Skip to main content

eReader

eReader ist eine gebräuchliche Abkürzung für eBook Reader. Dies umfasst fallen alle Geräte, die primär für das Lesen digitaler Bücher (eBooks) konzipiert sind. Sie zeichnen sich durch ihre kontrastreichen und augenfreundlichen Graustufen-Displays aus, die eine im Vergleich zu Smartphones und Tablets extrem lange Akkulaufzeit ermöglichen.

Die beliebtesten eReader in Deutschland sind derzeit der Tolino Vision 2 von der Tolino-Allianz, einem Zusammenschluss der großen deutschen Buchhändler, sowie der Kindle Paperwhite 3 von Amazon. Beide eReader kosten um 120 Euro und verfügen über recht ähnliche technische Spezifikationen. Im Detail und bei vor allem bei der Anbindung an die jeweiligen Store- und App-Ökosysteme gibt es aber einige Unterschiede; einen Vergleich der beiden eReader gibt es hier.

Im Folgenden findest du die aktuellsten eReader-News auf lesen.net in chronologischer Reihenfolge. Außerdem haben wir in verschiedenen Info-Artikeln umfangreiche Informationen zur eReader-Welt zusammengestellt. dazu zählen:

eBook Reader Testberichte von uns sowie von Institutionen wie der Stiftung Warentest
eBook Reader – Übersicht und Vergleich der wichtigsten eReader
Tablet Vergleich – für alle, die es etwas multimedialer haben wollen
Kostenlose eBooks in verschiedenen Formaten zur Befüllung des eReader

Neues XL-Lesegerät Kobo Aura H2O Edition 2 mit Blaulichtfilter, aber ohne microSD-Slot

Der japanisch-kanadische E-Reading-Spezialist Kobo hat seinem etwas in die Jahre gekommenen 6,8″ Lesegerät Aura H2O einen umfangreichen “Refresh” verpasst. Die Kobo Aura H2O Edition 2 ist leichter und kompakter als das Vormodell, verfügt über doppelt so viel Speicher und hat jetzt einen innovativen Blaulichtfilter zum angenehmeren Lesen in den Abendstunden. Zwei große Schattenseiten gibt es aber.

weiterlesen

Good e-Reader 6.8: eBook Reader mit Wacom-Screen und Android bei Kickstarter

eBook Reader mit einer Bildschirmdiagonale größer 6 Zoll sind selten. Will man dann auch noch einen Wacom-Layer für präzise Notizen und Zeichnungen mit vielen verschiedenen Druckstufen, wird es richtig dünn. Ein interessantes neues Modell versucht sich derzeit an einer Crowdfunding-Kampagne bei Kickstarter. Hinter dem “Good e-Reader 6.8” stehen allerdings Fragezeichen.

weiterlesen

Sony DPT-RP1: Neuer eBook Reader im XXL-Format

Abschied vom Abschied: 2013 stellte Sony letztmalig einen neuen eBook Reader vor, vor zweieinhalb Jahren verkündete der Konzern seine Abkehr vom Geschäft mit dedizierten Lesegeräten – und hat mit dem Sony DPT-RP1 jetzt doch wieder ein E-Ink-Gerät vorgestellt. Das Modell richtet sich mit seinem XXL-Formfaktor und einem stolzen Preis an professionelle Zielgruppen, könnte aber durchaus auf ein breiteres Interesse stoßen.

weiterlesen

E-Ink öffnet eigenen Online Store

In den letzten Jahren ist E-Ink zum Synonym für E-Reader-Displays geworden, die Panels des taiwanesischen Konzern stecken in allen aktuellen Lesegeräten. Erstmals verkauft E-Ink seine Bildschirme jetzt auch direkt: Von 1,1 Zoll bis 31,2 Zoll, von 99 US-Dollar bis 2.000 US-Dollar. Und teilweise auch in Farbe.

weiterlesen