Skip to main content

Calibre: Infos, Tipps und gratis Download

Calibre

Calibre ist ein kostenloses Programm für die Verwaltung und die Erstellung von eBooks. Die Software enthält zahlreiche nützliche Funktionen zum Lesen, Bearbeiten, Konvertieren und Organisieren der eigenen eBook-Bibliothek. Mit dem Editor lassen sich auch eBooks in den gängigen Formaten epub und awz3 erstellen.

Die erste Version von Calibre wurde im Herbst 2006 veröffentlicht. Das Tool hieß damals noch “libprs500”, angelehnt an den damals sehr populären eBook Reader Sony Reader PRS-T500. Der Name “Calibre” wurde im Jahr 2008 eingeführt. Der Begriff ist ein Kofferwort, “libre” ist im Sinne von frei und Open Source zu verstehen. Das vorgestellte “Ca” ist das offizielle Kürzel von Kalifornien, der Heimat von Chefentwickler Kovid Goyal. Die Eigenschreibweise ist klein (“calibre”), die offizielle Aussprache “Cali-ber” (und nicht etwa “Ca-Libre”). 

Mit mehreren Millionen aktiven Nutzern ist Calibre die beliebteste Verwaltungssoftware für eBooks weltweit. Das kostenlose Tool gibt es in Versionen für Windows-PCs, Mac OS und Linux.

Funktionsumfang: eBooks erstellen, konvertieren und importieren

Ab Werk lassen sich mit Calibre eBooks in allen gängigen Formaten importieren, editieren, erweitern und konvertieren, solange sie keinem Kopierschutz unterliegen. Die eBooks können direkt mit der Lesefunktion der Software geöffnet und/oder auf ein angeschlossenes kompatibles Lesegerät übertragen werden. 

Zu den unterstützten Eingangsformaten zählen cbz, cbr, cbc, chm,djvu, docx, epub, fb2, html, htmlz, lit, lrf, mobi, odt, pdf, prc, pdb, pml, rb, rtf, snb, tcr, txt und txtz. Als Ausgangsformate stehen azw3, epub, fb2, oeb, lit, lrf, mobi, htmlz, pdb, pml, rb, pdf, rtf, snb, tcr, txt und txtz bereit. Zudem lassen sich über calibre Newsartikel von Websites oder RSS-Feeds abrufen, als eBook abspeichern und natürlich auch an einen eBook Reader senden. Beim Konvertieren zwischen den einzelnen Formaten werden sowohl Schriftart sowie Buchstruktur als auch das Inhaltsverzeichnis an das Ausgangsformat angepasst, um eine gute Lesbarkeit zu gewähren.

Verwaltungs- und Editier-Funktionen von Calibre

Calibre E-Book-Editor

eBook-Editor von Calibre

Calibre dient vornehmlich als Verwaltungssoftware für die eigene eBook-Bibliothek. Die vorhandenen eBooks werden von Calibre automatisch anhand der hinterlegten und natürlich editierbaren Metadaten sortiert. Zudem kann der Nutzer calibre dazu veranlassen, mittels vorhandener Metadaten oder mithilfe einer ISBN-Suche weitere Metadaten zu finden und zu ergänzen. Die Organisation der Dateien lässt sich durch Tags und Kommentare ergänzen, die vom Nutzer individuell angepasst werden können.

Dateien, die sich in der Calibre-Bibliothek befinden, können mit einem eBook Reader automatisch synchronisiert werden. Dazu konvertiert Calibre Dateien, die von dem Gerät nicht gelesen werden können, automatisch in ein vom Gerät unterstütztes Format.

Der eBook Editor erlaubt das Bearbeiten von eBooks im epub- und azw3-Format, das vom Kindle genutzt wird. Dafür wird direkt der html- und css-Code des eBooks bearbeitet. Der eBook Editor von Calibre arbeitet mit einer Live-Vorschau, in der die durchgeführten Änderungen für den Nutzer sofort sichtbar werden. Ebenso hilft der Editor dem Nutzer dabei, das eBook zum Beispiel auf Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler oder Fehler im html-Code zu untersuchen. Auch Inhaltsverzeichnisse und Buchcover lassen sich mit Calibre anlegen.

Calibre Neuerungen in 2017

Knapp drei Jahre nach Version 2.0 gaben die Entwickler im Jahr 2017 Calibre 3.0 frei, die maßgebliche Verbesserungen in verschiedensten Anwendungsszenarien beinhaltete. Neu ist etwa ein einfach bedienbarer Content-Server zur zentralen Verwaltung von eBooks im gesamten Heimnetzwerk, womit mit verschiedenen Tablets, Smartphones und PCs auf dieselbe Bibliothek zugegriffen werden kann. Calibre 3.0 brachte außerdem ein neues Icon-Set nebst Unterstützung für Retina-Bildschirme mit, ebenso eine – in Teilen der Nutzerschaft sehnlich erwartete – Konvertierungs-Option ins docx-Format von Microsoft Word. 

epub & Kindle Kopierschutz (DRM) entfernen mit Calibre

Calibre lässt sich mit Hilfe von Plugins modular erweitern. Besonderer Beliebtheit erfreut sich das so genannte DeDRM Tool von einem Entwickler namens Apprentice Alf, mit dem sich der harte Kopierschutz von kindle- und epub-Dateien entfernen lässt. Die Entfernung des Kopierschutzes erfolgt ausschließlich bei ihrem Import in Calibre, infolge der Installation des Plugins sind etwaige bereits importierte Dateien also zunächst aus der Bibliothek zu entfernen und dann wieder hinzuzufügen.

Das Entfernen von Kopierschutz ist in vielen Ländern illegal, so auch in Deutschland. § 95a UrhG ist hier eindeutig: “Wirksame technische Maßnahmen zum Schutz eines nach diesem Gesetz geschützten Werkes oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstandes dürfen ohne Zustimmung des Rechtsinhabers nicht umgangen werden (…)”. Gleichwohl gab es unseres Wissens bislang noch keine juristische Verfolgung aufgrund des Entfernen von DRM. 

Aber auch technisch gibt es Hürden, die über den schadenfreien Download des Calibre-Plugins hinausgehen, zumindest für Kindle-Nutzer. Denn das neue Kindle-Books-Format KFX, das Amazon im Jahr 2015 zusammen mit seinen “erweiterten Formatierungen” und mit dem Kindle Paperwhite 3 einführte, ist bis heute nicht geknackt. Amazon bietet derzeit zwar noch beide Dateiformate parallel an. Für einen Download von “knackbaren” azw-Dateien bedarf es aber inzwischen zwingend entweder einer alten Version der Lese-Software Kindle für PC oder eines alten Kindle-Modells (mehr dazu hier). 

Calibre Download und erste Schritte bei der Nutzung

Calibre kann über der offiziellen Projekt-Website kostenlos heruntergeladen und anschließend auf dem eigenen Computer installiert werden. Bei alternativen Quellen ist höchste Vorsicht angesagt, so fangen sich Nutzer bei einem Download über die offiziell wirkende Adresse calibre.de tatsächlich bösartige Adware ein. Calibre ist quelloffene Freeware, womit auch eine Weiterverbreitung im Familien- und Freundeskreis gestattet ist. 

Nach dem Download hilft die ausführliche offizielle Bedienungsanleitung beim Einstieg in die Nutzung der Software. Dort gibt es auch Antworten zu häufig gestellten Fragen sowie Tutorials.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 votes, average: 4,50 out of 5)