Skip to main content

eBooks

Gratis eBooks im deutschen Kindle Store

Amazon-Kindle-2-01.jpgKostenlose eBooks gelten als eines der Erfolgsgeheimnisse von Amazons Kindle-Plattform. Die große Auswahl an gemeinfreien Werken wird rege nachgefragt (rund 90% aller eBooks auf der Bestsellerliste liegt bei 0,00 US-Dollar) und ist für Amazon durch entstehende GSM-Übertragungskosten zwar zunächst einmal ein Verlustgeschäft, steigert aber die Attraktivität von Hardware und Kindle Store beträchtlich. Deutsche Kindle-Nutzer müssen dagegen im Regelfall mindestens 2,30 US-Dollar „Roaming-Fee“ für digitale Literatur bezahlen – bis heute.

weiterlesen

Instapaper for iPad: Die Killer-App?

instapaper-1Seit Marco Arment am Dienstag eine iPad-Ausgabe seiner populären Applikation Instapaper ankündigte, kennt die Begeisterung um das Programm in der amerikanischen Online-Presse kaum noch Grenzen: Business Insider und Techcrunch sprechen gleichermaßen von einer „Killer-App“, in den Augen von Gizmodo wird Instapaper „für viele iPad-Käufe verantwortlich sein“, Wired kann sich ein iPad ohne Instapaper überhaupt nicht vorstellen. Tatsächlich ist das Tool ein krasser Gegenentwurf zu multimedial aufbereiteten E-Paper, über die Verlage Geld mit dem iPad verdienen wollen.

weiterlesen

6. „Read an E-Book Week“ eingeläutet

rebw10_ad_sony_150x200Heute beginnt die sechste „Read an E-Book Week„. Dabei handelt es sich um eine von mehreren Dutzend vorwiegend nordamerikanischen Branchenteilnehmern – Shops, Verlage, Autoren, Dienstleister, eReader-Hersteller – getragene Aktionswoche mit vielen kostenlosen und vergünstigten eBooks, in deren Verlauf die Vorzüge von digitalem Lesen angepriesen werden. Auch für deutsche Lesefreunde gibt es einiges zu sehen und zu laden.

weiterlesen

PaperC erweitert Angebot, senkt zeitweise Copypreis

paperc2Der Online-Copyshop PaperC, über den wir schon im Sommer ausführlich berichteten, hat sein Angebot in den letzten Monaten massiv erweitert. Über 2700 Sachbücher können inzwischen kostenlos online gelesen werden, gegen eine geringe Gebühr lassen sich einzelne Seiten auch „kopieren“ und damit physisch verfügbar machen. Neu dabei sind unter anderem rund 550 IT-Titel von O’Reilly und 115 Publizistikbücher vom UVK Verlag.

weiterlesen

Scribd öffnet sich Readern & Smartphones

scribdDie Online-Leseplattform Scribd, mit über 10 Millionen Dokumenten und monatlich rund 50 Millionen Besuchern (knapp eine Million aus Deutschland) die  Nr. 1 in diesem Bereich, möchte die Nutzung seiner Inhalte auf mobilen Geräten erleichtern. Dazu werde es vom kommenden Monat an einen „Export To Mobile“ Button bei allen kostenfreien Dokumenten (95%) geben, erfuhr das Wallstreet Journal vom Unternehmen. Das Angebots geht deutlich weiter als die bestehende „Export“-Funktion, mit der sich Online-Dokumente in verschiedenen Dateiformaten herunterladen lassen.

weiterlesen

Adventsaktionen bei Libreka, Ulmer, Jokers, …

Blaue Kugel im SchneeAm heutigen 1. Dezember gehen viele Online-Händler schon fast traditionell mit Sonderaktionen in die heiße Phase des Weihnachtsgeschäfts. Für Kunden bedeutet das zumeist besonders günstige Angebote, aber manchmal auch völlig kostenlose Promotiondreingaben. Das gilt in diesem Jahr auch für digitale Literatur.

weiterlesen

Instapaper: Online-Texte auf dem eReader lesen

instapaper Instapaper ist schon seit längerer Zeit ein Geheimtipp unter Lesefreunden. Über einen Klick auf ein individuelles Lesezeichen speichert der Online-Dienst die aktuell besuchte Website zur späteren Lektüre im PC-Browser oder iPhone (via App). Dabei war Instapaper schon bislang mehr als ein Bookmarking-Service: Die Seiten werden optinal als schnörkellose „text only version“ angezeigt,  barriere- und ablenkungsfreies Lesen steht im Vordergrund.

Konsequenter Weise macht der Textservice nun auch den Schritt auf den eBook Reader. Seit Sonntag lassen sich Websites nun auch mit einem Mausklick eReader-kompatibal machen. Neben dem inzwischen weit verbreiteten epub-Standard wurde dabei auch an Kindle-Nutzer gedacht – eine Speicherung ist auch im .mobi-Format möglich.

weiterlesen

Libreka: Bis Sonntag jeden Tag ein gratis eBook

herta-mueller-atemschaukelDie Download Days der Börsenverein-Plattform Libreka gehen in ihre heiße Phase. Von heute bis Sonntag steht jeden Tag für 24 Stunden ein anderes digitales Buch zum kostenlosen Download bereit.

Noch bis Mitternacht gibt es den Ratgeber Schmerzfrei sparen gratis (für 0,00 Euro bestellbar), zum morgigen Auftakt der Frankfurter Buchmesse folgt der Reisebericht Couch Surfing. Das absolute Highlight der Libreka-Sonderaktion ist dann am Donnerstag erhältlich.

weiterlesen

Elf gratis eBooks bei Libreka

librekaMit einer interessanten Sonderaktion rund um die Frankfurter Buchmesse bringt sich der eBook-Shop Libreka ins Gespräch. Die Plattform vom Börsenverein des deutschen Buchhandels verschenkt bis Anfang November insgesamt elf digitale Bücher.

Das Repertoire umfasst dabei durchaus spannende Titel, so unter anderem das für den Buchpreis nomierte „Atemschaukel“ von Hertha Müller (die weiteren nominierten Bücher sind nach wie vor ebenfalls auf Libkrea anlesbar). Harken: Jedes eBook steht nur für jeweils 24 Stunden zum Download bereit.

weiterlesen