Skip to main content

Die Bestimmung

Auftakt der “Bestimmung”-Trilogie

„Die Bestimmung“, im Original mit „Divergent“ betitelt, ist eine Jugendbuch-Trilogie aus der Feder von Veronica Roth. Die Autorin war zur Zeit der Entstehung ihrer Trilogie selbst erst zwanzig Jahre alt und gerade dabei, Kreatives Schreiben in Chicago zu studieren. Ein futuristisches, dystopisches Chicago ist auch der Schauplatz ihrer Bestseller-Serie. Der Auftakt „Die Bestimmung“ erschien in der originalen Fassung im Jahr 2011, die deutsche Übersetzung des cbt-Verlags folgte ein Jahr später. Auf den ersten Teil folgte „Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit“ und „Die Bestimmung – Letzte Entscheidung“, im Original heißen die Titel „Insurgent“ und „Allegiant“. Mit diesen drei Büchern ist die Trilogie abgeschlossen. Zusätzlich veröffentliche Veronica Roth den Band „Fours Geschichte“, die die Geschichte des männlichen Hauptcharakters Four, auch Tobias Eaton genannt, beschreibt und aus seiner Sicht schildert, da die ersten drei Bücher aus der Erzählperspektive der Protagonistin Beatrice „Tris“ Prior geschrieben wurden.

Nach dem Krieg wurde um Chicago ein meterhoher Schutzzaun gebaut, um die Stadt vor der Außenwelt abzuschirmen. Die Bevölkerung ist in fünf sogenannten Fraktionen aufgeteilt, die jeweils unterschiedliche Eigenschaften und Ideale vertreten. Im Alter von sechzehn Jahren müssen alle Jugendlichen an einem Eignungstest teilnehmen, um festzustellen in welche der Fraktionen man am besten passt. Auch die Protagonistin Beatrice Prior nimmt an diesem Test teil. Sie stammt aus einer bescheiden lebenden Fraktion, die sich der Nächstenliebe verschrieben hat. Doch Beatrices Testergebnis zeigt keine Fraktion eindeutig an, sondern gleich drei für sie geeignete Fraktionen. Damit ist sie eine Unbestimmte, und die Unbestimmten werden vom System nicht zugelassen, sogar gejagt und eliminiert. Beatrice wechselt zu der Fraktion des Mutes und der Tapferkeit, um kämpfen zu lernen und sich frei zu fühlen, doch schon bald merkt sie, in wie großer Gefahr sie tatsächlich schwebt. Aber in ihrem Ausbilder, der sich Four nennt, scheint Beatrice einen Verbündeten gefunden zu haben.

Buchverfilmung von “Die Bestimmung”

Die Bücher waren Vorlage für drei Kinofilme, der Auftakt „Divergent“ kam 2014 in die Kinos. Shailene Woodley besetzte die Rolle der Protagonistin Beatrice „Tris“ Prior, Theo James spielte die männliche Hauptrolle “Four”. Die Dreharbeiten fanden zumeist tatsächlich in Chicago statt, an manchen Straßen und Orten wurde für den Dreh Dreck verstreut und verrottete Gegenstände verteilt, um der Gegend den Effekt einer Dystopie zu verleihen. Ein paar zusätzliche Szenen wurden in Los Angeles gedreht. Das Budget für den Auftakt der Trilogie betrug zunächst 40 Millionen US-Dollar, wurde nach dem großen Erfolg der „Die Tribute von Panem“-Filme von Lionsgate jedoch auf 85 Millionen US-Dollar aufgestockt.

Der Fortsetzungsfilm unter dem Titel „Insurgent“ kam ein Jahr später in die Kinos mit der selben Besetzung, die auch für den dritten Teil „Allegiant“ gleich blieb. Der zweite Teil erhielt im Gegensatz zum Auftakt jedoch größtenteils negative Kritiken. Für den ersten Teil waren die Rezensionen gemischt ausgefallen. Das dritte und finale Buch sollte in zwei Filme gesplittet werden, der erste Part „Allegiant“ kam im Frühjahr 2016 in die Kinos. Der zweite Part sollte den Titel „Die Bestimmung – Ascendant“ tragen und war ursprünglich für Juni 2017 angesetzt, nun ist die Zukunft von „Die Bestimmung“ allerdings ungewiss, da der dritte Film ein Flop in den Kinokassen war. Lionsgate wollte die Trilogie abschließen, so entschieden sie zunächst den vierten Film nur als TV-Spielfilm zu produzieren. Doch mittlerweile ist sogar die Entwicklung eines solchen Films nicht sicher. Auch eine Spin-Off Serie war im Gespräch, doch die Hauptdarstellerin Shailene Woodley wolle eine TV-Serie nicht weiterhin unterstützen und in diesem Falle aus der Rolle der Tris Prior aussteigen. Auch Theo James bestätigte, dass er nicht in einer Spin-Off Serie mitwirken würde.

Leseprobe aus “Die Bestimmung”

In unserem Haus gibt es nur einen einzigen Spiegel. Er befindet sich hinter einer Schiebetür im Flur des oberen Stockwerks. Meine Fraktion gestattet es mir, jeweils am zweiten Tag eines jeden dritten Monats davorzustehen, immer dann, wenn meine Mutter mir die Haare schneidet.

Ich sitze auf dem Stuhl, meine Mutter steht mit der Schere hinter mir, meine Haare fallen als matter blonder Kreis um mich herum auf den Boden. Als sie fertig ist, streicht sie meine Haare nach hinten und bindet sie zu einem Knoten. Ich bemerke, wie ruhig und konzentriert sie ist. Meine Mutter beherrscht die Kunst, sich selbst zu verleugnen. Von mir kann ich das nicht behaupten.

Als sie gerade mal nicht hinsieht, wage ich einen verstohlenen Blick auf mein Spiegelbild – nicht aus Eitelkeit, sondern aus Neugier. Innerhalb von drei Monaten kann man sich ziemlich verändern. Ein schmales Gesicht, große, runde Augen und eine lange, dünne Nase … ich sehe immer noch aus wie ein kleines Mädchen, dabei bin ich irgendwann in den letzten Monaten sechzehn geworden. Die anderen Fraktionen feiern Geburtstage, wir nicht. Das wäre selbstsüchtig.

»Fertig«, sagt Mutter, als der Knoten sitzt. Unsere Blicke treffen sich im Spiegel. Zum Wegschauen ist es zu spät, aber statt mit mir zu schimpfen, lächelt sie mein Spiegelbild an und ich antworte ihr mit einem Stirnrunzeln. Wieso tadelt sie mich nicht?

»Heute ist also der große Tag«, sagt sie.

»Ja.«

»Bist du aufgeregt?«

Ich schaue mir selbst im Spiegel in die Augen. Heute findet der Eignungstest statt. Er wird Klarheit schaffen, zu welcher der fünf Fraktionen ich gehöre. Und morgen, bei der Zeremonie der Bestimmung, werde ich mich bewusst für eine dieser fünf Fraktionen entscheiden. Es wird eine Entscheidung fürs Leben sein. Ich werde wählen, ob ich bei meiner Familie bleibe oder ob ich sie für immer verlasse.

»Nein«, sage ich, »der Test darf unsere Entscheidung schließlich nicht beeinflussen.«

Aus Die Bestimmung

Die Bestimmung Aktionsangebote

Angebote ohne grünes Preisschild sind leider schon abgelaufen, hier findest du den aktuellen Preis auf der Händler-Seite. Wenn du nie wieder tolle Gratisaktionen und Rabatte verpassen willst, melde dich für unseren 3x wöchentlichen eBook Tipps Newsletter an und erhalte sofort 2+2 tolle gratis eBooks. Kostenlos nur bei uns!

Die Bestimmung

170°

SciFi-Dystopie über eine Welt, in der alle 16-Jährigen einen Eignungstest abzulegen haben und dann in eine von fünf Fraktionen eingeteilt werden. Beatrice erfährt bei ihrem Test, dass sie eine Unbestimmte ist – was sie zu einer Gefahr für die Gemeinschaft macht. “Ein wunderbares Buch mit vielen Wendungen und Ideen darin. Eine Empfehlung für alle, die eine Mischung aus vielen Themen bevorzugen. Liebe, Action, Krieg, und und und. Es ist für alle etwas dabei” (Amazon-Rezensent). Gute 4,4/5 Sterne bei 687 Amazon-Rezensionen, die Originalausgabe war wochenlang die Nummer 1 der NYT-Bestsellerliste und zählt mit über 36.000 Amazon.com-Rezensionen zu den am häufigsten besprochenen Büchern beim Online-Händler. Auftakt einer Trilogie, die nicht nur an der Kinokasse in die Fußstapfen der Tribute von Panem tritt.

Aktuelle Aktionsangebote

Weitere Aktionsangebote

Die Bestimmung Bestseller

Der Buchpreis bezieht sich immer auf die Print-Ausgabe. Den aktuellen eBook-Preis findest du direkt auf der Artikelseite.

Bestseller Nr. 1
Die Bestimmung - Allegiant [dt./OV]
325 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
Die Bestimmung - Insurgent [dt./OV]
562 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
Die Bestimmung - Divergent [dt./OV]
883 Bewertungen
Bestseller Nr. 5
Atemlos - Gefährliche Wahrheit [dt./OV]
256 Bewertungen