Skip to main content

Debatte

Indie-Buchhandelskette Wortwerke expandiert

Infolge von Online-Shopping-Boom, E-Reading und nicht zuletzt der Weltbild-Pleite verschwanden in den letzten Jahren unzählige stationäre Buchhandlungen von der Bildfläche. Da ist es ansich schon eine Meldung wert, dass "Wortwerke" nur ein Jahr nach dem Start mit der ersten Buchhandlung bald schon die vierte Filiale eröffnet. Und das mit einem bemerkenswerten Konzept: Präsentiert werden ausschließlich Titel von Autoren und Verlage, die für die Regalfläche bezahlen.

weiterlesen

Sonntagsfrage: Gerätefarbe

Schwarz scheint als Einheitsfarbe für dedizierte Lesegeräte ausgedient zu haben, bei Marktführer Amazon erleben weiße Gehäuse eine bemerkenswerte Renaissance. Wobei die Farbwahl ist nicht nur Geschmacksache ist.

weiterlesen

Sonntagsfrage: Showrooming

Stöbern, informieren – und bei Buchläden: probelesen – in der Fußgängerzone, kaufen im Internet. Das Schlagwort "Showrooming" ist für viele Einzelhändler ein rotes Tuch, die Maßnahmen werden immer drastischer. Nachvollziehbar?

weiterlesen

Amazon.de kennt nur noch hilfreiche Rezensionen

"Hilfreich" oder "Nicht hilfreich", das war lange Zeit die Frage bei Rezensionen auf den Amazon-Artikelseiten. Bis Amazon in den letzten Tagen die Anzeige, wie viele Nutzer eine Rezension als "Nicht hilfreich" markiert haben, stillschweigend entfernte. Die Meinungen dazu gehen auseinander.

weiterlesen