Bis zum heutigen Abend. Heute war irgendetwas anders.

Aus Die Herren von Winterfell

Das Lied von Eis und Feuer Aktionsangebote

Angebote ohne grünes Preisschild sind leider schon abgelaufen, hier findest du den aktuellen Preis auf der Händler-Seite. Wenn du nie wieder tolle Gratisaktionen und Rabatte verpassen willst, melde dich für unseren 3x wöchentlichen eBook Tipps Newsletter an und erhalte sofort 2+2 tolle gratis eBooks. Kostenlos nur bei uns!

Aktuelle Aktionsangebote

Weitere Aktionsangebote